7
Es geht um ein lesbisches Paar

Jennifer Lopez produziert brisante Fernsehserie

Jennifer Lopez ist ein wahres Multi-Talent
Bildquelle:  Judy Eddy/WENN.com
Jennifer Lopez (43) ist eine vielbeschäftigte Frau. Die Sängerin tourt nicht nur mit einer spektakulären Bühnenshow durch Europa, sondern legt auch viel Wert darauf, als Mama für ihre Zwillinge da zu sein. Doch anscheinend ist die Latina trotzdem noch nicht ausgelastet.

Nun tritt sie nämlich auch noch als Produzentin einer neuen Fernsehserie in Erscheinung. In „The Fosters“ dreht sich alles um den turbulenten Alltag eines lesbischen Pärchens, das sowohl eigene als auch Pflegekinder hat. Wie das Internetportal deadline.com jetzt berichtete, soll der voraussichtlich einstündige Pilotfilm zum neuen Dramedy-Format auf dem amerikanischen Sender ABC ausgestrahlt werden. Allerdings steht anscheinend noch nicht fest, welche Schauspielerinnen die Hauptrollen übernehmen werden und wie viele Folgen insgesamt geplant sind – wobei das maßgeblich vom Erfolg des Pilotfilms abhängig gemacht werden könnte.

Aufmerksamkeit sollte das neue Projekt von J.Lo auf jeden Fall genug bekommen. Schließlich geht es um ein Thema, zu dem die Meinungen der Amerikaner noch sehr unterschiedlich verteilt sind - eine heiß geführte Debatte dürfte da eigentlich vorprogrammiert sein.
7 Kommentare

Ein kleiner Ninja

So süß: Sixpack-Baby kümmert sich nicht um Mama-Shirtstorms

Der kleine James Hunter ist das Baby der Sixpack-Mama
Bildquelle:  Instagram/sarahstage
Sarah Stage, das Model, das gerade Mutter wurde und bis zum letzten Monat noch ein Sixpack vorzuweisen hatte, muss sich derzeit so einige Shitstorms anhören. Schon Tage nach der Geburt ihres Söhnchens James Hunter hatte die frischgebackene Mama wieder einen superschlanken Body vorzuweisen. Einem jedoch ist das ganz egal, nämlich dem kleinen Baby selbst.

James Hunter liegt einfach seelenruhig auf einem riesigen weißen Kissen und strahlt in Mamas Handykamera. Der kleine Spross hat schon so kurz nach der Geburt ganz dichtes und dunkles Haar. Betitelt hat Sarah das Bild von James in einem weiß-gelb gestreiften Strampler mit: "Der Ninja ist aufgewacht!" Was es mit dieser Bezeichnung wohl auf sich hat? Ob der süße Junge aber nun in Mama Bauch japanische Kämpfe ausgeführt hat, jetzt einfach besonders viel strampelt oder der Papa asiatische Wurzeln hat, eines steht fest: James ist einfach zuckersüß! Und seine Mum ist für ihn wohl so oder so die tollste - ob nun durchtrainiert oder mit ein paar Kilo mehr auf den Hüften.
Jetzt kommentieren!

1
Neuer Familienzuwachs

Mit blankem Busen! Lady GaGa stellt Welpe Koji vor

Lady GaGa hat einen neuen Hund
Bildquelle:  Instagram/ladygaga
Die Schwangerschaftsgerüchte um Lady GaGa (29) halten sich hartnäckig. Auf den Paparazzi-Bildern soll die Sängerin sogar schon mit einem kleinen Baby-Bauch zu sehen sein. Jetzt hat sie tatsächlich Nachwuchs bekommen! Doch dieser ist kein Menschenkind, sondern der kleine Welpe Koji, den die Musikerin nun ihren Fans vorstellte.

"Asias Bruder, Koji. Sein Name bedeutet 'Kleiner', weil er so winzig ist", erklärte Lady GaGa jetzt auf Instagram und fügte gleich ein paar süße Schnappschüsse an. Mit seinen treuen Augen schaut Koji auf einem der Bilder in die Kamera. Trotz seiner jungen Jahre ist er auch schon ein ganz schöner Jetsetter, denn sein berühmtes Frauchen reist mit ihm schon fleißig umher.

