7
Wer tritt im Mauerwerk auf?

GZSZ-Jubiläum: Diese coolen Stars feiern mit!

Beim GZSZ-Jubiläum feiern viele Stars mit
Bildquelle:  RTL/ Stephan Pick
Das große GZSZ-Jubiläum rückt immer näher, denn schon am 23. Mai flimmert endlich die 5000. Folge der beliebten Daily-Soap über die Bildschirme und diese Jubiläumsfolge wird es ganz schön in sich haben. Die Fans der Serie dürfen sich also freuen, denn die ganze Woche wird dieses Ereignis natürlich ausgiebig gefeiert. Kein Wunder, dass sich dieses Spektakel auch einige Musiker nicht entgehen lassen wollen.

Mit dabei beim großen GZSZ-Musikfestival „Mauer Flower“ zum Jubiläum, sind unter anderem The Voice of Germany-Juror Rea Garvey (39) mit seinem Song „Heart of Enemy“, Silbermond mit „Himmel auf“ und die Band Unheilig mit „Lichter dieser Stadt“. Der Graf gratulierte der Soap auch schon mal vorab zu der tollen Leistung: „Herzlichen Glückwunsch zu 5.000 Folgen GZSZ! Ich fühle mich sehr geehrt, dass wir mit 'Unheilig' gerade in der Jubiläumsfolge Teil dieser Erfolgsgeschichte sein dürfen. Auf die nächsten 5000, wir kommen immer gerne wieder!“

Doch auch Aura Dione (27), Mia und Olly Murs (28) haben einen Gig im Mauerwerk. Damit ihr die Auftritte eurer Stars auch auf keinen Fall verpasst, haben wir hier noch einmal alle für euch aufgelistet:

Rea Garvey mit "Heart of an Enemy": 22. Mai - Folge 4999
Silbermond mit "Himmel auf": 23. Mai - Folge 5000
Breitenbach mit "Sail me": 23. Mai - Folge 5000
Unheilig mit "Lichter dieser Stadt": 23. Mai - Folge 5000
Mia mit "Fallschirm": 24. Mai - Folge 5001
Dark Circle Knights mit "Lost Daughter", "Sins": 24. Mai - Folge 5001
Aura Dione mit "Friends": 25. Mai - Folge 5002
Sons of Midnight mit "It was worth it": 25. Mai - Folge 5002
Olly Murs mit "Oh my Goodness": 25. Mai - Folge 5002

Mehr Infos zur Serie auf GZSZ.de
7 Kommentare

Sie wird "Grateful" singen

Ihr Glamour überzeugt: Rita Ora gibt Oscar-Debüt!

Rita Ora steht ein toller Auftritt bevor
Bildquelle:  Getty Images
Die diesjährige Verleihung der Oscars wird mit Spannung erwartet - und glücklicherweise muss man sich als Film-Fan auch gar nicht mehr allzu lange gedulden! Wie immer geht es auch 2015 nicht ausschließlich nur darum, welche Stars mit einem begehrten Goldjungen ausgezeichnet werden, das Entertainment soll gleichermaßen stimmen! Host Neil Patrick Harris (41) übernimmt in dieser Hinsicht zwar den Löwenanteil, aber die Performer auf der Bühne sind wohl nicht minder interessant. Nachdem man nun bereits Adam Levine (35) und John Legend (36) erwarten durfte, ist nunmehr eine weitere Dame fest im Programm mit eingeplant: Rita Ora (24)!

Spekuliert wurde schon, ob die Britin womöglich ihr Debüt bei den Academy Awards feiern würde, nun ist es offiziell bestätigt worden. So zitiert Access Hollywood die beiden Produzenten der Gala folgendermaßen: "In diesem Jahr wird die internationale Künstlerin Rita Ora erstmals auf der Bühne der Oscars stehen. Ihre unglaubliche Stimme und ihr Glamour sind die perfekte Kombination, die es für unsere Show braucht." Wow, was für ein Kompliment! Darbieten wird Rita im Übrigen den Song "Grateful" aus der Feder von Diane Warren.

Rita mögt ihr so sehr, dass sie es für euch auf jeden Fall wert ist, bis spät in die Nacht wach zu bleiben, um ihren Auftritt zu sehen? Dann beweist euer Fan-Potenzial doch auch hier:
Rita Ora
Wo wurde die Sängerin geboren?
Frage 1 von 8
Jetzt kommentieren!

