37
Sie findet keine Lösung

Hacker-Attacke: Monica Ivancan ist fassungslos

Monica Ivancan erlebte jetzt einen riesigen Schrecken
Bildquelle:  WENN
Nicht nur die großen Stars in Hollywood müssen sich vor gemeinen Hackern in acht nehmen, auch deutsche Promis müssen Angst vor solchen Attacken haben. Das musste jetzt Model und Moderatorin Monica Ivancan (35) erleben. Sie bekam nämlich einen großen Schrecken, als sie feststellte, dass offenbar ihr Facebook-Profil gehackt worden war.

Wie sie Bild.de erzählte, loggte sich eine fremde Person bei ihr ein und änderte einfach mal ihr Passwort. „Ich war auf dem Madonna (53)-Konzert und wollte Bilder via iPhone hochladen und es funktionierte nicht. Da habe ich mir noch nichts bei gedacht, so was passiert ja mal. Zuhause dann der Schock – als ich mich einloggen wollte, stand da ein völlig anderer Name.“ Wie jeder, dem so etwas passieren würde, dachte auch Monica erst mal mit Schrecken daran, was sie alles auf Facebook hochgeladen hatte und nun für den Hacker zur Verfügung stand: „Mein erster Gedanke war: 'Okay, ich wurde gekrackt'. Mein zweiter: 'Wie viel Privates war in meinem Account?!?'“

Der Hacker scheint seine erschlichenen Infos aber nicht dazu zu nutzen, um auf Monicas Account in ihrem Namen falsche Statements oder Ähnliches zu verbreiten, sondern löschte offenbar das Profil einfach vollständig. Denn die Moderatorin, so heißt es, hat keinen Zugang mehr zu ihrem Account und damit auch nicht mehr zu ihren Facebook-Kontakten, zu ihren Nachrichten und Fotos. Außerdem sind ihr Profil und auch ihre Fanseite über die Suchfunktion des Netzwerks nicht mehr zu finden. Der Hacker ließ alles verschwinden und knackte auch ihre Mailadresse.

Zwar versucht die 35-Jährige, das Problem wieder zu beheben, bisher aber ohne Erfolg: „Ich habe mich durch die Facebook-Hilfe-Seiten gekämpft, gegoogelt und Stunden später immer noch keine Lösung parat. Ich hoffe nur, dass meine Daten noch irgendwo gespeichert sind.“ Hinzu kommt, dass Monica die ganze Sache immer noch nicht so richtig fassen kann: „Was für ein Mensch tut so was, was will der von mir und vor allem, was hat diese Person davon?“ Wir hoffen, dass Monica Ivancan alle ihre Daten wiederfindet und bald wieder auf Facebook aktiv sein kann.
37 Kommentare

Wieder eine Rolle ergattert

Als verrücktes Model: Larissa Marolt spielt bei "MILA" mit

Larissa Marolt spielt bei der neuen Serie "Mila" mit
Bildquelle:  SAT.1
Larissa Marolts (23) Sinn für eine große Karriere ist geschärft, die blonde Österreicherin lässt keine Möglichkeit aus, um ihr breitgefächertes Talent zu beweisen. Nachdem sie sich bereits als Model etablieren konnte, folgten ein eigenes Hotel und die Arbeit an der lang ersehnten Schauspielkarriere. Ihr Engagement wurde nun mit einer Rolle in der neuen SAT.1-Soap "Mila" belohnt.

Ab Montag startet die neue tägliche Serie mit Susan Sideropoulos (34) in der Hauptrolle. An ihrer Seite wird auch Larissa als das verrückte und liebestolle Model "Nikita Galandi" auftreten, das auf einen Kollegen von Susans Charakter "Mila" steht. Bild führte ein Interview mit den Kollegen des quirligen Allroundtalents und fand so heraus, dass alle begeistert von Larissas Arbeit sind. "Ich habe ihre GNTM-Staffel verfolgt und mochte sie, danach im Dschungel genauso. Bei uns am Set war sie gut vorbereitet und professionell. Dazu ist sie eine sehr freundliche Person!", berichtete Susan über die Dreharbeiten.