Dabei trägt sie den kleinen Welpen gerne selbst umher – wenn auch in etwas unkonventionellen Positionen. Das eine Mal hat die Sängerin Koji in ihrer Hand, als sie für ihren Flug schnell noch einen Pinot kaufte, das andere Mal wird er an den nackten Oberkörper der GaGa gekuschelt. Da werden bestimmt noch so einige Fotos der beiden folgen.

Ihr seid große Fans von Lady GaGa? Dann testet euer Wissen jetzt mit diesem schnellen Quiz:
Lady GaGa
Mit wem wurde sie verwechselt, bevor sie die Haare platinblond trug?
Frage 1 von 7
1 Kommentar

1
Deswegen ist er so gut

Super-Dad Cristiano Ronaldo: Sein Sohn ist seine Motivation

Cristiano Ronaldo hat nun einen niedlichen Schnappschuss mit seinem Sohn gezeigt
Bildquelle:  facebook.com/Cristiano
Für Cristiano Ronaldo (30) läuft es auf dem Platz schon seit einigen Jahren mehr als rund. Er gehört aktuell wohl zu den besten Fußballern des Planeten und sammelt Titel am Fließband. Jetzt gab er einen privaten Einblick, warum der Kicker so gut sein könnte!

Sein kleiner Sohn ist für den Knipser von Real Madrid das Ein und Alles. Und genau dieser Junior könnte es auch sein, der dafür sorgt, dass Papa so einen feinen Ball spielt. Bei Facebook teilte der 30-Jährige nun einen Schnappschuss mit seinen Fans, auf dem der kleine Knirps auf dem Schoß seines Vaters sitzt und süß in die Kamera grinst. Dazu schrieb der stolze Super-Dad: "Es ist fantastisch, wenn mir unser Sohn viel Erfolg wünscht." Offenbar ist genau das sein Antrieb.

Bei einem Blick in die glücklichen Gesichter des coolen Vater-Sohn-Gespanns fällt auf jeden Fall auf, dass die beiden ein richtig gutes Team sind. So, wie es eben auch sein soll.
1 Kommentar

Heiße Ansichten

Hallöchen! Diane Kruger lässt im Badeanzug tief blicken

Diane Kruger ziegte sich jetzt im Badeanzug
Bildquelle:  Instagram/ Diane Kruger
Diane Kruger (38) war bisher als Deutschlands Hollywood-Export und totale Überfliegerin bekannt. Doch seitdem die erfolgreiche Schauspielerin Instagram hat, können wir immer öfter auch mal einen Blick hinter die Fassade erhaschen. Und siehe da: Die Freundin von Joshua Jackson (36) ist sich für keinen Witz zu schade und beweist immer wieder eine gehörige Portion Humor. Auch jetzt sorgt ihr neuester Schnappschuss mal wieder für einen Schmunzler. Und sexy ist er obendrein!

Ganz relaxed zeigt sie sich in der Sonne, ganz gemütlich mit Gläschen in der Hand beim Boccia spielen. Dazu schreibt sie: "Dinge, die ich dieses Wochenende gelernt habe... Boccia spielen, während ich ein Wein glas in der Hand halte/ trinke sorgt nicht für einen Gewinner-Wurf". Ganz schön locker, die Gute! Der tief ausgeschnittene Badeanzug in Kombination mit der nach vorne gebeugten Körperhaltung sorgen zudem für extra heiße Einblicke. Witzig UND sexy - sieht aus, als wär Diane auch privat eine echte Traumfrau!
Jetzt kommentieren!

1
Brüderchen & Schwesterchen

Knuddelige Kids! So süß sind Katie Price' Sprösslinge

Jett schiebt sein kleines Schwesterchen Bunny herum
Bildquelle:  Twitter/Katie Price
Mit ihren fünf Kids hat Katie Price (36) eine richtig große Rasselbande zu Hause – und die bringt auch ordentlich Action mit sich. Da wird am Pool gespielt und im Wasser geplanscht. Privat ist das ehemalige Boxenluder nämlich gar nicht so glamourös, sondern lebt auf einem kleinen Bauernhof. Dort entstand dieser süße Schnappschuss von Katies jüngsten Kids Jett Riviera und Bunny Hayler.

