19
Torschlusspanik?

Cameron Diaz sucht versauten Mann fürs Leben

Cameron Diaz will Mama werden
Bildquelle:  WENN
Erst vor kurzem verriet Cameron Diaz (39), dass sie am liebsten gleich mehrfach am Tag Sex habe und sich auch gerne mal mit Heidi Klum (39) oder Katie Holmes (33) vergnügen würde. Dieser Sex-Beichte folgt nun ein weiteres Bekenntnis der hübschen Schauspielerin.

Dem Magazin Prinz erzählte die Blondine, dass die Dreharbeiten zu ihrem letzten Film bei ihr den Wunsch nach eigenen Kindern geweckt hätten. Verantwortlich dafür sei vor allem die Schwangerschaftsbauch-Attrappe, die sie in ihrer Rolle als werdende Mutter tragen musste: „Dieses Ding hat übrigens was in mir ausgelöst. Seit dem Dreh spüre ich den heftigen Wunsch nach Kindern.“

Einziges Problem der langbeinigen Schönheit – der richtige Mann für die Familiengründung fehlt ihr noch. Cameron macht sich dafür zumindest teilweise selbst verantwortlich und gibt zu, früher fast ausschließlich auf Äußerlichkeiten geachtet zu haben. Das sei jetzt aber anders. Trotzdem hat der Filmstar eine ziemlich genaue Vorstellung von ihrem Zukünftigen: „Mein Traummann sollte charakterstark sein, also zuverlässig, einfühlsam und genau wissen, was er will. Nur dann kann man eine Beziehung auf Augenhöhe führen. Ach ja: Humor ist mir auch wichtig, er kann gerne versaut sein.“

Ihre neu entdeckte Sehnsucht nach Kindern will sich die Sexbombe aber gar nicht unbedingt durch eine eigene Schwangerschaft erfüllen. Vielmehr könne sie sich auch vorstellen zu adoptieren oder sich in einen alleinerziehenden Mann zu verlieben. Und auf diesem Wege bleibt der 39-Jährigen ja noch alle Zeit der Welt.
19 Kommentare

41
Stolz auf ihren üppigen Vorbau

Monster-Brüste! Emily Ratajkowski zieht wieder blank

Emily Ratajkowski zeigt ihre großen Brüste
Bildquelle:  Instagram/emrata
Seit ihrem freizügigen Auftritt mitsamt ihren sexy Moves zu dem Hit "Blurred Lines" von Robin Thicke (38) kennt Emily Ratajkowski (23) fast jeder. Das Model war sogar schon in Kinofilmen zu sehen und ist dabei, im Schauspielgeschäft Fuß zu fassen. Doch so ganz kann Emily es nicht lassen, ihren üppigen Vorbau und sich selbst nackt zu präsentieren.

Auf dem neuesten Schnappschuss der 23-Jährigen liegt sie oberkörperfrei auf einem Holzboden. Lediglich eine Jeans trägt Emily dort – ihr schwarzer BH liegt unten links im Bild. Mit ihren Händen verdeckt sie die Nippel ihrer Brüste und schaut mit ernstem Blick in die Kamera. Das Instagram-Foto ist bereits im letzten Jahr entstanden.

Doch das macht überhaupt nichts: Schon nach wenigen Stunden hat es über 130.000 Likes von ihren vielen Fans bekommen – wohlgemerkt überwiegend von den männlichen. Wenn das Emily mal nicht anspornt, noch mehr halb nackte Bildchen von sich und ihren Brüsten zu posten.
41 Kommentare

8
Er ist ausgeschieden

1. Worte nach "Let's Dance": So gefrustet ist Detlef Steves

Detlef Steves flog bei "Let's Dance" raus
Bildquelle:  Frank Hempel / RTL
Detlef Steves (46) ist raus! Bei Let's Dance heißt es für das TV-Gesicht in dieser Woche "Schluss mit Schwofen". Zusammen mit seiner professionellen Tanzpartnerin Isabel Edvardsson (32) hatte der 46-Jährige mit einem Paso Doble zum Kultsong "Eye Of The Tiger" aus dem Musical "Rocky" zu überzeugen gehofft, schaffte dies aber leider nicht. Kurz hinter Katja Burkard (49) und deren Tanzpartner Paul Lorenz bildeten Detlef und Isabel das Schlusslicht der Episode von Freitagabend.