Am kommenden Dienstag wird Larissa in der zweiten Folge von "Mila" um 19:00 Uhr auf SAT.1 zu sehen sein.
Jetzt kommentieren!

Er spielt oft den Bösewicht

Ron Perlman: Ist er genauso fies wie in seinen Filmrollen?

Ron Perlman spielt oft den Bösewicht
Bildquelle:  WENN
"Hellboy", Sons of Anarchy, "Killer Expendables" - Ron Perlman (65) spielte schon in mehr als 60 Fernseh- und Kinoproduktionen mit - und das meistens in der Rolle des Bösewichts. In seiner neuen Serie "Hand of God" mimt er einen skrupellosen Richter. Aber ist der Hollywood-Star privat genauso furchteinflößend wie in seinen Filmen?

Am vierten September stellte Ron Perlman "Hand of God" in Berlin vor. Darin stellt er den mächtigen und korrupten Richter Pernell Harris dar, der seine eigene schreckliche Familientragödie aufklären will. Neben ihm spielt auch Dana Delany, bekannt aus Desperate Housewives und "Body of Proof" in der Drama-Serie mit. Gegenüber Promiflash verriet sie, dass sie während der Dreharbeiten ein großer Fan von Ron geworden ist: "Er ist der süßeste Kerl der Welt. Ich liebe es, mit Ron zu arbeiten, er ist der Hammer, so ein süßer Kerl." Ron Perlman ist also im Privatleben kein knallharter Gangster wie auf der Leinwand, sondern weiß mit Charme zu überzeugen.

Was Dana noch über die Zusammenarbeit verraten hat, seht ihr im Clip:
Jetzt kommentieren!

1
Jetzt auch Schauspielerin

Spaß am Set: Motsi Mabuse stellt GZSZ auf den Kopf

Neue Projekte: Motsi Mabuse rockt das GZSZ-Set
Bildquelle:  Instagram - Felix van Deventer
Tänzerin, Moderatorin, Jurorin - und jetzt Schauspielerin! Motsi Mabuse (34) ist ein echtes Multitalent und rockt für einen Tag das GZSZ-Set.

Motsi Mabuse ist nicht nur durch die Fernsehshow Let's Dance bekannt, sondern wird auch in der neuen Staffel von Stepping Out in der Jury sitzen. Aktuell steht sie aber für ein ganz anderes Projekt vor der Kamera. Bei einem kurzen Gastauftritt bei GZSZ spielt sie sich selbst und kämpft für die Unterbringung von Flüchtlingen.

Schauspielkollege Felix van Deventer postete jetzt ein Foto der Südafrikanerin bei Instagram. Dazu schreibt er: "Motsi Mabuse is in the house". Das Bild und die hinzugefügten Emoticons zeigen: Die Moderatorin hat ihre neue Aufgabe voll im Griff und scheint sich unter ihren männlichen Kollegen pudelwohl zu fühlen.

Ob es bei dem einen Auftritt bleibt? Laut RTL ist Mabuse auf jeden Fall großer GZSZ-Fan: "Ich schaue es immer wieder gerne. Ich finde, wenn man kurz aufgehört hat, kann man immer wieder einsteigen. Ich glaube, jeder guckt das".
1 Kommentar

9
Vor- oder Nachteil?

Nyle DiMarco: 1. Gehörloser bei "America's next Topmodel"

Nyle DiMarco ist der erste gehörlose Modelanwärter
Bildquelle:  Byron Purvis/SIPA/WENN.com
Castingshows verändern sich bekanntlich von Staffel zu Staffel. Aber das hat es in der Geschichte von America's next Topmodel wirklich noch nie gegeben.

