7
Er weiß, was ihr steht

George Clooney wird für Stacy zum Stylingberater

George Clooney und Stacy Keibler bezauberten bei den Oscars auf dem Red Carpet
Bildquelle:  WENN
Bei den Oscars gaben sie wieder mal ein absolutes Traumpaar ab: Top gestylt flanierten George Clooney (51) und seine Freundin Stacy Keibler (33) über den roten Teppich und zogen alle Augen auf sich. Während sich der Schauspieler ganz schlicht in einem klassischen Smoking präsentierte, bezauberte Stacy in einem raffinierten Dress von Naeem Khan, das ihr Liebster mit ausgesucht hatte.

Schließlich hat sich George bereits in der Vergangenheit als stilsicherer Berater bewährt, so durfte er auch in Sachen Oscar-Styling bei Stacy wieder ordentlich mitmischen. "Er war in Berlin und ich habe ihm die ganze Zeit Fotos mit verschiedenen Looks gemailt und gefragt 'Was hälst du von diesem oder von jenem Kleid?'. Er sagt immer seine Meinung. George liebt klassiche und elegante Schnitte", verriet Stacy nun gegenüber Us Weekly. Während er gerne bei ihr den Stylingberater gibt, ist er bei sich selbst etwas gelassener. Nur 45 Minuten bevor sie zu den Oscars fuhren, spielte er noch ganz entspannt eine Runde Basketball - von Stylingstress keine Spur. "Er ist völlig verschwitzt in Sportklamotten an mir vorbei und fünf Minuten später stand er schon im Smoking da und sah einfach wahnsinnig elegant aus. Er sieht einfach immer gut aus."

George selbst gab auch ganz offen zu, sich in Sachen Outfit überhaupt keinen Stress zu machen: "Es ist total einfach! Gut, manchmal hat man Löcher in den Smokings, dann muss man sich eben einen neuen zulegen, aber es ist eigentlich immer das Gleiche. Ich bin 51 Jahre alt. Mit seinen Smokings muss man in dem Alter auch nicht mehr auffallen."
7 Kommentare

So gut verstehen sie sich

Von wegen Hass! Johnny Depp "turtelt" mit Gwyneth

Johnny Depp und Gwyneth Paltrow zeigten sich in der Ellen DeGeneres Show gut gelaunt
Bildquelle:  Scope Features / BullPress
Angeblich mussten Johnny Depp (51) und Gwyneth Paltrow (42) beim Dreh von "Mortdecai" feststellen, dass sie sich nicht gerade gut leiden können. Aber entweder lernten die beiden einander doch noch zu schätzen oder aber das böse Gerücht war schlichtweg nicht wahr. In den letzten Wochen absolvierten die zwei Schauspieler jede Menge Promo-Termine für ihren gemeinsamen Film und zeigten sich in trauter Harmonie. Besonders ihr Auftritt in der Ellen DeGeneres Show sollte mit allen Spekulationen aufgeräumt haben. Sie verstanden sich so gut, dass sogar kleine Sticheleien und Disse unter Kollegen gut gelaunt ausgeteilt wurden. Und manchmal verfielen sie fast in kleine "Turteleien".

Auf Nachfrage von Ellen DeGeneres (57), die unbedingt wissen wollte, welche Unart Johnny an den Tag gelegt habe, plauderte Gwyneth aus: "Wenn bei dir der Wecker losgeht, denkst du: 'Oh, es ist acht Uhr, ich muss aufstehen und zur Arbeit gehen.' Ich glaube, wenn bei Johnny der Wecker losgeht, denkt er: 'Oh, ich muss noch weitere sechs Stunden schlafen.' Er ist zu cool, um einen normalen 24-Stunden-Zeitplan zu befolgen." Ihr Co-Star konnte dem nicht widersprechen, sondern fügte einfach erklärend hinzu: "Meine Pünktlichkeit ist einfach minimal zu spät." Eine Analyse, die später auch von Paul Bettany (43), der sich zu dem Duo auf das Interview-Sofa gesellte, bestätigt wurde.

