11
Ein Prozess weniger

Joe Jackson lässt Klage gegen Dr. Murray fallen

Joe Jackson hatte persönlich gegen Dr. Murray Anklage erhoben
Bildquelle:  WENN
Sein Tod mag zwar schon zwei Jahre her sein, aber die Schuldfrage schien bis dato immer noch nicht zu 100 Prozent geklärt – zumindest nicht vor Gericht. Mit gerade einmal 50 Jahren verstarb der „King of Pop“, Michael Jackson (✝50), und hinterließ neben einem großen Stück Musik-Geschichte auch eine ganze Menge unbeantworteter Fragen.

Sein Vater etwa, Joe Jackson (84), hatte bis jetzt die Klage gegen Michaels damaligen Leibarzt, Dr. Conrad Murray (59), aufrecht gehalten. Seiner Meinung nach war dieser für das Ableben seines berühmten Sohnes bekannt, und genau dafür sollte er verantwortlich gemacht werden. Doch wie TMZ berichtet, hat Joe die „unrechtmäßige“ Klage nun zurückgenommen! Joe habe eine Bitte an die zuständigen Richter formuliert, seine im Jahre 2010 erhobene Anklage fallen zu lassen, nachdem bereits im Februar ein Verfahren gegen die Konzertveranstalter „AEG“ eingestellt wurde. Allerdings läuft gegen die Agentur noch ein weiterer Prozess, bei dem die Jacksons abkassieren können: Da die Organisation angeblich geschlampt haben soll, was die Planung von Michaels ärztlicher Versorgung während seiner angekündigten „This Is It“-Tour betrifft, könnte dabei vielleicht noch ein Sieg vor Gericht für Joe herausspringen.

Doch das hat mit Murray nichts mehr weiter zu tun, der kann froh darüber sein, dass er nun einen Prozess weniger am Hals hat. Sein Anwalt ließ verlauten: „Die Hitzköpfe sind wohl ein wenig abgekühlt.“ Vorerst, zumindest.
11 Kommentare

Kritik nach Jury-Aus

So denkt Marianne Rosenberg wirklich über DSDS!

Marianne Rosenberg genoss ihre Zeit bei DSDS
Bildquelle:  RTL / Frank Hempel
Wenn die neue Staffel von DSDS über die Bildschirme laufen wird, dann wird sich einmal mehr die Besetzung der Jury geändert haben - abgesehen natürlich von Dieter Bohlen (60). So ist nicht nur Rapper Kay One (29) seinen Platz an der Seite des Titanen los, auch Gesangsgröße Marianne Rosenberg (59) ist raus aus dieser Nummer. Somit kann sie jetzt endlich einmal kundtun, was sie von den Sprüchen der beiden genannten Herren während der vergangenen Castings wirklich hielt.

"Sogenannte 'Macho-Sprüche' von Kay und auch von Dieter Bohlen waren oftmals sexistische Diskriminierungen gegenüber den Kandidatinnen", fällte Marianne ihr gänzlich unverhohlenes Urteil gegenüber Bild. Doch nicht nur der Sängerin selbst war kaum nach Lachen zumute, sobald ihre Kollegen etwaige durchaus streitbare Statements von sich gaben. Sie ist sich sicher, dass auch die Zuschauer diese nicht befürworteten: "Auch beim Publikum kamen diese Sprüche nicht gut an." Interessant fand es die Künstlerin dennoch, "hinter die Kulissen blicken zu dürfen" und überhaupt hätte sie es sehr genossen, mit jungen Menschen zusammenzuarbeiten.

Eine Ermahnung hat Marianne abschließend ebenfalls parat: Man sollte "kritisch bleiben" gegenüber Castingshows und den Dingen, die dort passieren würden. Denn die Kandidatinnen und Kandidaten sind zumeist mit Ehrgeiz bei der Sache und nehmen sich dementsprechend vieles sehr zu Herzen.

Einer der letzten Kandidaten weiß, was es heißt, mit bösen Kommentaren bei DSDS konfrontiert zu werden. Wer das ist und was er zu erzählen hatte, das verrät diese "Coffee Break"-Ausgabe:

Jetzt kommentieren!