Teilnehmer Nyle DiMarco (26) zieht nämlich gleich aus zwei Gründen jede Menge Aufmerksamkeit auf sich und stellt seine Mitbuhler gekonnt in den Schatten. Der Latino ist nicht nur unglaublich heiß - was wohl auch an seinem dunklen Bart und den blauen Augen liegen dürfte - sondern auch der erste gehörlose Teilnehmer der Show. Ob das ein Nachteil für ihn ist?

Er selbst erklärt seine Chancen gegenüber der Washington Life wie folgt: "Ich glaube fest daran, dass mir die Taubheit einen großen Vorteil aufgrund meiner Muttersprache, American Sign Language (ASL) bringt." Die in Amerika führende Gebärdensprache helfe ihm nämlich, Geschichten darzustellen, wenn er für ein Foto modelt oder schauspielert. Fakt ist, dass ihm seine Gehörlosigkeit auch bei der Bewerbung um die Teilnahme bei America's next Topmodel kein Hindernis war.
9 Kommentare

4
Damit der Rubel wieder rollt

Kylie Jenner: Mama Kris soll jetzt Lover Tyga managen

Kylie will, dass Mama Kris ihren Freund in Zukunft unterstützt
Bildquelle:  Splash News
Man kann Kris Jenner (59) Vieles vorwerfen, aber definitiv nicht, dass sie eine schlechte Geschäftsfrau ist. Sie hat es geschafft, all ihre Töchter als It-Girls zu vermarkten und sie weltberühmt zu machen. Das weiß natürlich auch Tochter Kylie (18) und will mit Hilfe ihrer Mutter jetzt die Karriere von Freund Tyga (25) pushen.

Kylie Jenner hat einen Plan: Sie will, dass Mama Kris in Zukunft ihren nicht ganz so erfolgreichen Rapper-Freund Tyga managt. Denn schließlich weiß ihre Mutter ganz genau, wie man jemanden zum Star macht. Ein Insider verriet jetzt Radar Online: "Kylie kennt Kris' Verbindungen und weiß, dass sie Tyga einen kräftigen Karriereschub geben könnte." Aber damit nicht genug. Kylie glaubt an den ganz großen Durchbruch ihres Freundes: "Sie denkt, er könnte der nächste Jay-Z einer neuen Generation werden." Um dieses große Vorhaben realistisch zu machen, braucht der Rapper aber noch ziemlich viel öffentliche Aufmerksamkeit - und seine Freundin weiß auch schon, wie sie das anstellen will: "Sie will, dass Tyga in den neuen Folgen von Keeping up with the Kardashians mitmacht, um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern."

Da gibt es nur ein Problem: Mama Kris! Denn wie der Insider weiter verrät, ist Kris gerade im Bezug auf die TV-Show sehr streng: "Kris gibt nicht jedem die Chance, bei KUWTK mitzumachen." Außerdem könnte Kylies Alter und ihr jugendlicher Leichtsinn ihr einen Strich durch die Rechung machen. "Kris weiß, dass Kylie ein verliebter Teenie ist. Und sie weiß auch, dass, wenn sie mit Tyga zusammenarbeitet und ihm hilft, und die Beziehung dann in die Brüche geht, es ein riesen Problem geben könnte."

Ob die 18-Jährige ihren Willen durchsetzen kann oder ob ihre Mama am längeren Hebel sitzt, wird sich dann ja bald zeigen.
4 Kommentare

14
#backtohogwarts

Twitter: Heiße Gerüchte um Harry Potter-Fortsetzung

Gibt es bald eine Fortsetzung der legendären Harry Potter-Reihe?
Bildquelle:  ZUMA PRESS, INC. / ActionPress
Harry (Daniel Radcliffe, 26), Ron (Rupert Grint, 27) und Hermine (Emma Watson, 25) waren nicht nur die Film-Stars einer ganzen Generation, sondern haben sich über die Jahre zu echten Ikonen der Fantasywelt entwickelt. Ist die Ära doch noch nicht zu Ende?