Ganz stolz schiebt der große Bruder Jett sein Schwesterchen in ihrem roten Kinderwagen herum. Im warmen Sonnenschein kann er das auch nur im Pyjama und mit Gummistiefeln bekleidet, machen. Gerade einmal an den Griff kommt Jett – doch davon lässt er sich den Spaß nicht verderben.

Das süße Mädchen Bunny hat noch ihre Kuscheldecke dabei und scheint den kleinen Ausflug im Hof zu genießen. "Jett und Bunny am Morgen, als wir vor der Arbeit die Tiere fertigmachten", kommentierte Katie das Foto auf Twitter. Und das sieht wirklich sehr idyllisch aus!

Ihr seid große Fans von Katie Price? Dann testet jetzt euer Wissen mit diesem schnellen Quiz:
Katie Price
Wie lautet ihr einstiger Künstlername?
Frage 1 von 7
1 Kommentar

1
Sie hat Muttergefühle

Nachwuchspläne? Andrea Kaiser übt mit tierischem Baby

Andrea Kaiser hat Muttergefühle
Bildquelle:  Facebook / Andrea Kaiser
Letztes Jahr heiratete Andrea Kaiser (33) ganz heimlich und im engsten Familienkreis den französischen Rennfahrer Sébastien Ogier (31). Nachwuchs lässt bei den beiden Turteltauben allerdings noch auf sich warten, obwohl die hübsche Moderatorin offenbar schon an die weitere Familienplanung denkt.

Auf ihrem Facebook-Account postete der TV-Star nun nämlich ein Foto, auf dem sie mit einem kleinen Affenbaby im Arm schmust, das sogar einen Schnuller im Mund hat. "Muttergefühle", betitelte sie den Schnappschuss. Ob das wohl ein Hinweis für ihren Liebsten ist? Ganz so pflegeleicht war das tierische Baby dann aber doch nicht, denn Andrea gibt zu, dass sie von dem Äffchen gebissen wurde. "Süß ist der Kleine trotzdem", findet sie jedoch. Andrea befindet sich gerade beruflich in Namibia und kam neben dem Genuss der Affen-Gesellschaft auch einer großen Raubkatze ganz schön nah. "Wir sind hier im Harnes Reservat - hier werden verletzte Tiere gepflegt, Waisen groß gezogen und wieder ausgewildert!", erklärte Andrea zu den tollen Bildern, die sicherlich das Fernweh wecken.
1 Kommentar

20
Seht das Video hier!

Armer Jimmy Fallon: Blake Lively verschandelt sein Gesicht

Blake Lively und Jimmy Fallon hatten eine spaßige Zeit
Bildquelle:  YouTube/The Tonight Show Starring Jimmy Fallon
Blake Lively (27) hat nach der Auszeit für Baby James momentan wieder alle Hände voll zu tun. Derzeit befindet sie sich nämlich auf Promo-Tour für ihren neuen Film "The Age of Adaline". Während dieser begeistert die junge Mama nicht nur mit jeder Menge toller Outfits und einer Hammerfigur, Blake ist außerdem zu Gast in diversen TV-Shows.

Auch Moderator Jimmy Fallon (40) konnte sich über die hübsche Blondine als Gesprächspartnerin freuen. Gemeinsam mit der Schauspielerin wagte er ein kleines Spielchen, bei dem es vor allem für ihn selbst brenzlig beziehungsweise klebrig wurde. Blake und Jimmy warfen sich abwechselnd zufällige Wörter an den Kopf. Bei diversen Verfehlungen sollte der Verlierer mit Klebeband umwickelt werden - im Gesicht. Dieser kreativen Aufgabe durfte sich vor allem Blake widmen, die Jimmy nach allen Regeln der Kunst verunstaltete. Nur zu schade, dass die Zuschauer nicht zu sehen bekamen, wie auch die 27-Jährige ein bisschen mit Tape verschönert wurde.