Übrigens zeugten nicht nur lustige Set-Anekdoten von einer Freundschaft zwischen Johnny und Gwyneth. Auch ihr Verhalten miteinander verdeutlichte eine große Vertrautheit. So betraten sie Hand in Hand das Studio, umarmten sich, lächelten sich an und Johnny legte sogar seine Hand auf Gwyneth' Knie. Also nach Antipathie sah das definitiv nicht aus!
Jetzt kommentieren!

83
Prüfung mit Bravur bestanden

Maren for Dschungelkönigin: Sie übertrifft Jörn!

Maren Gilzer rockt die Prüfung
Bildquelle:  © RTL
Für die Prüfung an Tag 12 werden Maren Gilzer (54) und Jörn Schlönvoigt (28) ganz schick ausgeführt. Da können sich die Dschungelcamper doch eigentlich freuen - schließlich haben sie schon lange nichts Vernünftiges mehr zu beißen bekommen. Da bietet sich der Dschungel-Gasthof "Würgenich" doch wahrlich an.

Es gibt mal wieder jede Menge ekelhafte Sachen zu essen, vor allem tierische Genitalien. Doch für Maren kein Problem, sie schluckt alles herunter und lässt damit den Mann an ihrer Seite recht alt aussehen. Jörn nämlich zeigt sich ähnlich zurückhaltend wie schon in der vergangenen Ess-Prüfung und kann sich zu oft einfach nicht überwinden, die Teile herunterzuschlucken. Aber zum Glück gibt es ja noch Maren, die holt den Karren noch einmal so richtig aus dem Dreck und verputzt all das, was der kleine Jörn nicht schafft. Damit dürfte sich die Schauspielerin mit Sicherheit so mancherlei Sympathien erspielt haben - und Jörn vielleicht auch einige verloren? Man wird es im nächsten Voting erfahren.

Der GZSZ-Star kann am Ende der Prüfung jedenfalls nur feststellen: "Du bist der Wahnsinn!" Denn nur durch Marens Einsatz bekamen sie letztlich fünf Sterne.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
83 Kommentare

47
Er prahlt im Camp mit Angebot

"Wetten, dass..?!": Wurde Walter wirklich gefragt?

Walter Freiwald wurde angeblich für "Wetten, dass.. ?!" angefragt
Bildquelle:  RTL/Stefan Menne
Ach so! Walter Freiwald (60) belustigte gerade erst die Nation mit der Tatsache, sich als Bundespräsident beworben zu haben. Während sich viele über den Größenwahn des TV-Stars wunderten, liefert der jetzt im Dschungelcamp eine Berechtigung für sein Selbstbewusstsein, schließlich wurde er für eine ganz besondere Show angefragt.

Wetten, dass..?! Walter Freiwald seine eigenen Geschichten nicht mehr übertreffen kann? Falsch gedacht, denn an Tag 12 lässt er eine weitere Bombe platzen. Ganz nebenbei im Buschtelefon erklärt Walter, dass er für die Erfolgsshow "Wetten, dass..?!" angefragt wurde und tatsächlich abgelehnt hat. Kaum zu glauben, dass der 60-Jährige dieses Angebot wirklich ausgeschlagen haben soll, schließlich suchte er doch gerade noch im Dschungel verzweifelt nach einem Job. Ob diese Story also wirklich stimmt? Unterhaltungswert hätte die Show mit Walter in jedem Fall gehabt. Man stelle sich nur mal einen Moderator vor, der erst einmal all seine Gäste lauthals kritisiert, sich selbst am meisten feiert und dann noch gleichzeitig als Bundespräsident die Politik des Landes schmeißt - ein Traum.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
47 Kommentare

5
Die Selfie-Queen ganz anders

Kim Kardashian: Selbstironische Super-Bowl-Werbung

Kim Kardashian macht jetzt Super-Bowl-Werbung
Bildquelle:  Instagram/JordanJames2014
Der Super-Bowl gilt als absolutes Riesen-Event in Amerika. Extra für diesen Tag werden in jedem Jahr neue Werbungen produziert, denn die Einschaltquoten zu dieser Sendezeit sind enorm. Kein Wunder, also dass T-Mobile zu einem ganz besonderen Werbe-Star gegriffen hat und so eine extra Portion Aufmerksamkeit erwartet: Kim Kardashian (34) gibt sich die Ehre und zeigt sich von einer eher unbekannten Seite - höchst selbstironisch.