Vor acht Jahren fand Autorin J.K. Rowling (50) mit "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" das Ende einer legendären Buchreihe. Vor vier Jahren nahm die Ära Harry Potter ein abruptes Ende, nachdem der letzte Teil der Verfilmung im Kino lief. Viele Fans konnten dieses plötzliche Ende so gar nicht akzeptieren und kämpften weiter für eine Fortsetzung.

Dieser Wunsch könnte jetzt endlich in Erfüllung gehen, denn Rowling brachte mit zwei Posts auf Twitter richtig Feuer in die Gerüchteküche: "Ich bin in Edinburgh, kann bitte jemand James S. Potter von mir viel Glück wünschen? Er fängt heute in Hogwarts an", schrieb die Autorin am 1. September, dem Tag, an dem laut Geschichte Jahr für Jahr die Zauberschüler in Hogwarts eingeschult werden - in diesem Falle der Sohn von Harry Potter und Ginny Weasley (Bonnie Wright, 24), die bekanntlich geheiratet haben. Und weiter: "Habe gerade gehört, dass James S. Potter (nicht wirklich überraschend) nach Gryffindor gekommen ist."

Ob es wirklich eine Fortsetzung geben wird, bleibt vorerst geheim. Der Hashtag "#backtohogwarts", der aktuell bei Twitter kursiert, sorgt zumindest für eine tolle Erinnerung an spannende Harry-Zeiten.
14 Kommentare

37
Ansage an alle Hater

Natascha Ochsenknecht: Sie macht ihre Kritiker fertig!

Natascha Ochsenknecht rechnet mit ihren Hatern ab
Bildquelle:  Dominik Bindl/Getty Images Entertainment
Als Promi steht man im Fokus der Öffentlichkeit und ist oft harscher Kritik ausgesetzt. Vor allem auf Twitter, Facebook und Instagram ist es für Hater besonders einfach, böse Worte loszuwerden. Das muss auch Natascha Ochsenknecht (51) immer wieder am eigenen Leib erfahren. Doch die Blondine hat jetzt genug und bietet ihren Kritikern knallhart Paroli!

Lästern war noch nie so einfach! Durch die schützende Anonymität des Internets ist es eben leicht, unerkannt über andere herzuziehen. Auch Natascha Ochsenknecht ist in den sozialen Medien ständig bösen Kommentaren über ihre eigene Person ausgesetzt. Auf Facebook feuerte sie jetzt selbst zurück: "Ihr Lieben, langweilt mich nicht immer mit 'Lippenstift weg, Haare nicht zu streng, zu lang, zu kurz, zu glatt, zu weiß, zu rosa'. Ich lasse jeden sein Leben leben und finde es spannend, dass jeder Mensch etwas Besonderes ist." Vor allem das Aussehen der Autorin, die bekanntlich flippige Auftritte liebt, scheint stark zu polarisieren und die Kritik kommt offensichtlich immer von der gleichen Personengruppe. Besonders Leute, die selber kein richtiges Profilbild haben, hetzen Nataschas Meinung nach am liebsten gegen sie.

Natascha, die gerade mitten in den Vorbereitungen für ihre Teilnahme bei Stepping Out steckt, würde es sich selbst niemals erlauben, andere Menschen auf diese Art und Weise zu kritisieren: "Ich achte nicht aufs Äußere, sondern auf die inneren Werte."
37 Kommentare

46
Süßer waren sie nie

Ihr schönster Moment: Mama Kim & ihre Nori im Paradies

Nori und Kim Kardashian genießen die Zeit auf St. Barths
Bildquelle:  Brian Prahl / Splash News
In wenigen Wochen wird Kim Kardashian (34) zum zweiten Mal Mama und bringt ein Geschwisterchen für ihre Tochter Nori (2) auf die Welt. Doch bevor ihr kleiner Bruder kommt, will die noch einmal Zeit nur mit ihrer Mama Kim verbringen. Auf St. Barths genießen die beiden ganz viel Quality-Time am Strand.