6
Kim & Co. sind ihre Vorbilder

Kylie & Kendall Jenner: Zu jung für sexy Poolfoto?

Kylie und Kendall Jenner zeigen sich gerne freizügig, wie auf einem aktuellen Instagram-Poolfoto
Bildquelle:  Instagram / kyliejenner
Für die meisten Teenager ist es heutzutage normal, soziale Netzwerke regelmäßig zu nutzen. Aber insbesondere, wenn man aus dem berühmten Kardashian-Jenner-Clan stammt und ohnehin auf Schritt und Tritt verfolgt wird, muss man sich fragen, wie viel man als junges Mädchen öffentlich von sich zeigt. Doch Kylie (17) und Kendall Jenner (18) geht ihre Eitelkeit offenbar über ihre Privatsphäre und so posten sie, was das Zeug hält.

Man muss ja auch zugeben, dass die Schwestern sich allemal sehen lassen können und auch das aktuelle Poolfoto, dass Kylie von sich und Kendall auf ihrem Instagram-Profil postete, zeigt zwei süße Mädels, die sich amüsieren. Na klar, sie zeigen viel Haut und inszenieren sich gerne sehr sexy. Aber letztlich ist nichts zu sehen, was nicht zu sehen sein sollte und über alles andere müssen sie sich mit ihrer Familie verständigen. Kylie kommentiert das Schwestern-Pic mit: "Geh von mir runter, Babe." Natürlich spielen die beiden mit ihrem Sex-Appeal, aber das Ganze wirkt ziemlich harmlos und Kylie und Kendall sind es nun einmal gewohnt, ein öffentliches Leben zu führen.

Hauptsache, die Schwestern verlieren sich nicht in ihrer Freizügigkeit und haben weiterhin so viel Spaß miteinander.

Wie eitel die Kardashians wirklich sind und was sie bereit sind, für ihr Aussehen zu tun, erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

6 Kommentare

9
Tuner vs. Mesut

GZSZ-Ramona: Fans helfen bei Neles Männerwahl

Nele kann sich nicht zwischen Mesut und Tuner entscheiden
Bildquelle:  © RTL / Rolf Baumgartner
Welcher Mann ist wohl der richtige an meiner Seite? Eine Frage, mit der sich momentan auch Nele (Ramona Dempsey, 31) bei GZSZ herumschlägt. Wie man bei so einer komplizierten Angelegenheit vorgeht und Licht ins Dunkel bringt, erklärte Ramona nun exklusiv im Interview mit Promiflash.

"Ich fand sehr interessant, dass meine Fans auf Facebook geschrieben haben, dass man denjenigen nehmen muss, in den man sich als zweites verknallt hat. Der Erste wäre ja nicht gut genug gewesen, sonst gebe es die Option des Zweiten erst gar nicht", klärte Ramona auf.

Eine vernünftige Denkweise findet die Schauspielerin, doch sie sei ein Mensch, der nicht vernünftig denke, sondern mit dem Herzen. Daher gelte diese Weisheit nicht für sie – und erst recht nicht für Nele. "Sie ist ein total emotionaler Mensch. Also lassen wir uns mal überraschen", so Ramona weiter.

In dieser "Coffee Break"-Folge könnt ihr euch das Interview mit Ramona anschauen:

9 Kommentare

9
Spricht sie etwa über Robert?

Kristen Stewart: Gute Kollegen sind wie "Drogen"

Kristen Stewart plaudert über ihre Kollegen
Bildquelle:  SIPA/WENN.com
Vor Kurzem tönte Kristen Stewart (24) noch, sie könne jede Rolle bekommen und sich alles erlauben. Nun rechnete sie nicht nur mit den Medien ab, sondern urteilt auch über die Schauspielfähigkeiten ihrer Kollegen. Denn während einige sie richtig vom Hocker rissen, sei die Arbeit mit anderen nicht immer so einfach gewesen.