Der Werbespot dreht sich rund um das Thema von monatlich ungenutzten Internet-Datenvolumen, darauf weist Kim in ihrer Funktion als Selfie-Queen hin. "Datenvolumen, für das ihr gezahlt habt. Mit dem ihr Selfies von meinem Make-up, meinem Hinterteil, meinen Outfits, meinem Urlaub und meinen Outfits sehen könntet. Trauriger Weise alles verloren", erklärt die 34-Jährige in dem Werbespot. Die Reaktionen im Netz sind jetzt schon gespalten. Während die einen Kim für ihre ironische Art und Weise feiern, finden die anderen es einfach erschreckend, dass T-Mobile den Reality TV-Star für diesen Spot verpflichtet hat.

Hier könnt ihr euch Teile des Clips in der aktuellen "Coffee Break"-Folge selbst anschauen!

5 Kommentare

157
Er dachte, da wäre mehr drin

Aurelio sauer: Es gibt kein Dschungel-Preisgeld!

Aurelio Savina ist nicht mehr glücklich im Dschungelcamp
Bildquelle:  RTL
Seines Zeichens ein Mann, der eigentlich auf Romantik gepolt war, ist Aurelio Savina (37) zuweilen im Dschungelcamp nicht immer so ganz auf Schmusekurs. Viel mehr kann der gebürtige Italiener durchaus austeilen - vor allem dann, wenn ihm etwas gegen den Strich geht! Denn das ist ja wohl die Höhe: Es gibt kein Geld für jenen Kandidaten im Zeltlager, der am Ende die Krone gewinnt!

Aurelio plagen so seine Zweifel an seinem Trip nach Australien: Soll er wirklich noch bleiben? Im Gespräch mit Rebecca Siemoneit-Barum (37) wurde der Gute direkt nachdenklich: Selbst wenn ihn zuhause all seine Fans unterstützen, lohnt es sich wirklich noch, weiterhin im wilden Urwald zu verharren?

Doch erst, als er im Dschungeltelefon zu Wort kam, erläuterte der Gute genauer, was ihn wirklich umtreibt, regelrecht ärgert: "Ich habe gedacht, dass es was zu gewinnen gibt. Bis zu dem Zeitpunkt, wo ich hier war, wusste ich nicht, dass es nur um die Krone geht. Und ab diesem Zeitpunkt war es für mich einfach nur eine Challenge, solange wie möglich da zu bleiben und mir selber das auch zu beweisen. Ich dachte, es gibt ein Preisgeld!" Deswegen auch ist Aurelio vollkommen unsicher: Soll er weiter kämpfen, obwohl ihm der Aufenthalt eigentlich nichts mehr bringt? Eine echte Zwickmühle...

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" findet ihr im Special bei RTL.de.
157 Kommentare

57
Einsamer Wolf vs. Camper

Neue Dschungel-Taktik: Aurelio setzt auf Krawall

Aurelio Savina stichelt gegen seine Mitstreiter
Bildquelle:  RTL / Stefan Menne
Aurelio stand im gestrigen Anrufervoting ganz schön auf der Kippe. Ob sich das der Italiener wohl zu Herzen genommen hat und deswegen an Tag 12 noch einmal so richtig auf den Putz hauen wollte? Es scheint fast so, denn grundlos und uneinsichtig legte sich der Macho mit den Damen des Waldes an.

Als sich nämlich Maren Gilzer (54) und Tanja Tischewitsch (24) über Thailand unterhalten, fährt Aurelio wie von der Tarantel gestochen dazwischen und beschwert sich über das vermeintliche Urlaubsparadies. "Wart ihr schon mal auf den Malediven oder auf den Seychellen? Oder Mauritius? Zehnmal so schön wie Thailand", platzt es aus ihm heraus. Auf die Frage von Tanja, ob er denn schon einmal in Thailand gewesen sei, antwortet der einsame Wolf nur, dass aber schon einige Freunde da gewesen seien und er auch niemals dort hinwolle, weil die nur mit Krankheiten nach Hause gekommen seien. Au Backe, da schmeißt aber einer mit Vorurteilen um sich. Will der gut aussehende Italiener etwa nur provozieren? Anstatt es gut sein zu lassen stichelt er immer weiter.