Eigentlich ist der Kardashian/Jenner-Clan auf die französische Insel St. Barths gereist, um eine neue Folge von Keeping up with the Kardashians zu drehen. Doch nach Feierabend findet Kim selbstverständlich Zeit, um sich voll und ganz ihrer süßen Tochter zu widmen. Im Bikini-Partner-Look spielen die beiden am Strand. Nachdem Nori ein bisschen im Sand gebuddelt hat, baut sie nur für Kim eine ganz große Sandburg und die freut sich sehr über dieses tolle Geschenk: So wunderschön kann nur eine Mama strahlen! Nach ihrem sandigen Abenteuer muss sich Klein Nori dann aber wohl ganz schnell erfrischen: Sie nimmt Kim an die Hand und gemeinsam laufen die beiden zum Meer hinunter.

Ganz nebenbei zeigte Kim auch noch ihren Babybauch, der mittlerweile ordentlich gewachsen ist. Nach ihrem Aufenthalt auf St. Barths kann sich der Reality-TV-Star nun ganz entspannt und gemeinsam mit Ehemann Kanye West (38) und Nori auf die Geburt ihres kleinen Jungen freuen.
46 Kommentare

6
Die ersten Fotos aus Alaska

Beweis-Selfie: Obama als Überlebenskämpfer

Der Beweis: Obama trifft auf den Survival-Experten Bear Grylls
Bildquelle:  Instagram whitehouse
Nachdem bekannt wurde, dass Barack Obama (54) an der amerikanischen Survival-Show "Running Wild" teilnehmen wird, konnten viele diese Nachricht kaum glauben. Das Weiße Haus hat jedoch ein Beweisfoto auf Instagram veröffentlicht, das den Präsidenten mit Bear Grylls, dem Gastgeber der Sendung, zeigt.

Die beiden Männer strahlen in die Kamera und zeigen ihr perfektes Zahnpastalächeln. Im Hintergrund ist ein Park in Alaska zu sehen. Barack Obamas scherzhafter Kommentar zu dem Bild: "Ich bin froh, dass es bloß Bear Grylls ist, den ich hier im Park getroffen habe." – Stimmt, hätte auch ein gefährlicher Braunbär sein können und dann wäre dem Politiker das Lachen sicher vergangen.

weiteren Schnappschüssen zeigt Obama die malerische Landschaften der Region: "Die Resurrection Bay ist einer der Orte, die einen an die Schönheit dieses Landes erinnert. Hier gibt es Wale (Ich hoffe ich sehe einen!), Seelöwen und viele weitere Arten. Das Panorama von Klippen und Gletschern ist es wert, geschützt zu werden", führt er aus. Somit dürfte auch die Frage nach dem Grund seiner Teilnahme an der Reality-Show geklärt sein. "Wir müssen sicherstellen, dass unsere Enkelkinder all das sehen können", lautet der Kommentar zu einem weiteren Foto.

Der Naturschutz und der Kampf gegen den Klimawandel waren in den letzten Jahren immer wieder Themen im Wahlkampf der Demokratischen Partei, der auch Barack Obama angehört. Auch wenn er selbst nach zwei Amtszeiten nicht nochmals Regierungschef werden kann, könnte sein Engagement den potentiellen Präsidentschaftskandidaten der Demokraten, wie Hillary Clinton (67), zugutekommen. Trotzdem darf man gespannt sein, ob sich das amerikanische Staatsoberhaupt im Überlebenstraining beweisen kann.
6 Kommentare

7
Von wegen natürlich

Jessica Alba: Ihre organische Beauty-Linie ist gefährlich!