4
Er war immer davon überzeugt

Trotz Dschungel-Aus: Walter sieht sich als König!

Walter Freiwald sieht sich weiterhin als Dschungelkönig
Bildquelle:  RTL/Stefan Gregorowius/Promiflash
"Ich werde Dschungelkönig. Das weiß ich einfach," hatte Walter Freiwald (60) seit seinem Einzug ins Dschungelcamp felsenfest behauptet und war sich seiner Sache stets sehr sicher. Doch gestern machten ihm die Zuschauer einen Strich durch die Rechnung und riefen nicht mehr für ihn an, weswegen er das Camp verlassen musste. Doch für ihn gibt es weiterhin nur einen wahren König - sich selbst!

Kurz nach seinem Ausscheiden konnte es der Fast-Bundespräsident fast gar nicht glauben. Was die Gründe für seinen Rauswurf sein könnten, wusste er auch nicht, wie er bei RTL Guten Morgen Deutschland verriet: "Ich habe keine Ahnung, was da schiefgelaufen ist und ich verstehe es auch nicht." Trotz seines Auszugs bleibt Walter übrigens auch seiner Art treu: "Ich bin der Dschungelkönig, auch wenn es nur Platz 6 ist, ich bleibe dabei!" Vielleicht sollte ihm mal jemand sagen, dass derjenige, der auf dem ersten Platz landet und als letztes aus dem Camp geht, Dschungelkönig wird.

Natürlich wird ihm das bewusst sein, deswegen hat er sich auch einen seiner Ex-Mitbewohnern auserkoren, in seine großen Fußstapfen zu treten. Er glaubt, dass Rolf Scheider (58) am Ende der König wird.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.

Was ihr alles über den Moderator wisst, könnt ihr im folgenden Quiz testen.
Walter Freiwald
Durch welche Kult-Show wurde Walter Freiwald bekannt?
Frage 1 von 7
4 Kommentare

Mitarbeiter stirbt bei Unfall

Tragischer Tod am Set von Liam Neesons neuem Film

Am Set von Liam Neesons neuen Film ereignete sich ein tragischer Unfall
Bildquelle:  WENN.com
Am Set von Liam Neesons (62) neuen Film "Silence" hat sich ein tragischer Unfall ereignet. Ein Gerüst stürzte ein und riss einen Mitarbeiter in den Tod. Zwei weitere Mitarbeiter wurden verletzt.

Der Film von Star-Regisseur Martin Scorsese (72), in dem auch Andrew Garfield (31) und Adam Driver (31) mitspielen, wird derzeit in den CMPC Studios in Taiwan vorproduziert. Dort sollen schon vorher Sicherheitsmängel aufgetreten sein, weshalb ein Drittunternehmen beauftragt worden sei, diese zu beseitigen. Bei genau diesen Arbeiten ist es zu dem tragischen Unfall gekommen, wie ein Sprecher gegenüber TheWrap bestätigte: "Heute gab es einen bedauerlichen Unfall in den CMPC Studios in Taiwan, wo Martin Scorseses Film 'Silence' vorproduziert wird. Eine bestehende Struktur des CMPC-Geländes war als unsicher eingestuft worden, und dementsprechend wurde ein Drittunternehmen beauftragt, nachzubereiten und für Sicherheit zu sorgen, bevor jegliche Produktionsarbeiten in dem Gebäude starten. Bedauerlicherweise stürzte während dieses Prozesses ein Gerüst ein, was den Tod eines Mitarbeiters des Unternehmens und die Verletzungen zweier anderer Arbeiter verursachte."

Die Bestürzung nach dem tragischen Zwischenfall ist groß: "Alle sind geschockt und bekümmert und drücken ihr Bedauern und Mitgefühl für die Familien des Menschen, der verstorben ist, sowie derer, die verletzt wurden, aus."
Jetzt kommentieren!

9
Ali durfte nicht allein wählen

US-Bachelorette packt aus: Macher vergeben Rosen

Ali Fedotowsky behauptet, sie durfte nicht alleine die Rosen vergeben
Bildquelle:  Nikki Nelson/WENN.com
Während hierzulande bereits seit Jahren diskutiert wird, wie echt die Entscheidungen in solchen Kuppelshow-Formaten wie Der Bachelor und Die Bachelorette wirklich sind, packte eine Dame aus den USA jetzt aus.