"Ich wurde noch nie komplett hängen gelassen, aber ich musste schon einige Leute antreiben. Bei manchen war ich wirklich froh, dass wir nur ein paar Szenen zusammen hatten", verrät Kristen jetzt in der französischen Ausgabe der Vanity Fair, nennt aber netterweise keine Namen, um wen es sich bei den schwierigen Kollegen handelt. Allerdings hätten die positiven Erfahrungen überwogen. "Wenn das Zusammenspiel richtig gut ist, ist es wie eine Droge. Ich bin stark von der Schauspiel-Chemie abhängig. Wenn ich nämlich mit jemandem drehen muss, mit dem ich gar nicht harmoniere und mit dem ich alles faken muss, ist das sehr traurig für mich und dann ist auch meine Arbeit schlechter", gesteht Kristen.

Ob Robert Pattinson (28) bei Twilight ihre Droge war? Mit ihm hat sie jedenfalls eine lange Zeit mehr als gut harmoniert...

Ihr seid Fans von Kristen? Dann testet euer Wissen in unserem Quiz:
Kristen Stewart
Aus was, sagt sie, sei sie herausgewachsen?
Frage 1 von 7
9 Kommentare

6
Eine riesen Chance für ihn

Promi BB-Sieg: Was wird jetzt aus Aaron Troschke?

Aaron Troschke hat die diesjährige Staffel von "Promi Big Brother" gewonnen
Bildquelle:  Sat.1
Das größte TV-Experiment dieses Sommers ist vorbei: Der Container von Promi Big Brother hat seine Türen geschlossen und nur einer konnte als Sieger der Staffel herausmarschieren. Und dieser heißt im Jahr 2014 Aaron Troschke. Doch was wird nun wohl aus dem Gewinner der Herzen und des finalen Votings? Medienexperte Frank Bojack befindet, dass es für den Berliner gar nicht schlecht aussieht in Sachen Promi-Status, solange der junge Mann die Aufmerksamkeit, die er nun bekommt, richtig zu nutzen weiß.

Offensichtlich, so der Fachmann gegenüber Promiflash, sei Aaron der unbekannteste Teilnehmer gewesen, hätte aber in den Umfragen dennoch zumeist die Spitze erreichen können und lag auch sonst ganz weit vorne. "Und es liegt jetzt an ihm selbst, was er draus macht. Aber wenn man so seine Karriere verfolgt seit WWM mit Günther Jauch, hat der das sehr gut gemacht. Er hat Moderationstraining genommen oder war sogar in der Moderationsschule von Frank Elstner und man sieht ja auch Entwicklung und ich glaube, dass er schon das eine oder andere Angebot bekommen wird", so seine Prognose.

Zudem wird Aaron wohl ein gern gesehener Partygast werden und man kann damit rechnen, dass er auch in der nächsten Zeit medial sehr gefragt bleiben dürfte. Dennoch mahnt der Experte, sich nun nicht für alles herzugeben: "Er sollte ein paar Peaks setzen und nicht komplett aus der Öffentlichkeit verschwinden, dafür ist der Promigrad noch nicht groß genug." Das Fazit des Medienprofis fällt somit wie folgt aus: Die mediale Plattform, die sich Aaron nun bietet, sollte er nutzen, dabei aber seine Ziele nicht aus den Augen verlieren und diese weiterhin konsequent vorantreiben.

Wenn ihr selbst hören wollt, was der Experte sonst noch zu sagen hatte, dann seht euch die folgende "Coffee Break"-Ausgabe an:

6 Kommentare

1
Trauer um Manuel Pertegaz

Königin Letizias Brautkleid-Designer gestorben

Der spanische Modeschöpfer Manuel Pertegaz ist verstorben
Bildquelle:  COVER/BULLSMANUEL PERTEGAZ
Als sich König Felipe (46) und seine Ehefrau Letizia (41) im Jahr 2004 trauen ließen, waren die Feierlichkeiten wie bei solchen Anlässen üblich natürlich von einer Frage begleitet: Welches Kleid würde die Braut tragen? Tatsächlich präsentierte sich die aktuelle Königin Spaniens in einer Kreation des Modeschaffenden Manuel Pertegaz. Wie nun ein Sprecher seines Studios offiziell bestätigte, ist dieser im Alter von 96 Jahren verstorben.