Jessica Albas Naturkosmetik enthält chemische Inhaltsstoffe
Bildquelle:  WENN
Jessica Alba (34) ist nicht nur eine gefragte Schauspielerin, sondern auch eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Im Jahr 2011 gründete sie die "Honest Company" und verkauft organisch hergestellte Produkte, wie Windeln, Babytücher und Kosmetik. Doch jetzt werden Vorwürfe laut, dass die Inhaltsstoffe der Waren gar nicht so natürlich sind, wie sie beworben werden.

Durch "The Honest Company" wurde Jessica Alba zu einer der reichsten Frauen der USA: Der Wert des Unternehmens wird mittlerweile auf knapp zwei Milliarden US-Dollar geschätzt. Doch Käufer laufen jetzt Sturm gegen die Produkte, denn angeblich enthalten sie nicht nur natürliche Komponenten. Vor allem den Seifen, Reinigungsmitteln und Windeln sollen chemische Stoffe zugesetzt worden sein. Wie TMZ berichtet, wurde deswegen sogar schon eine Klage eingereicht. Eine Teststudie hatte nämlich ergeben, dass die Waren eine Gefahr für die Gesundheit der Konsumenten darstellen. Vonseiten der Firma gab es dazu bislang kein offizielles Statement.

Schon vor einigen Wochen posteten entrüstete Kunden Bilder von ihrer Haut nach dem Sonnenbad, alle hatten die Sonnencreme der "Honest Company" benutzt. Die Folge: Verbrennungen, Ausschlag und Wundschmerz. Wie sich herausstellte, war der Lichtschutzfaktor in der Lotion absolut wirkungslos.
7 Kommentare

319
Wegen Volksverhetzung

Staatsanwaltschaft ermittelt: Anzeige gegen Til Schweiger!

Til Schweiger wurde wegen Volksverhetzung angezeigt
Bildquelle:  WENN
Seit Monaten beteiligt sich Til Schweiger (51) an der Flüchtlingsdebatte und bezieht ganz klar Stellung zu diesem Thema: Immer wieder appelliert er an mehr Offenheit gegenüber Zuwanderern. In einer Fernsehsendung ging er jetzt aber offenbar zu weit und wurde wegen seiner Äußerungen angezeigt.

Fremdenhass ist für Til Schweiger, auf dessen Haus kürzlich ein Anschlag geplant wurde, ein absolutes Tabu-Wort. In einem Polit-Talk schimpfte er auf Demonstranten, die gegen den Bau eines Flüchtlingsheims auf die Straße gegangen waren. Er verlangte, dass die Polizei diese Leute endlich einmal bestrafen sollte: "Es würde einfach reichen, wenn die zwei Hundertschaften da hinschicken und die Leute einkassieren und sagen 'Heute Nacht bleibt ihr im Knast'." Diese Aussage hat jetzt Folgen für den Schauspieler. Ein Rechtswissenschaftler zeigte ihn jetzt nämlich wegen Volksverhetzung an.

Gegenüber Promiflash bestätigte eine Sprecherin der Hamburger Staatsanwaltschaft diese Vorwürfe: "Hier ist eine Anzeige eingegangen. Wir haben diese geprüft und festgestellt, dass es sich um ein sogenanntes Presseinhaltsdelikt handelt, für das die Staatsanwaltschaft des Sendeortes zuständig ist." Das bedeutet, dass die Akte nach Köln übersandt wurde, dort ist der Sitz des WDR. Deswegen hat man sich in der Hansestadt inhaltlich nicht weiter mit den Vorwürfen beschäftigt.

Noch ist auch nicht klar, ob die Strafanzeige überhaupt einen begründeten Anfangsverdacht enthält. Bis eine endgültige Entscheidung über den Fortgang der Ermittlungen getroffen wird, können noch mehrere Wochen vergehen.
319 Kommentare

8
Er hat nur 08/15-Gesang

Sido gibt offen zu: "Ich kann nicht singen!"