Promiflash traf Detlef noch im Kölner "Let's Dance"-Studio und sprach mit dem ausgeschiedenen Amateurtänzer. Zwar konnte der sonst so emotionale Reality-Star rein äußerlich die Fassung bewahren, dass er über sein Aus aber sehr, sehr traurig war, machte sich vor allem im Gespräch bemerkbar. An den vernichtenden Jury-Kommentaren der vergangenen Wochen hat er nämlich noch immer zu knabbern: "Ja, jetzt bin ich raus, ist so. Es ist in Ordnung. Wenn du nie mehr als zehn oder elf Punkte kriegst und du dir den Arsch aufreißt, dann ist es irgendwann einfach so", bemerkt Detlef resigniert. "Es ist blöd, nicht mehr hier zu sein, nicht mehr Teil dieser Show zu sein. Das finde ich sehr, sehr schade, aber die Jury-Entscheidung heute hat mich total gefrustet, weil ich weiß nicht, was ich noch machen soll." Jeder Mensch hat eine Meinung in seinem Leben und wenn das die Meinung der Jury ist, dann ist es so, ich hab ne andere. Aber ich hab da null komma null Stress mit".

Oje, armer Detlef - so richtig glücklich klingt das natürlich nicht, aber er bleibt tapfer: "Wenn die Damen und Herrschaften das so sehen, wenn die Fans da draußen es so sehen, dann ist es okay. Es war eine schöne Zeit, es war ein geiles Experiment für mich und ich habe jede Sekunde genossen, jede."

Auf dem Tanzparkett fühlte sich der durch "Ab ins Beet" bekannt gewordene Glatzenträger sichtlich wohl und mit dem neu gewonnenen Hobby soll es auch privat weitergehen. Die Tanzschuhe hängt er jetzt ganz bestimmt nicht an den Nagel: "Ich habe jetzt erst einmal viele Projekte und dann, auf jeden Fall spätestens im Herbst oder Winter, wenn es ein bisschen ruhiger wird, dann will ich mit meiner Frau einen Tanzkurs machen."

Alle Infos zu "Let's Dance" findet ihr im Special bei RTL.de
8 Kommentare

1
Trauer um Just Got Paid-Sänger

Tödlicher Sturz bei Kreuzfahrt: Johnny Kemp stirbt mit 55

Johnny Kemp ist tot
Bildquelle:  Getty Images
Wieder hat ein großer Musiker viel zu früh die große Bühne des Lebens verlassen. Der Sänger Johnny Kemp verstarb am Donnerstag bei einer Kreuzfahrt. Er wurde gerade mal 55 Jahre alt.

Wie The Bahamas Weekly berichtet, soll sich auf diesem Trip ein ziemlich tragischer Unfall ereignet haben. Offenbar soll er während der Fahrt unglücklich gestürzt und dabei so schwer auf seinen Kopf gefallen sein, dass er an den Folgen dieser Verletzung verschied. Bekanntheit gelangte der Musiker vor allem durch seinen größten Hit "Just Got Paid", mit dem er die Charts stürmte und der es sogar in die Billboard Top 100-Hitliste des Jahres 1988 schaffte. Später wurde sein größter Hit sogar von 'N Sync gecovert und erlebte damit eine Renaissance.

Der Musiker hinterlässt eine Frau und zwei Söhne. Denen bleibt nun nur noch tiefstes Mitgefühl und, dass sie die Trauer über den Tod ihres Mannes und Vaters gut verarbeiten können, zu wünschen.
1 Kommentar

1
Skeptische Blicke vom Original

Verunglückt: Chris Hemsworth disst seine Wachsfigur

Chris Hemsworth begutachtet skeptisch sein Ebenbild
Bildquelle:  FayesVision/WENN.com
Als besonderes Highlight auf der "The Avengers: Age of Ultron"-Premiere in Hollywood durften Gäste und Stars des Blockbusters die Wachsfigur von Schauspieler Chris Hemsworth (31) auf dem Red Carpet bewundern. In seiner Thor-Uniform wurde Chris seinerzeit in der Masse verewigt und erfreut sich offensichtlich großer Beliebtheit. Oder etwa doch nicht?

