Die diesjährigen Quoten der Castingshow DSDS waren bisher alles andere als berauschend: So schlecht wie in der 10. Staffel waren die Zuschauerzahlen schon lange nicht mehr. Dieser Trend erfasste leider auch die letzte Recall-Sendung - um genau zu sein wurde es nur noch schlimmer!

Die DSDS-Kandidaten auf Curacao
RTL / Stefan Gregorowius
Die letzte Sendung rutschte sogar unter die Vier-Millionen-Marke

Das Format rutschte nämlich erstmals nach vielen Jahren wieder unter die magische Marke von vier Millionen Zuschauern und Zuschauerinnen. Laut Quotenmeter.de war die Konkurrenz von Wetten, dass..? auf ZDF einfach zu stark. Alles andere als traumhaft waren also die mageren 3,92 Millionen Menschen, die man noch für den Verbleib der letzten Kandidaten und Kandidatinnen interessieren konnte. Insgesamt gab es lediglich 12,4 Prozent Marktanteil für die Mutter aller Casting-Shows. Aber wenigstens das Anschlussprogramm konnte dann die Bilanz dieses RTL-Abends retten. Denn "Der Bachelor - Nach der letzten Rose" lockte immerhin 3,95 Millionen Menschen vor den Bildschirm, was einem Marktanteil von 16,7 Prozent entsprach. Vor allem beim jungen Publikum kam die Sendung wahnsinnig gut an, erreichte sie doch grandiose 23,9 Prozent Marktanteil in der relevanten Werbegruppe.

Der Bachelor mit Rose auf dem Sofa
RTL / Stefan Gregorowius
"Der Bachelor - Nach der letzten Rose" lockte im Anschluss aber ordentlich Zuschauer vor den Bildschirm

Dumm nur, das der Bachelor jetzt erst einmal wieder eine Pause einlegt. Aber vielleicht erholen sich die Quoten von DSDS ja endlich, sobald die beliebten Live-Shows ausgestrahlt werden.

Der Bachelor mit den letzten vier Kandidatinnen
RTL
Vor allen Dingen beim jungen Publikum kam die Sendung toll an