Sido wollte schon immer Musik machen
Bildquelle:  Sascha Steinbach Getty Images Entertainment
Sido (34) ist Rapper aus Leidenschaft - zumindest dachte man es immer. In einem Interview hat er jetzt aber verraten, dass er lieber singen wollte, doch dafür fehlte ihm die Gesangsstimme.

Heute macht Sido Hip-Hop, aber sein größter Wunsch war es nicht. "Warum ich Rapper geworden bin? Weil ich nicht singen kann. Ich wollte aber Musik machen", offenbarte er der Deutschen Presse-Agentur. "Vielleicht gibt es auch die eine oder andere Musikrichtung, wo man nicht singen können muss", fügte er im gleichen Atemzug hinzu. In einer Punkband zu singen, hätten ihm aber die Möglichkeiten gefehlt, somit sei er zuerst zum Rap gekommen. Für seine gesangsintensiveren Tracks holt sich der Berliner dann lieber prominente Unterstützung: "Es gibt Lieder, da reicht mein 08/15-Sing-Sang, und es gibt Lieder, da braucht man eine gute Stimme. Ich habe mittlerweile die Möglichkeit und den Namen, einfach mal jeden anzufragen, den ich gut finde."

Auf die Frage, wer für ihn denn zurzeit der beste Sänger sei, fällt dem 34-Jährigen prompt nur einer ein: Andreas Bourani (31). "Krasse Stimme, krasser Ausdruck, krasser Soul – da stimmt einfach jeder Ton", schwärmt er von dem Pop-Sänger im Interview. Mit ihm hat er auch den Track "Astronaut" aufgenommen, der Mitte August auf Platz 1 der Musikcharts stürmte. Nach knapp zweijähriger Pause meldet sich Sido nun mit seinem neuen Album "IV" zurück, das am heutigen Freitag erscheint.
8 Kommentare

112
Für manche wird es schwer

Sarah Connor bei Popstars: Zweifel an einigen Kandidatinnen

Sarah Connor hatte den Eindruck, dass einige der "Popstars"-Kandidatinnen noch nicht so weit wären
Bildquelle:  Patrick Hoffmann / WENN
Sarah Connor (35) durfte als Stargast die Popstars-Kandidatinnen im Bandhaus besuchen und ihnen bei den Vorbereitungen für ihre Auftritte helfen. So verbrachte sie viel Zeit mit den Mädchen und konnte einen ersten Eindruck von den letzten 15 Konkurrentinnen im Kampf um einen Platz in der begehrten Girlband gewinnen. Dabei musste sie feststellen, dass einige der jungen Talente noch nicht bereit für die Welt von Popstars sind.

Die unterschiedlichsten Typen in jeglichen Altersgruppen konkurrieren momentan um den Sieg bei "Popstars" und Sarah war für einen Tag mittendrin. Sie unterhielt sich mit den Teilnehmerinnen und unterstützte sie bei den Proben für die anstehenden Performances vor den Juryfrauen Stefanie Heinzmann, Miss Platnum (34) und Bella Garcia. Dabei fiel der Sängerin auf, dass das eine oder andere Mädchen noch nicht bereit sei für diese Welt, den Popstar-Zirkus, wie sie ihn selbst nannte.

"Vor allen Dingen sind sie mental noch eher Küken", verdeutlichte Sarah Connor im Interview mit RTL II. Diese Kandidatinnen werden es schwer haben, vor allem in Bezug auf die Zeit, die nach der Castingshow auf die Gewinnerinnen wartet. "Es ist unheimlich schwer für solche Acts sich durchzusetzen", weiß die Dreifach-Mama aus Erfahrung zu berichten.
112 Kommentare

1
Bei der Premiere für "Legend"

Ganz offensichtlich: Tom Hardy wird zum zweiten Mal Vater

Tom Hardy und Charlotte Riley erwarten ihr erstes gemeinsames Kind
Bildquelle:  Daniel Deme / WENN
Bei der Premiere des neuen Films "Legend" in London schritten auch Tom Hardy (37) und seine Ehefrau Charlotte Riley (33) über den Teppich und stellten sich dem Blitzlichtgewitter der Fotografen. Mit diesem Auftritt lüftete die hübsche Brünette ein süßes Geheimnis, denn unter ihrem bodenlangen, schwarzen Kleid zeichnete sich ein Babybauch ab.