Denn nach Chris' Blick zu urteilen, war er nicht sonderlich angetan von dieser Attraktion auf seiner Premiere. Eine Augenbraue in die Höhe gezogen, begutachtete Chris eher skeptisch als begeistert sein Ebenbild. Und ja, man muss dem Hollywood-Star recht geben: Eine wirkliche Ähnlichkeit besteht zwischen dem echten und dem Fake-Chris nämlich nicht! Und das liegt nicht allein an den platinblonden Haaren, die der 31-Jährige für seinen Film "Thor" bekam. Nein, auch von den Gesichtszügen her ist dieses Madame Tussauds-Exemplar eher weniger gelungen.

Dieser Ansicht war wohl auch Ehefrau Elsa Pataky (38), die sich lieber an das Orginal kuschelte und Abstand von ihrem wächsernen Chris hielt! Verübeln kann man ihr das wohl nicht.
1 Kommentar

Sie kamen nicht gut klar

"Mad Max": Darum hatten Tom Hardy & Charlize Theron Zoff!

Tom Hardy und Charlize Theron kamen beim Dreh von "Mad Max: Fury Road" nicht gut miteinander aus
Bildquelle:  Scope Features / BullsPress
Trafen da etwa zwei große Hollywood-Egos aufeinander? Bekanntlich kann sich das Bild vor der Kamera stark von dem hinter der Kamera unterscheiden: Co-Stars, die im Film befreundet oder verliebt sind, können sich privat manchmal tatsächlich nicht riechen. Ging es so etwa auch Tom Hardy (37) und Charlize Theron (39) beim Dreh von "Mad Max: Fury Road"? Während der Dreharbeiten hielt sich das hartnäckige Gerücht, dass die beiden sich alles andere als gut verstehen - nun redet Tom Hardy Klartext.

Offensichtlich stimmte die Chemie zwischen ihm und der gebürtigen Südafrikanerin tatsächlich nicht so ganz. Allerdings, so betonte der The Dark Knight Rises-Star, habe das vor allem an ihm gelegen. "Ich habe den Ruf, schwierig zu sein, und das bin ich auch", so Toms Erklärung im Interview mit dem Esquire-Magazin, "das bin ich wirklich. Aber ich bin nicht unvernünftig." Klingt ganz danach, als seien die Zickereien vor allem von ihm ausgegangen, während Charlize entsprechend dagegen hielt. Doch die Dreharbeiten liegen mittlerweile ein Weilchen zurück, und Tom Hardy hat sich weiterentwickelt, nicht zuletzt durch seine Frau. Jetzt kann er seine Fehler einsehen: "Es war so, dass ich, wenn mich jemand verletzte, immer ebenfalls austeilte, damit sie damit aufhörten. Das hat letztendlich mit Angst zu tun. Wenn ich genug Chaos verursache, dann werden die Leute nie mehr von mir verlangen, dass ich etwas tue, das ich nicht will. Aber nach einer Weile geht das nach hinten los, und das will man nicht. Man wird eben erwachsen."

Offen ließ der 37-Jährige, wie schlimm der Zoff mit seiner Kollegin Charlize Theron wirklich war, und inwieweit sie sich am Ende ausgesprochen haben.
Jetzt kommentieren!

70
Schluss mit Schwofen

"Let's Dance"-Aus: Dieser Kandidat wurde gekickt!

Die letzten zehn Paare traten bei Let's Dance an
Bildquelle:  Frank Hempel / RTL
Musical-Nacht bei Let's Dance! Die diesjährige Staffel der beliebten Tanzshow auf RTL ging in dieser Woche mit einem ganz besonders schönen Thema in die fünfte Episode. Die Promis und ihre professionellen Tanzpartner wagten sich an die größten Hits des internationalen Musiktheaters und wussten die Jury damit mal mehr, mal weniger zu überzeugen. Als aufgedrehter Freddie Mercury mit Schnauzbart heimste beispielsweise GZSZ-Star Thomas Drechsel (28) nicht nur 28 Jurypunkte, sondern auch jede Menge Lob von Angst-Juror Joachim Llambi (50) ein!

Aber konnte der Schauspieler auch die Zuschauer überzeugen? Ja! Thomas führt vor Hans Sarpei (38) und Minh-Khai Phan-Thi (41) die Liste der Tagessieger an und darf auch in der nächsten Woche wieder das Tanzparkett rocken. Nicht gereicht hat es hingegen für Detlef Steves (46) und Isabel Edvardsson (32), die sich an einen Paso Doble zu "Eye Of The Tiger" aus dem Musical "Rocky" gewagt hatten.