Doch nicht nur für Letizia hatte sich der Künstler eine ausgefallene Robe einfallen lassen, er hatte zuvor auch schon im Dienste von deren Schwiegermutter Sofia (75) gestanden. Dementsprechend verabschiedete man sich auch von royaler Seite von dem Designer, der sich vornehmlich auf Frauenmode spezialisiert hatte. Sein "einzigartiges Können" hob man von Seiten des Hofes besonders hervor.

Allerdings waren nicht nur die Damen aus dem spanischen Königshaus in den Genuss seiner schillernden Kreationen gekommen: Pertegaz hatte auch schon Kleider für Hollywood-Ikonen wie Ava Gardner und Audrey Hepburn (✝63) entworfen.
1 Kommentar

Sie erwartet ihr 1. Baby

Kimberly Wyatt: "Ich wollte lieber ein Mädchen!"

Kimberly Wyatt ist schwanger
Bildquelle:  Derek Jarvis/WENN.com
Während andere Promis gerne bis zur Geburt geheim halten, welches Geschlecht ihr Baby hat, hüllte sich die einstige Pussycat Dolls-Sängerin Kimberly Wyatt (32) nicht lange in Schweigen. Als sie kürzlich verkündete, dass sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Max Rogers Nachwuchs erwartet, fiel sie auch gleich mit der Tür ins Haus und verriet allen, dass sie sich auf ein Mädchen freuen. Nun legte die Musikerin noch einmal nach und plauderte aus, dass sie sich schon immer eine Tochter gewünscht hat.

Im Interview mit der Daily Mail erklärte sie dazu: "Ich habe heimlich gehofft, dass es ein Mädchen wird! Ich habe zwei Nichten, die ich großartig finde und über alles liebe. Ich denke, ich fühle mich einfach wohler damit, zuerst ein Mädchen zu bekommen und keinen Jungen." Da hat Kimberly wohl Glück gehabt, denn sie kann sich tatsächlich auf eine Tochter vorbereiten. Gemeinsam mit Ehemann Max ist sie schon fleißig dabei, das Kinderzimmer einzurichten, und auch erste Ideen für einen Namen stehen schon im Raum. Verraten hat das Popsternchen aber noch nichts - es bleibt also spannend!
Jetzt kommentieren!

34
Schmollmund dank Make-up?

Ist das noch schön? Kim Gloss führt XXL-Lippen vor

Kim Gloss zeigt auf YouTube, wie man die Lippen größer schminkt
Bildquelle:  Screenshot YouTube
Seit diesem Sommer überrascht Kim Gloss (22) ihre Fans mit einer immer größer werdenden Oberlippe. Bei einigen fällt die Veränderung jedoch nicht gerade positiv auf.

Erst kürzlich riet Kim auf ihrem YouTube-Channel davon ab, den Kontakt zum Ex zu pflegen und jetzt folgt schon das nächste Video der Sängerin. In diesem zeigt sie, wie man sich die Lippen optisch größer schminkt. Einigen dürfte diese Tatsache mehr als komisch vorkommen, denn schließlich dürfte sich ausgerechnet Kim Gloss nicht über zu kleine Lippen beschweren. Wer ihr aktuelles Aussehen nämlich mit etwas älteren Fotos vergleicht, wird merken, dass sich an ihrer Oberlippe so einiges getan hat. Bei ihren Fans scheinen die Schlauchbootlippen jedenfalls nicht besonders gut anzukommen und so muss sich die 22-Jährige mit Kommentaren wie "Deine Oberlippe ist wirklich hässlich. Und sehr schlecht gemacht. Sehr Bad Taste" und "Deine Lippen sind total unsymmetrisch geworden. Hör auf, dir diesen Mist reinzuspritzen" auseinandersetzen.