Den lustigen Clip könnt ihr euch jetzt hier selbst ansehen:
20 Kommentare

8
Provokation des Reporters?

Keine Drogen-Fragen! Robert Downey Jr. bricht Interview ab

Robert Downey Jr. brach ein "The Avenger"-Interview ab
Bildquelle:  Screenshot YouTube
Dieses Interview nahm eine unschöne Wendung. Eigentlich sollte sich das Gespräch zwischen Robert Downey Junior (50) und dem Channel 4-Reporter Krishnan Guru-Murthy um Roberts neuen Film The Avengers: Age of Ultron drehen. Doch der Journalist, bekannt dafür, gerne und hartnäckig unangenehme Fragen zu stellen, wollte dann irgendwann doch lieber über Persönliches reden. Das Ende vom Lied: Robert Downey Junior brach das Interview nach der Hälfte der Zeit ab.

Wie ein entsprechendes YouTube-Video zeigt, startete das Gespräch eigentlich sehr gut, beide Parteien waren relaxt und gut gelaunt. Aber als Guru-Murthy plötzlich über Roberts dunkle Vergangenheit, also seine Drogenprobleme und Gefängnisaufenthalte reden wollte, änderte sich die Stimmung schlagartig. Auf die Frage nach einem Zitat seinerseits von vor fünf Jahren antwortet er jedoch sogar noch und wohlgemerkt sehr höflich: "Die Sache ist, es gibt Dinge, die man vor fünf oder sieben Jahren gesagt hat und die in dem besagten Interview Sinn gemacht haben. Ich könnte das zwei Stunden lang auseinandernehmen und wäre dann doch der Wahrheit doch nicht näher, als wenn ich Ihnen jetzt sofort eine unüberlegte Antwort geben würde." Die Botschaft war unmissverständlich: Robert Downey Juniors schwere und lange hinter ihm liegende Vergangenheit hatte in dem Gespräch über einen spaßigen Action-Blockbuster nichts zu suchen. Als sein Gegenüber aber nicht locker ließ und auch auf Roberts Hinweis, dass er dieses Thema nicht weiter besprechen wolle, nicht einging, erklärte der Hollywood-Star das Gespräch für beendet. Mit den Worten "tut mir leid, ich kann wirklich nicht...was machen wir hier gerade?" stand er von seinem Stuhl auf und verließ nach einem Scherz über Reporterin Diane Sawyer, die ebenfalls für ihre Spitzfindigkeit bekannt ist, den Raum.

Krishnan Guru-Murthy ließ es sich übrigens nicht nehmen, die Situation via Twitter publik zu machen. Zunächst postete er ein Video mit dem Kommentar "ein eisiger Moment für Iron Man", um nur wenig später hinterherzuschieben: "Ich freue mich, verkünden zu können. dass Robert Downey Jr. gerade seinen Abschluss an meiner Media Training Schule gemacht hat!" Dieses Verhalten kam jedoch bei seinen Followern und auch bei den YouTube-Zuschauern nicht gut an, die sich mehrheitlich auf Downeys Seite schlugen und der Meinung sind, Guru-Murthy habe nicht gerade große Klasse als Journalist bewiesen.

Hier könnt ihr euch das besagte Interview selbst ansehen:

8 Kommentare

5
Sie flog aus der Show

Alles aus: So geht es Beatrice nach dem Let's Dance-Rauswurf

Beatrice Richter flog bei "Let's Dance" raus
Bildquelle:  WENN.com
Für sie ist der Traum von der Tanzkrone bei Let's Dance geplatzt: Beatrice Richter (66) flog in der sechsten Ausgabe aus der beliebten TV-Show und kann ihre Kostüme und die Tanzschuhe vorerst an den Nagel hängen. Sie gehörte zu denjenigen, die die Härte der Jury in voller Breite zu spüren bekam: Nur 12 Punkte konnten sie und ihr Partner von Joachim Llambi (50) und Co. abstauben - eine Wertung, die ihr Aus bedeutete.

Promiflash traf Beatrice direkt nach der Show, doch die Schauspielerin wirkte ganz schön gefasst, dafür, dass sie gerade von den Zuschauern rausgekickt wurde. "Ich bin sehr stolz, dass ich so viel Erfolg hatte", erklärte Bea im Interview, doch ein weinendes Auge ist natürlich auch mit dabei: "Ich bin ein bisschen traurig, ich bin ja auch extrem lädiert. Ein Probetag hat uns gefehlt." An der linken Rippe ist ihr schließlich ein Knorpel angerissen, weshalb sie einen Tag aussetzen musste und ihren Auftritt nur mit einem speziellen Schaumgummikorsett meistern konnte.