Das Kapitel "Let's Dance" ist für diese beiden leider beendet.

Alle Infos zu "Let's Dance" findet ihr im Special bei RTL.de.
70 Kommentare

30
Popo-Pic macht Ärger

Shitstorm auf Michael Bublé: Ist dieses Foto für den A*sch?

Michael Bublé postete dieses Foto bei Instagram
Bildquelle:  Instagram/Michael Bublé
Da freut man(n) sich über das prachtvolle Geschenk von Mutter Natur und erntet dafür einen gewaltigen Shitstorm... Das dürfte sich Grammy-Preisträger Michael Bublé (39) jedenfalls gedacht haben, nachdem er das Foto eines weiblichen Hinterns auf seinem Instagram-Accounts veröffentlicht hatte.

Während eines Aufenthalts mit seiner Frau in Miami platzierte sich der Sänger für ein Erinnerungsfoto vor einer Dame in sehr knappen Shorts. "Da gab es etwas Instagram-würdiges auf dem Foto, das Lu gemacht hat. #myhumps #babygotback #hungrigeshorts #nurinmiami #fotodestages #wunderschönerpo", untertitelte er das Bild. Das sollte natürlich nicht lange unkommentiert bleiben. Auch wenn Michael der Unbekannten ein Kompliment für ihren Hintern ausspricht, zahllose User befanden das Popo-Pic für sexistisch, er diskriminiere Frauen, heißt es, oder aber auch, er betreibe damit Body Shaming und meine das Kompliment nicht ernst. Viele verstehen zudem nicht, warum Michael und seine Frau das Foto überhaupt veröffentlicht haben.

"Es ist nicht dein Bier, die Körper von Fremden zu fotografieren und dann auch noch zu kommentieren. Bis du gelernt hast, Menschen zu respektieren, hast du meinen Respekt verloren", schimpft Userin "kimmikimmik". "theoneandonly_jwash" versucht zu schlichten: "Sie ist so aus dem Haus gegangen und offensichtlich cool damit. Der Typ macht ihr ein Kompliment, ich würde mich geehrt fühlen und wäre stolz auf meinem Popo, wenn er so aussehen würde."

Gegenüber UsWeekly äußerte sich der Weltstar nun dazu. Er wolle keinen Streit entfachen, habe aber bemerkt, dass sich "ein Foto, das fröhlich und als Kompliment gemeint" gewesen sei, in eine "problematische Angelegenheit" verwandelt habe: "Es tut mir sehr weh, dass auch nur irgendjemand denkt, ich hätte Frauen respektlos behandelt oder irgendein menschliches Wesen beleidigt. Ich bedauere, dass manche Leute das Foto für beleidigend halten. Das war niemals meine Intention. Frauen sollen gefeiert, geliebt, respektiert, geehrt und verehrt werden. Ich glaube schon mein ganzes Lebens daran und werde dies auch weiterhin tun."

Was denkt ihr? War die Veröffentlichung dieses Fotos nötig?


30 Kommentare

19
Sie schoss gegen Management

Unprofessionell! Fans kritisieren Angelina Heger für Posts

Angelina Heger machte ihrem Ärger Luft
Bildquelle:  Facebook/angelinaheger
Es waren ziemlich harte und zugleich auch sehr mitfühlend machende Worte, die Angelina Heger (23) via Internet an ihr vermutlich ehemaliges Management sendete. Weil sie ihre Kritik öffentlich kundtat, wollte Promiflash von euch wissen, was ihr von diesem Verhalten haltet und das Ergebnis ist eindeutig.

Wie sie bei Facebook mit ihren Fans teilte, sei die 23-Jährige total am Boden zerstört, da sie von ihrem Management anscheinend belogen und betrogen wurde. Doch die Tatsache, dass sie ihre Vorwürfe öffentlich an ihre Berater adressierte, ruft bei euch eher Kritik hervor. Bei der Umfrage, bei der insgesamt 1.255 Stimmen abgegeben wurden, stimmten satte 1.024 von euch dafür, dass ihr dieses Verhalten total unprofessionell findet - das entspricht deutlichen 81,59 Prozent. Lediglich die restlichen 231 abstimmenden Personen stehen auf der Seite der ehemaligen Bachelor-Kandidatin.