Ali Fedotowsky (30) verteilte im Jahr 2005 als Bachelorette die Rosen. Im Interview mit E! News verriet sie nun, dass es nur wenige Männer gab, die sie richtig gut fand. Bei den restlichen entschied die Produktion, wer weiter darf und wer nach Hause muss. Und natürlich entschieden die Macher in diesen Fällen für diejenigen Kandidaten, von denen sie das meiste Drama-Potential erwarteten.

Sogar Alis Küsse waren nicht immer echt. Denn die einstige Bachelorette machte nur aus einem Grund bei dem vielen Geknutsche mit. Ihr wurde wohl eingeredet, dass es nicht besonders nett wäre, die Kandidaten - wenn sie schon so mutig sind und einen Kussversuch wagen - vor dem ganzen Land bloßzustellen. Immerhin durfte Ali den Gewinner selber aussuchen. In ihrem Fall hielt die Beziehung nach der Show ein Jahr.
9 Kommentare

2
Kath ist definitiv passé

Herzschmerz? Prinz Mario-Max ist wieder happy!

Bildquelle:  Getty Images
Dieser Schlag saß! Als Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe (37) im vergangenen Jahr im Container von Promi Big Brother weilte, machte seine damalige Freundin Kath von Bö einfach Schluss mit ihm. Ein Schock, den der blaublütige Lebemann erst einmal zu verdauen hatte. Doch Mario-Max blieb tapfer und glaubte weiter an die große Liebe - wie es ihm wohl mittlerweile geht? Die kleinen Wunden scheinen fabelhaft verheilt zu sein, denn offensichtlich könnte es dem Guten gerade gar nicht besser gehen!

Dabei ist Mario-Max auch Gentleman genug, um über seine Verflossene lieber gleich ganz zu schweigen. Im Gespräch mit Promiflash meinte er: "Über diese Dame will ich gar keinen Kommentar mehr abgeben, das ist so was von Schnee von gestern." Zwar hat es ein bisschen Zeit gebraucht, den Schock sacken zu lassen, aber nun ist alles wieder gut: "Jetzt bin ich wieder total happy."

Na, das ist doch einfach wunderbar! Überraschend ist die positive Einstellung des Prinzen allerdings ohnehin nicht, denn er weiß, dass die Zukunft Tolles für ihn bereithält: "Jetzt kommt das Schöne, das Ehrliche, das Gewissenhafte auf mich zu. Ich habe so viel liebe Menschen jetzt um mich, also das macht richtig Spaß."

Ihr wollt erfahren, was in Sachen Job demnächst noch ansteht beim Kult-Kandidaten aus dem "Promi Big Brother"-Haus? Dann seht euch einfach den "Newsflash" dazu an!
2 Kommentare

4
Endlich spricht er Klartext

Coming-out mit 82! Broadway-Star Grey ist schwul

Joel Grey hat im Alter von 82 Jahren einen mutigen Schritt getan
Bildquelle:  Getty Images
Er hat bereits einen Oscar gewonnen, auch ein Golden Globe steht schon längst in seiner Vitrine. Joel Grey ist eine echte Ikone des Films - und er ist auf dem Broadway eine regelrechte Legende! Nun, im stolzen Alter von 82 Jahren, hat das Multitalent das getan, was manch einem wesentlich jüngeren Star schon nicht immer ganz leicht gefallen ist: Er hat sich zu seiner Homosexualität bekannt!

Über viele Jahre hinweg hielt Joel diesen Teil seines Privatlebens geheim: Er war lange verheiratet, zog fürsorglich zwei Kinder groß. Doch nun machte der Künstler gegenüber dem US-Magazin People öffentlich: "Ich mag eigentlich keine Schubladen. Aber wenn man dem Kind schon einen Namen geben muss, dann bin ich eben ein schwuler Mann." Seine Freunde und auch seine Familie wussten bereits vorher davon, nur hätte es eben gebraucht, bis er es auch selbst hätte akzeptieren können. Immerhin wuchs Joel in einer Zeit auf, in welcher sich einige Menschen sehr abfällig über Homosexuelle äußerten. "Ich habe dann aber eingesehen, dass ich nicht nur von Mädchen angezogen wurde, sondern ähnliche Gefühle auch für Jungs hatte", so der Darsteller. Seine Ehe zu Kollegin Jo Wilder sei dennoch "die glücklichste Zeit" in seinem Leben gewesen, immerhin bescherte sie ihm auch das große Geschenk der Vaterfreude.