Dass sie ihren XXL-Schmollmund nicht Mutter Natur zu verdanken hat, gibt Kim in dieser "Coffee Break" zu:

34 Kommentare

3
Cooles, gemeinsames Styling

Paar-Look: Ian Somerhalder & Nikki beherrschen ihn

Dreimal im Partnerlook: Nikki Reed und Ian Somerhalder beherrschen ihn schon richtig gut
Bildquelle:  WENN
Schon nach wenigen Wochen der Zweisamkeit bringt das neue Traumpaar Ian Somerhalder (35) und Nikki Reed (26) Fans zum Schmelzen. Sie sehen aber auch einfach zu schön zusammen aus, wenn sie gemeinsam einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen, dem Bummeln auf dem Farmers Market, nachgehen. Dabei fällt auf: Ian und Nikki beherrschen das Pärchenstyling schon richtig gut.

In ihrer noch frischen Beziehung scheint es wirklich wie am Schnürchen zu laufen. Sie legten sich schon zusammen ein Pferd zu und zogen sogar bereits in eine gemeinsame Wohnung. Kein Wunder, dass es ihnen da auch gelingt, sich in Sachen Mode auf den jeweils anderen abzustimmen. Ob beim Sport oder eben beim gemütlichen Lebensmitteleinkauf: Die beiden attraktiven Schauspieler zeigen sich schon jetzt gerne im Partnerlook und präsentieren dabei eine Vorliebe für gedeckte Farben. So wird in Grau gejoggt, in grauem Shirt zu Jeans geshoppt und ganz in Schwarz geschmust. Und dabei übertreiben es Ian und Nikki in Sachen Paar-Styling nicht, sondern sehen einfach wunderbar modisch, verliebt und happy aus.

Aber wie findet ihr es, dass sich Ian Somerhalder und Nikki Reed schon im Pärchenlook zeigen?


3 Kommentare

2
Es ging "drunter" und "drüber"

Skurril, skurriler, Promi BB: Die coolsten Bilder

Bei "Promi Big Brother" gab es wirklich ALLES zu sehen
Bildquelle:  Sonstige
15 weitere Bilder anzeigen
Gestern Abend ging die zweite Staffel von Promi Big Brother mit Aaron Troschke als strahlendem Sieger zu Ende. Doch bevor es zur großen Finalfeier kam, mussten sich die Promis erst einmal ganz schön lange die Zeit entweder im luxuriösen Villenteil oder in der "Hölle", abgeschnitten von der Öffentlichkeit, verbringen. Langweilig wurde das natürlich nie, deshalb gibt es hier noch einmal die schönsten, skurrilsten und witzigsten Momente aus dem "Container".

Bezüglich ihrer Nacktheit hielten sich die Promis definitiv überhaupt nicht zurück. So dürfte nun ganz Deutschland Ronald Schills (55) kleinen Schilly kennen, Mia Julia (27) und Janina Youssefian geizten selbstverständlich auch nicht mit ihren Reizen, aber das war ja vorauszusehen. Auch Challenges mussten die Kandidaten meistern, es traf wahrlich jeden einmal und bei einer Aufgabe bewiesen die Kellerkinder sogar echten Teamgeist. Dies war ebenfalls der Fall, als Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe (36) über die Medien von seinem Beziehungs-Aus erfahren hat: Ganz genau, die anderen Promis gaben ihm Rückhalt.

Was sich sonst noch so im "Promi Big Brother"-Haus abgespielt hat, wer miteinander angebändelt hat und wie schön die gestrige Siegesfeier war, könnt ihr euch anschauen, indem ihr euch durch unsere Galerie klickt!
2 Kommentare

30
Nach Vergewaltigungs-Skandal

Gina-Lisa Lohfink hat große Pläne mit Zombie Boy

Gina-Lisa will mit Zombie Boy auf Welttournee gehen
Bildquelle:  WENN; Jeff Grossman/WENN
Immer gut drauf und einen flotten Spruch auf den Lippen - so haben die Fans Gina-Lisa Lohfink (27) kennen und lieben gelernt. In den letzten Monaten war ihr jedoch nicht zum Spaßen zumute: Sie gab an, mit K.o.-Tropfen betäubt, dann vergewaltigt und dabei auch noch gefilmt worden zu sein. Zu allem Überfluss wurde ihr noch vorgeworfen, sich die Story nur ausgedacht zu haben. Nach all den Negativschlagzeilen will Gina-Lisa jetzt aber wieder für heitere Momente sorgen. Und dafür hat sich die kesse Blondine ebenso schräge Unterstützung ins Boot geholt: den als Zombie Boy (29) bekannten Rick Genest.