Ob diese Taktik wirklich bei den Zuschauern ankommt? Aurelio bekommt so zwar mehr Sendezeit, aber zu welchem Preis?

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
57 Kommentare

23
Sie hat sich 2013 mehr bemüht

Claudelle Deckert genervt von Dschungel-Rebecca

Claudelle Deckert ist total genervt von Rebecca Siemoneit-Barum
Bildquelle:  Promiflash, RTL / Stefan Menne
Vor zwei Jahren war Claudelle Deckert (41) im Dschungelcamp und gab besonders in den Prüfungen alles. Da kann sie es so gar nicht nachvollziehen, wenn jemand sich nicht hundertprozentig anstrengt. Total entnervt ist der Unter uns-Star deswegen von Rebecca Siemoneit-Barum (37), denn die hat in ihrer Challenge ziemlich versagt.

Während Walter Freiwald (60) zu den absoluten Lieblingen von Claudelle im Dschungel zählt, kann man das von der rothaarigen Mimin nicht gerade behaupten. Die brach nach ihrer Prüfung an Tag 10 in Tränen aus und zweifelte völlig an sich selbst. Doch Mitleid kann Claudelle mit ihr wohl nicht empfinden: "So was hab ich noch nicht erlebt", wundert sie sich gegenüber dem Express. Huch, die Ex-Dschungelcamperin geht aber ziemlich hart ins Gericht mit ihrer Kollegin. "Erst reißt Rebecca die Klappe auf und macht auf toughes Zirkuskind und dann hat sie keinen Kampfgeist, sie war null engagiert", meckert sie weiter.

Überhaupt fehle es der gesamten Gruppe an Power und Ehrgeiz. Vielleicht ändert sich das ja an Tag 12. Immerhin standen im letzten Voting Tanja Tischewitsch (24) und Aurelio Savina (37), oder wie Walter ihn liebevoll nennt "Aurelius", auf der Kippe. Vielleicht spornt sie das ja an mehr Gas zu geben.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
23 Kommentare

9
Bilder sollten gezeigt werden

Jetzt äußert sich Taylor Swift zur Nackt-Drohung!

Taylor Swift wurde gerade gehackt
Bildquelle:  Xavier Collin/Celebrity Monitor/Splash News
Es war ein kleiner Moment des Schreckens für Taylor Swift (25): Da hatte sich eine Gruppe von Hackern doch tatsächlich Zugang verschafft zu ihren Accounts auf den sozialen Netzwerken Twitter und Instagram und dann auch noch damit gedroht, Nackt-Aufnahmen von ihr zu veröffentlichen. Da blieb trotz all des Wissens darum, dass hier ganz schön an Taylors Konten gepfuscht wurde, bei manchen Fans doch die Frage hängen: Gibt es denn überhaupt Fotos der Sängerin, welche sie komplett hüllenlos zeigen?

Ihr Ex Jake Gyllenhaal (34) hat vor einiger Zeit einmal geschworen, von ihm zum Beispiel gäbe es derartige Pics schlicht und ergreifend nicht. Und im Falle von Taylor verhält es sich ganz ähnlich. Nachdem sie wieder die Herrschaft über ihre Konten im Netz erobert hat, schrieb sie gleich einmal auf Twitter: "Es gibt wirklich Hacker, die behaupten, sie hätten Nackt-Bilder von mir? Das würde denen ja wohl so passen! Viel Spaß mit Photoshop, denn es gibt da NICHTS." Sieht so aus, als würde Taylor es zumindest in dieser Hinsicht ganz wie ihr Verflossener halten, auch wenn sich die beiden ansonsten nicht gerade noch nahestehen...

Noch ein paar Fakten über die US-Amerikanerin gefällig? Los geht's:
Taylor Swift
Womit verdiente Taylors Großmutter ihr Geld?
Frage 1 von 7
9 Kommentare

78
Ihr habt gewählt

Fans wollen Aurelio! Darf er heute echt bleiben?