Ob Beatrice aufgrund dieser Beeinträchtigung rausflog, konnte sie aber nicht beantworten: "Ja, es war nicht einfach, es schön zu machen, ob ich es ohne Verletzung schöner gemacht hätte, weiß ich nicht."

Einen Lichtblick hat Beatrice dank ihrem Vadim aber dennoch, denn der wird ihr den restlichen Abend versüßen. "Auf der Aftershow Party tanzen wir heute noch weiter", sagte er gegenüber Promiflash.

Alle Infos zu "Let's Dance" findet ihr im Special bei RTL.de.
5 Kommentare

5
Tag des TV-Outings

Erinnerungs-Foto: So unterstützt Kylie Jenner ihren Papa

Mit diesem Erinnerungsfoto zeigt Kylie Jenner ihrem Papa ihre Unterstützung
Bildquelle:  Instagram / Kylie Jenner
Also, das sieht aber nicht nach einer Tochter aus, die sich für ihren Vater schämt! Dass Bruce Jenner (65) sich zur Frau operieren lässt, ist natürlich eine besondere Situation und wahrscheinlich auch nicht immer leicht für den ehemaligen Olympiasieger und seine Familie. Doch heute zeigen seine Töchter sich definitiv solidarisch, denn es ist so weit - in wenigen Stunden wird Bruce Jenners Interview mit Diane Sawyer (69) ausgestrahlt - ein als TV-Outing bezeichnetes Event. Nicht nur Kim Kardashian (34) auch Kylie Jenner (17) konnte da nicht weiter Schweigen bewahren.

Kylie nutzte ihr liebstes Medium, nämlich ihre Instagram-Seite, um ihren Papa moralisch zu unterstützen. Zu diesem Zweck postete die 17-Jährige mal kein Selfie, sondern ein Throwback-Foto ihres Daddys. Es zeigt einen noch recht männlich wirkenden Bruce in jüngeren Jahren mit fragwürdigem Modegeschmack. Bruce Jenner ist auf dem schwarz-weißen Erinnerungsfoto nämlich in mega kurzen Jeansshorts und einem direkt unter der Brust endenden Shirt gekleidet - damals war für den sportlichen Kerl also noch bauchfrei und muskulös angesagt. Kylies Kommentar "daddy throwback #HeuteAbend #DianeSawyer # ABC #love" machte deutlich, dass das Mädchen in Gedanken bei dem 65-Jährigen ist, und weist zugleich darauf hin, aus welchem Anlass sie das Pic mit ihren Fans teilte.

Eins macht diese süße Geste ziemlich klar: Für Kylie wird Bruce auch als Frau immer ihr Papa bleiben!
5 Kommentare

Serien-Comeback im Ausland

"The Last Cop": Der letzte Bulle kommt nach Japan

"Der letzte Bulle" lief einige Jahre in Deutschland
Bildquelle:  SAT. 1 / Martin Rottenkolber
Als letzter Bulle sorgte Mick Brisgau (Henning Baum, 42) nach 20 Jahren im Koma durch seine unorthodoxen und teilweise veralteten Methoden für Aufsehen. Doch nach 60 Folgen in fünf Staffeln war Schluss für die Serie. Nun soll sie offenbar ein großes Comeback feiern - allerdings nicht in Deutschland!

Offenbar plant der japanische TV-Sender Nippon TV eine Adaption auf die Sendung. Wie DWDL berichtet, habe der Sender die Rechte dazu bereits erworben. In die Rolle des fernöstlichen Micks schlüpft dabei ein Schauspieler namens Toshiaki Karasawa, der unter anderem den Woody in der Synchronisation der "Toy Story"-Reihe übernahm. Nun wird er also den neuen letzten Bullen spielen. Allerdings gibt es auch Risiken, wie der Senderchef bereits erwähnte: "Es gibt eine Reihe von kulturellen Gründen, die es in der Vergangenheit schwierig gemacht haben, ausländische Serien in Japan zu adaptieren."