Seine Tochter Jennifer (54) äußerte sich jedenfalls sehr positiv dazu, dass Joel nun ganz er selbst sein kann: "Ich bin sehr glücklich darüber, dass mein Vater an einen Punkt gelangt ist, wo er sich sicher genug fühlt, öffentlich dazu zu stehen, schwul zu sein." Sie finde es wichtig, dass ein jeder, egal welches Alter man erreicht habe oder wie lange es auch gebraucht habe, sich von Lügen und Halbwahrheiten lossagen könne, denn: "Das ist Freiheit."
4 Kommentare

2
Streit mit Ex ist beendet

Ludacris siegt: Volles Sorgerecht für Tochter Cai!

Ludacris hat einen Sieg in seinem Sorgerechtsstreit mit seiner Ex davongetragen
Bildquelle:  Getty Images
Mit seiner Ex-Partnerin Tamika Fuller führte Ludacris (37) seit einiger Zeit einen Sorgerechtsstreit um die 13 Monate alte, gemeinsame Tochter Cai. Wie so oft in solch einer Situation versuchten die beiden Parteien, sich gegenseitig schlecht dastehen zu lassen: Tamika warf Ludacris vor, von Anfang an gegen die Schwangerschaft gewesen zu sein, Ludacris seinerseits beteuerte, seiner Kleinen ein besseres Umfeld bieten zu können. Es sieht ganz danach aus, als hätte man ihm vor Gericht nun in dieser Hinsicht zugestimmt: Ludacris hat das volle Sorgerecht für Cai zugesprochen bekommen!

In einem Statement gegenüber dem Magazin People bestätigte der Musiker bereits die Nachricht: "Ich bin sehr erfreut darüber, dass der zuständige Richter mich als denjenigen Elternteil auserwählt hat, der die Obhut unserer wunderschönen Tochter am besten übernehmen kann." Ob diese Entscheidung wohl tatsächlich auch von der Tatsache beeinflusst wurde, dass Ludacris seit Kurzem ein verheirateter Mann ist? Seine Verflossene Tamika hatte zumindest vermutet, dass Ludacris dieser Umstand zu seinem Vorteil gereichen könnte. Womöglich hat sie nicht ganz unrecht gehabt...
2 Kommentare

1
Neben 5 anderen Mitgliedern

Berlinale: Daniel Brühl & Audrey Tautou in Jury

Daniel Brühl und Audrey Tautou sitzen in der Jury der 65. Berlinale
Bildquelle:  Patrick Hoffmann/WENN.com / SIPA/WENN.com
Nächste Woche Donnerstag startet die Berlinale. Bereits zum 65. Mal findet dann das berühmte Film Festival in Berlin statt. In den zehn folgenden Tagen sollen genau 441 Filme aus 72 unterschiedlichen Ländern gezeigt werden. Nun wurden auch endlich die Namen der Juroren, die über die Vergabe des Goldenen und der Silbernen Bären im "Wettbewerb" entscheiden, veröffentlicht.

Wie es auf der Homepage der Berlinale heißt, sitzen unter anderem Daniel Brühl (36) und Audrey Tautou (38) in der internationalen Jury. Neben den beiden Top-Schauspielern bewerten außerdem US-Regisseur Darren Aronofsky (45), als Jury-Präsident, Produzentin Martha De Laurentiis, der südkoreanische Autor Bong Joon-ho, Drehbuchautorin Claudia Llosa aus Peru und Matthew Weiner - Produzent und Autor der Serie Mad Men - unterschiedliche Werke.

Den Goldenen Ehrenbär erhält in diesem Jahr der deutsche Regisseur Wim Wenders für Verdienste rund um das Filmschaffen. Auch Nicole Kidman (47) ist für einen Preis nominiert und lässt sich eine Reise nach Berlin nicht entgehen.