Aurelio Savina arbeitet sich wieder auf Platz 2
Bildquelle:  RTL / Stefan Gregorowius
Nachdem gestern niemand das Dschungelcamp verlassen musste und lediglich Tanja Tischewitsch (24) und Aurelio Savina (37) ein "vielleicht" von Sonja Zietlow (46) und Daniel Hartwich (36) bekamen, wird der Tag 12 um so spannender. Denn wer muss denn jetzt tatsächlich das Camp verlassen. Ob ein Blick auf das Promiflash-Voting Aufschluss geben kann?

Kaum der Rede wert führt Jörn Schlönvoigt (28) weiterhin die Liste mit 2111 Stimmen (49,18 %) an. Doch verfolgt wird er an Tag 12 nicht wie noch zuvor von Tanja, sondern von Aurelio mit 622 Stimmen (14,49 %). Bedeutet das etwa, dass die junge Frau mit den bezaubernden Rehaugen heute das Dschungelcamp verlassen muss? Mit nur 514 Stimmen liegt Tanja aktuell nämlich nur noch auf Platz drei. Doch vielleicht trifft es auch jemand ganz anderes. Wenn es nämlich nach den Promiflash-Lesern geht, dann muss heute Rebecca Siemoneit-Barum (37) das Camp verlassen. Sie hat mit 128 Stimmen (2,98 %) die wenigstens Zuschauer überzeugt. Eines ist in jedem Fall sicher: Der heutige Abend wird noch einmal richtig spannend.

Wie die anderen Camper abgeschnitten haben, seht ihr hier in der Übersicht:

1. Jörn Schlönvoigt 49,18 Prozent
2. (Vortag 3) Aurelio Savina 14,49 Prozent
3. (Vortag 2) Tanja Tischewitsch 11,98 Prozent
4. (Vortag 6) Rolf Scheider (58) 9,37 Prozent
5. Maren Gilzer (54) 7,04 Prozent
6. (Vortag 4) Walter Freiwald (60) 4,96 Prozent
7. Rebecca Siemoneit-Barum 2,98 Prozent

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
78 Kommentare

12
Nicht alles ist harmonisch

Arme Shakira: Gerard sorgt für Ärger vor Geburt!

Shakira und Gerard Piqué erwarten gerade das zweite gemeinsame Kind
Bildquelle:  WENN
Eigentlich könnte es gerade einfach nur zauberhaft und wunderschön sein im Leben von Shakira (37) und Gerard Piqué (27): Das hinreißende Paar erwartet aktuell sein zweites Kind, welch herrlicher Umstand! Doch jetzt stört ein Zwischenfall das Idyll: Gerard hat sich nämlich in den letzten Jahren nicht gerade als untadeliger Zahler seiner Steuern hervorgetan - er steht mit 2,45 Millionen Euro in der Kreide!

Laut eines Berichts der Zeitung Die Welt versäumte der Fußball-Spieler wohl zwischen den Jahren 2007 und 2010, einen angemessenen Steuersatz zu entrichten - das Finanzamt fordert jetzt die Nachzahlung der bis dato noch ausstehenden Summe. Die Krux an der Geschichte: Anstatt seine Schuld einfach zu begleichen, soll der Kicker des Vereins FC Barcelona es vorziehen, rechtliche Schritte einzuleiten und gegen die Forderung vorzugehen. Ob das seiner Liebsten wohl zupasskommt? Immerhin könnte Shakira gerade wohl alle Entspannung brauchen, die sie bekommen kann. Bleibt zu hoffen, dass sich der Streit einigermaßen ruhig beilegen lässt!
12 Kommentare

79
Gestern musste sie zittern

Dschungel-Aus droht: Nervt Tanja zu sehr?

Für Tanja Tischewitsch könnte es eng werden
Bildquelle:  RTL/Stefan Menne
Erst gestern hatte Tanja Tischewitsch (24) im täglichen Promiflash-Voting ordentlich Boden gut gemacht und belegte - wenn auch mit großem Abstand - den zweiten Platz hinter eurem Dschungelcamp-Liebling Jörn Schlönvoigt (28). Doch am Abend bei der Entscheidung wurde es dennoch ziemlich knapp für die Camperin. Woran könnte das gelegen haben?

