Der Film über das Leben von Wrestling-Legende Hulk Hogan (60) ist kaum in Planung und schon mehren sich natürlich die Spekulationen, wer den blonden Schnauzbart-Träger in der Verfilmung spielen könnte. Einer, der dabei immer wieder Öl ins Feuer gießt, ist Hulk Hogan selbst.

Hulk Hogan redet in Rage
WENN Das würde zumindest Hulk Hogan gut finden

Noch vor kurzem hatte er seinen Sohn Nick Hogan (23) ins Gespräch gebracht. Doch daraus wird wohl eher nichts, schließlich ist der Spross des Wrestlers zwar selbstverständlich sein ganzer Stolz, doch seine Schauspielerfahrung hält sich eher in Grenzen. Abgesehen von den Familien-eigenen Reality-Formaten gab es da noch nicht viel. Grund genug für den Hulkster, die Pläne wieder etwas umzuschmeißen. Der US Weekly verriet er, wer das sein könnte: "Ich denke wir brauchen einen ernst zu nehmenden Schauspieler, der weiß, was er macht. Wissen Sie, wen ich gut finden würde? Der Typ, der in Thor mitgespielt hat!" Der Typ, der in "Thor" mitgespielt hat ist jetzt zwar nicht die genauste Angabe, aber grenzt den Kreis immerhin grob gesagt auf Samuel L. Jackson (64), Natalie Portman (32) und Chris Hemsworth (30) ein. Letzterem kann man eine gewisse Ähnlichkeit zum Hulkster auch nicht gerade absprechen.

Chris Hemsworth mit kürzeren Haaren
Bulls Press Der Australier könnte im Film über das Leben der Wrestler-Legende mitspielen

Da der Wrestler allerdings gerne seine Meinung ändert und der Film wohl auch noch nicht so weit ist, wie alle Fans hoffen, bleibt noch genug Zeit und Raum für weitere Spekulationen. Wir freuen uns jedenfalls schon auf den Film und hoffen, dass Hulk dann perfekt besetzt ist.

Nick Hogan macht das Peace-Zeichen
Owen Beiny/WENN.com Auch Nick Hogan war für die Rolle schon mal angedacht