Jetzt bleibt Angelina also nur zu hoffen, dass sie den Streit mit ihrem Management baldmöglichst klären kann und das dann am besten auch intern passiert.
19 Kommentare

10
"Nicht mager, sondern geil"

"Speck" soll weg: Hat Sarah Nowak das überhaupt nötig?

Sarah Nowak möchte gerne etwas abnehmen
Bildquelle:  WENN
Dass Sarah Nowak (23) einen absoluten Traumkörper hat, hat sie bereits im Playboy unter Beweis gestellt. Selbst weiß sie eigentlich auch, dass sie kein Gramm zu viel auf die Waage bringt und trotzdem möchte sie gerne etwas abspecken. Doch hat sie das überhaupt nötig?

Heute postete die ehemalige Bachelor-Kandidatin auf Facebook ein Bild, auf dem sie sich in ihren "Speck" kneift und ihren Kilos den Kampf ansagt. Offenbar scheint sie sich in ihrem Körper aktuell noch nicht absolut und ohne Einschränkungen wohlzufühlen, wie sie in einem Kommentar unter dem Schnappschuss schrieb: "Außenstehende verstehen es nie! Man muss sich selbst wohlfühlen." Abmagern will sie aber auf keinen Fall, sondern verfolgt ein klares Ziel mit der bewussteren Ernährung: "Mein Ziel: nicht mager, sondern geil."

In Zukunft möchte die Blondine also noch etwas "geiler" werden, wobei sie das auch im Moment schon ganz gut hinkriegt. Was meint ihr, hat es Sarah überhaupt nötig, etwas gegen ihren "Speck" zu unternehmen?


10 Kommentare

111
Er fällt nicht auf Schnauze(r)

Nicht zu stoppen: "Let's Dance"-Thomas rasiert sie alle

Thomas Drechsel rasierte sich für "Let's Dance" extra einen Schnurrbart
Bildquelle:  Facebook/Thomas Drechsel
Bei Let's Dance steht heute alles im Zeichen der beliebtesten Musicals! Unsere Promis schwingen ihr Tanzbein zu den bekanntesten Hits und einer der letzten zehn Star-Kandidaten war im wahrsten Sinne des Wortes nicht aufzuhalten.

GZSZ-Schauspieler Thomas Drechsel (28) und seine Tanzpartnerin Regina trafen mit ihrem energetischen Jive zum Queen-Hit "Don't Stop Me Now" aus dem Musical "We will rock you" nicht nur den Geschmack des jubelnden Publikums, sondern auch den der Jury. Sogar der Joachim Llambi (50) findet nichts zu kritisieren. Da der strenge Juror sich mit netten Worten aber bekanntermaßen schwer tut, sieht seine Lobeshymne so aus: "Ich weiß nicht, wie du mit 15 oder 20 Kilo weniger ausgesehen hättest. Aber dein Outfit, du, der Song, es hat alles so toll zueinander gepasst. Ich weiß gar nicht, was ich da jetzt krisitieren soll." Und Tatsache: In seinem Freddy-Mercury-Gedächtnis-Look mit Schnauzbart und seinen unterhaltsamen Show-Einlagen konnte Thomas echte Entertainer-Qualitäten beweisen - da ist doch das - inzwischen aber tatsächlich schon gesunkene - Gewicht Nebensache. So befand Motsi Mabuse (34): "20 Kilo, 40 Kilo, 60 Kilo - du hast gerockt. Sowas ist mir echt schnurzpiepegal. Du hast 100 Prozent überzeugt!"

Zumindest was die Punktzahl der Jury angeht, trällern Thomas und Regina vielleicht schon leise "We are the Champions", für ihre Einlage erhielten die beiden nämlich satte 28 Punkte von der Jury.

Alle Infos zu "Let's Dance" findet ihr im Special bei RTL.de.
111 Kommentare

11
Sexy Rollentausch

Cover-Battle bei Kendall & Kylie: Wer macht den Job heißer?

Kendall und Kylie auf dem Cover
Bildquelle:  GQ/Teen Vogue
Diese beiden Schwestern schwimmen schon seit einiger Zeit voll auf der Erfolgswelle. Kendall Jenner (19) und Kylie Jenner (17) lieben es im Mittelpunkt zu stehen und gelten nicht nur in Amerika als echte Teenie-Idole. Dabei unterscheiden sich die beiden in ihrem Look total. Aktuell glänzen die zwei von den Covern der Teen Vogue und der GQ - doch es sieht ganz so aus, als hätten sie für diese Shoots einen kleinen Rollentausch gewagt.