Daniel Brühl feierte nicht bloß in Deutschland schon grandiose Erfolge. Auch in Hollywood hat er längst Fuß gefasst. Wie gut ihr seinen Aufstieg auf der Karriereleiter verfolgt habt, könnt ihr in diesem Quiz herausfinden:
Daniel Brühl
Daniel Brühl hat zwei aufregende Zwischennamen - welche?
Frage 1 von 7
1 Kommentar

78
Sie nennt ihre Brüste "Bacon"

Tanjas Busen-Schau: Stahl sie so Walter die Show?

Tanja Tischewitsch lieferte an Tag 13 eine Busenschau ab
Bildquelle:  RTL/Stefan Menne
Zwei Abende hintereinander musste sich Tanja Tischewitsch (24) im Dschungelcamp am Morgen der Auszugsverkündung mit einem "Vielleicht" abfinden. Am dritten Tag hat sich die gar nicht so dumme TV-Brünette gedacht: Jetzt gebe ich Gas. Und wie bekommt man wohl die ungeteilte Aufmerksamkeit? Natürlich mit Brüsten...

Tanja setzte das ein, was ihr von der Natur gegeben wurde und lieferte eine wahre Busenschau ab. Immer wieder drückte sie ihre schlagenden Argumente hoch und jammerte, dass diese ja viel kleiner geworden seien. Selbst Rolf Scheider (58) musste mal nachfühlen, ob denn da noch alles dran sei. Das wenige Essen soll angeblich Schuld am Busendesaster sein. Ihre Brüste nennt Tanja übrigens Bacon und das hat einen guten Grund, wie die hübsche Ex-DSDS-Kandidatin verrät: "Und weißt du warum ich sie Bacon nenne? Weil jeder Speck liebt! Glaub mir, jeder Mann liebt Speck!" Wer kann heißem Bacon auch schon widerstehen, dachte sich wohl auch Tanja und zog bei der Bitte um Zuschaueranrufe dann noch einmal alle Register.

Ihre Telefonnummer hauchte sie nämlich anmutend an eine Sexhotline, mit einem kecken Augenzwinkern hier und einem aufregenden Hüftschwung da, in die Kamera. Damit kann ein Wut-Walter einfach nicht mithalten. Ob Tanja ihrem Busch-Buddy damit wohl die Show gestohlen und zu seinem Dschungel-Auszug beigetragen hat?

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
78 Kommentare

26
Walter muss aus dem Dschungel

Sara Kulka stinksauer über Zuschauer-Entscheidung!

Sara Kulka ist sauer
Bildquelle:  RTL / Stefan Gregorowius
Die Nachricht über das plötzliche Dschungel-Aus von Walter Freiwald (60) hat viele Zuschauer überrascht. Denn auch wenn der Moderator nicht bei allen beliebt war, so konnte er doch sehr viel Sendezeit für sich erhaschen und stand damit so gut wie jeden Tag im Mittelpunkt. Verständnislos für diese Entscheidung sind nicht nur die Fans, sondern auch Sara Kulka (24). Sie hat sich im Dschungelcamp immer mächtig gut mit Walter verstanden und ärgert sich jetzt über die Entscheidung.

"Viele mögen ihn nicht, aber Leute - euer Ernst? Walter ist raus?! Und als nächstes Tanja??!! Ich bin überrascht und sehr traurig, denn niemand dort hat sich die Krone mehr gewünscht als Walter", schreibt die Blondine auf ihrer Facebook-Seite und spricht damit aus, was derzeit wohl einige denken werden. Aber leider ist das Dschungelcamp eben kein Ponyhof und wer sich im australischen Urwald nun genau was wünscht, das interessiert im Kampf um die Krone herzlich wenig!

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
26 Kommentare

3
Sexy Chanel-Kollektion

Busen-Show! Kendall Jenner mit Mut zum Nippel

Bildquelle:  Brian Prahl / Splash News
1 weiteres Bild anzeigen
Zurzeit läuft mal wieder die Paris Fashion Week und auch Kendall Jenner (19) ist da unter den Models zu finden. Ihre Karriere auf dem Laufsteg geht im Moment steil nach oben, ein Job jagt für sie den nächsten. Auch Karl Lagerfeld (81) hat die Tochter aus dem berühmten Clan für sich entdeckt, und so durfte Kendall nun sogar bei der Chanel-Show mitlaufen. Dabei zeigte sie nicht nur ihr Model-Talent, sondern auch fast nackte Tatsachen.