Bislang gab es noch kein offizielles Statement vonseiten des Paares, das auf eine Schwangerschaft hatte schließen lassen. Doch die neuesten Fotos lassen keine Zweifel mehr bestehen, denn Charlotte trägt definitiv eine Babykugel unter ihrem Herzen. Für sie und Tom ist es das erste gemeinsame Kind, doch der The Dark Knight Rises-Star wird nicht zum ersten Mal Vater. Aus seiner Ehe mit Sarah Ward brachte er einen mittlerweile 7-jährigen Sohn mit in die neue Beziehung.

Dass sich Tom und Charlotte bislang bedeckt über die Babynews hielten, ist nicht überraschend. Auch die Hochzeit der beiden Schauspieler im Juli 2014 hielten sie geheim, bis ein Bekannter des Paares bekannt gab, dass sie sich das Jawort gegeben hatten.
1 Kommentar

Hit-Comeback für guten Zweck

Pro Asyl: Ärzte-Song "Schrei nach Liebe" schießt auf Platz 1

Die Ärzte wollen ein Zeichen setzen
Bildquelle:  ActionPress / Ralf Jürgens
Nicht nur deutsche Schauspieler wie Til Schweiger (51), Entertainer wie Joko und Klaas oder die deutsche Fussballnationalmannschaft beziehen derzeit Stellung zur Flüchtlingsproblematik und setzen sich stark gegen nationalsozialistische Hetze gegen Asylsuchende ein. Jetzt will die "beste Band der Welt" ebenfalls ein Zeichen setzen: Der Song "Schrei nach Liebe" von den Ärzten ist wieder in den deutschen Charts und das zeigt, dass Rechtsextremismus in der Gesellschaft nichts zu suchen hat.

Tolle Aktion: Seit dem 1. September ist der Hit "Schrei nach Liebe" von den Ärzten wieder im Radio zu hören. Vielleicht ist es dem ein oder anderen Hörer schon aufgefallen. Vor 22 Jahren veröffentlichte die Berliner Band diesen Song und bereits jetzt hat es der Punkrock-Song wieder auf Platz 1 der iTunes-Single-Charts geschafft und somit "Lieblingsmensch" von Namika, "Astronaut" von Sido (34) und Andreas Bourani (31) sowie "Sugar" von Robin Schulz von den ersten Plätzen verdrängt.

Auf ihrer Homepage äußern sich die Ärzte zu dieser Aktion natürlich auch: "Die Ärzte finden es gut und wichtig, dass im Radio Stellung bezogen wird. Die Aktion wäre auch mit jedem anderen Anti-Nazi-Song cool. Wenn es unser Lied sein soll, unterstützen wir das aber natürlich gern. Wir wünschen allen Nazis und ihren Sympathisanten schlechte Unterhaltung. Bela, Farin, Rod".

Alle Einnahmen, die mit diesem Song gemacht werden, spendet die Band: "Wir wollen an dieser Sache definitiv nichts verdienen und werden alle Einnahmen von "Schrei nach Liebe" (auch aus der GEMA) an Pro Asyl spenden."

Auf dem Blog zur Aktion wird sich jetzt schon bei allen Ärzte-Fans und Unterstützern bedankt: "Die Aktion hat eingeschlagen wie eine Bombe! Allen, die mitgemacht haben und die noch mitmachen, vielen herzlichen Dank!" Auf aktion-arschloch.de könnt ihr mitdiskutieren und gemeinsam mit den Ärzten ein Zeichen setzen!