Im heißen Bikini posiert Kendall Jenner auf dem Männermagazin und lässt damit bestimmt das eine oder andere Herz höher schlagen. Schwesterchen Kylie zeigt sich hingegen betont züchtig - im klassischen Trenchcoat-Look. Dabei betonte die 17-Jährige in letzter Zeit eigentlich immer ihre heißen Kurven und machte eher auf ihre ältere Schwester Kim Kardashian (34). Ob sich die beiden Jenner-Teenies bei diesen Cover-Shoots beraten haben?

Ihr habt eine ganz klare Meinung, wer von den beiden Girls das bessere Covergirl ist? Dann stimmt hier in diesem Voting ab!




In der "Primetime"-Folge könnt ihr euch den Clip über Kylie und Kendall anschauen!
11 Kommentare

2
Im Sommer ist es so weit

Viertes Kind: Marc Terenzi verrät Babygeschlecht

Marc Terenzi wird im Sommer zum vierten Mal Papa
Bildquelle:  Patrick Hoffmann/WENN
Marc Terenzi (36) wird zum vierten Mal Papa. Es ist das erste gemeinsame Kind mit seiner Myriel Brechtel. Bereits in wenigen Monaten soll der Nachwuchs zur Welt kommen. Das Paar weiß auch schon, ob es einen Sohn oder ein Töchterchen bekommen wird. Im Interview mit Promiflash ließ Marc die Bombe platzen und verriet voller Vorfreude das Babygeschlecht.

"Wir haben es herausgefunden: It’s gonna be a boy!", gab der Musiker stolz bekannt. Die anderen Kids freuen sich auch schon auf ihr kleines Brüderchen. Welchen Namen das Baby dann tragen soll, steht aber noch nicht so ganz fest, wie Marc erklärte: "Wir haben schon ein paar Namen ausgesucht, aber wir müssen bis zur letzten Minute warten. Ich glaube, das wechselt die ganze Zeit. Eine Woche so, eine Woche so. Du siehst einen neuen Vin Diesel-Film und dann sagst du ‘Hey, Vin Diesel, geil’ und nächsten Monat, keine Ahnung, einen anderen Film - ‘Brad Pitt, geiler Name!'" Bleibt abzuwarten, nach welchem Filmstar das Kind dann letztendlich benannt wird.

Wie Söhnchen Tyler auf die Verstärkung reagiert hat, erfahrt ihr im "Newsflash".
2 Kommentare

27
Opfer eines Ärzte-Pfuschs

Zement-Injektionen! Transsexuelle wollte nur Falten glätten

Rajee Narinesingh wollte nur ihre Falten loswerden
Bildquelle:  Laurent Despois / Splash News
Dem Schönheitswahn erliegen so einige Menschen. Vor allem in der Welt der Promis sind Beauty-OP's keine Seltenheit und so wird dem vermeintlichen Schönheitsideal nachgejagt. Ihre Falten im Gesicht wollte sich auch Rajee Narinesingh einfach wegspritzen lassen. Und nicht nur dort legte der Beauty-Doc an, wie die 48-Jährige im Interview verriet.

"Meine Brüste sind durch Injektionen erstanden. Meine Pobacken und meine Hüften auch", erklärt sie im Rahmen der Fernsehshow Botched. Doch anstatt den Falten mit medizinischen Substanzen zu Leibe zu rücken, verwendet der vermeintliche Arzt einfach Materialien aus dem Baumarkt! So wird Rajee Feinzement unter die Haut injiziert.

Dieses möchte die Transsexuelle, die sich mit 18 Jahren einer Geschlechtsumwandlung unterzog, jetzt wieder loswerden. Immerhin war ihr Gesicht zeitweise so hart, wie Stein – und es drohen weitere gesundheitliche Probleme. Inzwischen befindet sich Rajee in professioneller medizinischer Behandlung. Die Ärzte versuchen nun, den Pfusch an ihrem Körper wieder einigermaßen zu beseitigen.

In dieser "Primetime"-Folge könnt ihr euch das Interview mit Rajee anschauen:
27 Kommentare