Zu einem mit Blümchen besetzten Rock bekam sie nämlich ein halbdurchsichtiges, schwarzes Top, bei dem sie ihre wohlgeformte Körpermitte präsentieren durfte, und auch ihr unter dem Top blanker Busen war deutlich zu erkennen. Nicht, dass Kendall nicht ohnehin schon jede Menge Aufmerksamkeit bekommt, aber mit dieser Outfit-Wahl sicherte man bei der Show ab, dass sie auf jeden Fall in der Presse landet. Ein solcher Blick auf den Busen ist bei den Haute-Couture-Schauen aber im Grunde ja keine Ausnahme und Kendall kann es sich ja auch leisten, so auf den Laufsteg zu gehen. Und wenn das noch nicht reicht: Nackte Tatsachen scheinen für den Kardashian-Spross ohnehin kein Problem zu sein.

Mehr von den sexy Auftritten gibt es in unserem "Newsflash"zu sehen!
3 Kommentare

46
Jetzt mitreden!

Walters Dschungel-Aus: War das die richtige Wahl?

Walter Freiwald wurde von den Zuschauern nicht mehr gewählt
Bildquelle:  RTL
Walter Freiwald (60) musste an Tag 13 das Dschungelcamp verlassen. Für die einen ein Schock, für die anderen Erleichterung. Der älteste Kandidat hat mit seiner ganz eigenen Art mächtig polarisiert. Aber ist der Entertainer zurecht aus dem Urwald geschmissen worden?

Schließlich kann man dem 60-Jährigen nicht unterstellen, er hätte nicht zum Unterhaltungswert der Show beigetragen. Fast jeden Tag kam er nämlich mit einer neuen Geschichte um die Ecke und sorgte damit in seiner Heimat für viele Diskussionen. Selbstüberschätzung wurde ihm genau so nachgesagt wie eine blühende Fantasie. Bei den Mitbewohnern im Camp kam Walter auch nicht immer gut an. Einzig die jüngeren Damen, wie zum Beispiel Tanja Tischewitsch (24) und Sara Kulka (24) verstanden sich gut mit ihm. Aber zu Hause auf dem heimischen Sofa sorgte der Grauhaarige nicht selten für den einen oder anderen Lacher. Jede Medaille hat nun einmal zwei Seiten.

Aber was sagt ihr zu der Entscheidung? Hättet ihr Walter lieber noch länger im Camp sehen wollen? Stimmt jetzt ab in unserem Voting!




Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
46 Kommentare

18
Die Körpersprache verrät's

Gierige Bachelor-Blicke: So durchschaubar ist Oli

Oliver Sanne merkt man an, wen er toll findet und wen nicht
Bildquelle:  RTL/Stefan Gregorowius
Der Bachelor siebt aus. Drei Frauen verließen nach der letzten Nacht der Rosen die Show. Eine aus freien Stücken, zwei gezwungenermaßen. Annamaria und Nicola gingen bei der Rosenvergabe leer aus. Eine große Überraschung war das aber nicht.

Bereits im Voraus sprach Oliver Sannes (28) Körpersprache Bände! Als bei der Entscheidung für die letzte Rose des Abends nur noch Sarah, Annamaria und Nicola zur Auswahl standen, war wohl jedem Zuschauer klar, dass Sarah mit einer Rose auf dem Nachttischen ins Bettchen geht. So, wie Oliver die dralle Blondine mit seinen Augen verschlang, schien jede andere Entscheidung einfach nur unmöglich. Bei Annamaria und Nicola hielt sich die Begeisterung hingegen eindeutig in Grenzen. Olivers Verhalten lässt ziemlich deutlich darauf schließen, wer eine Rose bekommt und wer nicht. Dass er Sarah nicht gehen lässt, bevor er sie nicht mindesten einmal geknutscht hat, ist wohl bereits jetzt so ziemlich klar. Von solchen Kandidatinnen wie Alexandra und Natascha wird sich der Junggeselle voraussichtlich schon eher verabschieden. Aber wer weiß, vielleicht überrascht uns Oli am Ende doch.

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de
18 Kommentare