Bei der Entscheidung am Ende der letzten Folge musste zwar keiner gehen, aber neben Aurelio Savina (37) bekam das ehemalige DSDS-Sternchen die wenigsten Anrufe. Was das für Gründe haben könnte, verriet ihre Freundin und Begleitung Britta bei RTL Punkt 12: "Sie fällt natürlich schon extrem auf, weil sie sehr viel redet und sehr laut ist. Vielleicht geht sie manchen Leuten einfach langsam auf die Nerven." Auch ihre Mitcamper scheinen so langsam aber sicher von ihrem Geplapper genervt zu sein.

Nach dem Zittern gestern könnte es also durchaus sein, dass es für Tanja Tischewitsch heute schon vorbei ist. Vielleicht haben ihre Fans jetzt aber auch erst recht noch mal mehr für sie angerufen.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.

Was ihr alles über die Sängerin wisst, könnt ihr im folgenden Quiz testen:
Tanja Tischewitsch
Aus welchem Land stammt Tanjas Mutter?
Frage 1 von 7
79 Kommentare

6
Ohne den üblichen Glamour

Ungeschminkte Wahrheit: So "normal" sind die Stars

Bildquelle:  WENN; Facebook/Lana Del Rey
Beim Anblick der perfekt gestylten Promi-Damen, kochte mit Sicherheit schon bei so einigen Frauen die Eifersucht über. Doch sehen sie privat tatsächlich genauso makellos wie bei ihren öffentlichen Auftritten aus?

Am Flughafen stellt sich eine unscheinbar wirkende Frau wie alle anderen an der Sicherheitskontrolle in die Schlange. Ohne das ausgefallene Styling hätte man sie so fast nicht erkannt, aber bei ihr handelt es sich tatsächlich um Lana Del Rey (29). Während die Sängerin sich beruflich also stets glamourös gibt, liebt sie es abseits der Bühne eher schlicht.

Auch Kim Kardashian (34) gibt sich von Zeit zu Zeit gerne mal natürlich und das, obwohl es eigentlich ihr hergerichtetes Äußeres ist, durch das sie besticht. Dafür tut sie auch so einiges: Eine Schar von Stylisten und Visagisten kümmert sich tagtäglich um ihren Look. Scheinbar haben die aber auch mal einen freien Tag, sodass man die Gute auch mal ohne Make-up zu Gesicht bekommt.

Welche Stars sich auch mal "oben ohne" zeigen, seht ihr im "Newsflash".
6 Kommentare

26
Trotz harmonischer Beziehung

GZSZ: Ist Alexanders Seitensprung glaubwürdig?

Bei GZSZ ging Alexander seiner Maren mit der Praktikantin fremd
Bildquelle:  © RTL / Rolf Baumgartner
Der Seitensprung gehört zu den Soaps - und leider auch zum echten Leben - einfach dazu. Auch bei GZSZ wird mal wieder fleißig betrogen. Alexander Cöster, gespielt von Clemens Löhr (46), ging seiner Maren, gespielt von Eva Mona Rodekirchen (38), mit der jungen Praktikantin im Fotolabor der Redaktion fremd. Eine Geschichte, wie sie das Leben und ein Autorenteam nun mal schreibt.

Doch ist das wirklich glaubwürdig? Immerhin ist Alexander in einer sehr harmonischen Beziehung. Alles scheint zu stimmen. Auf einmal kommt ein junges Mädchen daher, schwärmt ein bisschen für den talentierten Fotografen und ratz fatz ist es passiert. Die zwei landen in der Kiste. Doch kann das wirklich so schnell gehen? Klar, Alexander und Maren hatten zuvor einen kleinen Streit, aber ist das schon wirklich Grund genug? Oder ist das etwas, das täglich genauso in vielen deutschen Redaktionen und anderen Unternehmen passiert?

Findet ihr Alexanders Seitensprung unglaubwürdig oder total nachvollziehbar? Stimmt in unserem Voting ab!


26 Kommentare