Dennoch sei man optimistisch was den letzten Bullen angeht: "Remakes sind auf der anderen Seite aber eine gute Gelegenheit um dem japanischen Publikum etwas Neues zu bieten und wir glauben, dass die Zeit reif ist für diese mutige und einzigartige Serie." Man darf gespannt sein, wie die Serie im Land der aufgehenden Sonne ankommt.
Jetzt kommentieren!

2
Es war sein gutes Recht

Sklaverei-Zensur: Ben Affleck verteidigt sich!

Ben Affleck wollte nicht, dass öffentlich herauskam, dass sein Stammbaum einen Sklavenbesitzer enthält
Bildquelle:  WENN
Mit so viel Aufregung hätte Ben Affleck (42) wohl nicht gerechnet, als er den "Finding Your Roots"-Moderator, Professor Henry Louis Gates Jr., darum bat, die Tatsache, dass es in seinem Stammbaum einen Sklavenbesitzer gibt, nicht auszustrahlen. Natürlich drang die Angelegenheit doch an die Öffentlichkeit und so musste sich der Batman-Star den Vorwurf der Zensur gefallen lassen. Den konnte der Schauspieler nicht auf sich sitzen lassen und verteidigte und erklärte auf Facebook sein Verhalten.

So stellte er klar, dass er zwar gebeten habe, das Thema Sklaverei wegzulassen, er letztendlich aber nicht mehr Einfluss auf den Inhalt der Ausstrahlung gehabt habe, als auf die Entscheidung, welche Szenen am Ende in einem mit ihm gedrehten Kinofilm landen würden. "Ich habe mich geschämt. Schon der Gedanke hinterließ einen bitteren Geschmack in meinem Mund", berichtete Ben über seine Gefühle angesichts seiner der pikanten Enthüllung über Familienvergangenheit, "ich bereue meinen ersten Gedanken, der wollte, dass das Thema Sklaverei nicht in die Story integriert werde." Andererseits, das wollte der 42-Jährige von seinen Followern aber ebenfalls verstanden wissen, sei es durchaus sein Recht gewesen, eine Meinung zu äußern: "Es ist wichtig, im Kopf zu behalten, dass es sich nicht um eine Nachrichtensendung handelt. 'Finding Your Roots' ist eine Show, in der man freiwillig eine Menge Informationen über seine Familie preisgibt und sich dabei ziemlich angreifbar macht. Die Voraussetzung ist die, dass man niemals unehrlich ist, aber dass sie wiederum deine freiwillige Teilnahme respektieren und deshalb Dinge, die deine Familie beschämen würden, nicht mit in die Show nehmen."

Mit diesem Statement hofft Ben Affleck sicher, das leidige Thema aus der Welt zu schaffen und sich wieder ganz auf seine süße Family und seinen Job konzentrieren zu können.
2 Kommentare

8
Wer konnte überzeugen?

Finale gerockt! Das ist der "The Voice Kids"-Gewinner 2015

"The Voice Kids" feierte heute das große Finale
Bildquelle:  Sat.1
Als jüngstes Finale aller Zeiten ging die letzte Show von The Voice Kids schon vor Ausstrahlung in die Casting-Geschichte ein, denn die Nachwuchstalente, die heute um die Gesangskrone kämpften, waren gerade einmal zwischen 8 und 15 Jahre alt. Jeweils zwei Kinder gingen für die Coaches Lena Meyer-Landrut (23), Mark Forster und Johannes Strate (35) an den Start - doch den Titel konnte nur einer abstauben.

Zunächst versuchten Noah-Levi (13) und Samuel (13) für Lena, Antonia (15) und Zoe (11) für Mark und Cosma (11) und Nestor (8) für Johannes ihr Glück in der spannenden Show. Doch auch wenn die Kleinen allesamt überzeugen konnten, galten auch hier die harten Gesetze des Showbiz und so wurde gnadenlos ausgesiebt: Am Ende durften nur noch Noah-Levi und die beiden Mädels Cosma und Zoe auf den Sieg hoffen. So gaben die Mini-Künstler alles und die Zuschauer hauten fleißig in die Tasten und wählten ihren Liebling auf den Thron: Der "The Voice Kids"-Gewinner 2015 ist Noah-Levi von Team Lena!

Noah-Levi winken dank des Siegs nun ein Plattenvertrag und eine Ausbildungsförderung in Höhe von 15.000 Euro.
8 Kommentare