Die GNTM-Kandidatin von 2008 und der ganzkörpertätowierte Kanadier wollen zusammen die Bühnen dieser Welt unsicher machen. "Zombie Boy und ich gehen auf Welttournee. Wir machen Fotoshootings oder geben Autogramme… zusammen… around the world!", frohlockte Gina-Lisa im Interview mit klatsch-tratsch.de. Auch auf ihrem Facebook-Account postete sie bereits das Plakat zum gemeinsamen Projekt. Demnach startet ihre "Beauty and the Beast World Club Tour 2k14" am 12. September. In welchen Städten die beiden auftreten werden, ist allerdings noch nicht bekannt. Eines scheint aber gewiss: Unterhaltung ist mit den beiden bunten Vögeln wohl garantiert.

Mehr von Zombie Boy seht ihr in der folgenden "Coffee Break"-Ausgabe:

30 Kommentare

16
Kranker Arm wird inspiziert

Süßer Trost: Harper lindert Papa Beckhams Schmerz

Harper Seven tröstet Papa David Beckham nach seinem Unfall
Bildquelle:  Juliano-FK/X17online.com/ActionPress
Bei einem Unfall mit seinem Motorrad vor wenigen Tagen blieb David Beckham (39) glücklicherweise weitestgehend unverletzt. Lediglich sein rechter Arm hat Blessuren davongetragen. Die Wunden sind nun unter einem weißen Verband verschwunden, den Töchterchen Harper Seven Beckham (3) neugierig begutachtete.

Welch ein süßer Trost für David, der sich bestimmt sehr über die Fürsorge seiner Jüngsten gefreut hat und sich von ihr aufmuntern ließ. Damit ist sein Schmerz im Arm bestimmt ganz bald vergessen. Mit einem blauen Schleifchen im Haar und zwei geflochtenen Zöpfen an der Seite sah Harper total goldig aus. Auf dem Arm ihres Vaters David wurde die Kleine am Flughafen von Los Angeles abgelichtet.

Mit dabei waren auch Romeo (11) und Cruz (9), zwei von Harpers Brüdern. Als Zweitältester schritt Romeo (15) voran und bahnte seiner Familie den Weg durch die zahlreichen Paparazzi. Diese bekamen wieder einmal perfekt gestylte Beckhams vor die Kameralinse. Kein Wunder, schließlich ist Victoria Beckham (40) das modische Familienoberhaupt.

Wie gut kennt ihr euch mit David Beckham aus? Testet euer Wissen mit diesem Quiz:
David Beckham
Wen ärgerte David Beckham beim Champions-League-Triumph 1999?
Frage 1 von 7
16 Kommentare

9
Überraschend vs. Klischee

Der BB-Bewohner-Check: Wer ließ die Maske fallen?

Die Kandidaten von "Promi Big Brother" 2014 waren wieder eine interessante Mischung
Bildquelle:  Promi Big Brother/Twitter
Wie reagiert der gemeine Promi, wenn er, abgeschottet von der Außenwelt und zusammengepfercht mit elf anderen VIP-Egos, unter 24-Stunden-Dauerüberwachung steht? Diese Frage stellten sich die Zuschauer wieder einmal vor dem Beginn der aktuellen Staffel von Promi Big Brother. Nach zwei Wochen TV-Container ist es jetzt Zeit für ein Kandidaten-Fazit! Wer spielte kontinuierlich seine Rolle, bei wem fiel die mühsam aufgebaute Fassade und wer präsentierte sich ganz anders als erwartet?

Die Girlies: Janina Youssefian, Mia Julia (27) und Ela Taş wollten dem Publikum beweisen, dass sie mehr zu bieten haben als nur Brüste - mit mäßigem Erfolg. Weder konnte Mia mithilfe von Sex-Talks und Vibrator-Einlagen ihr Pornosternchen-Image loswerden, noch überraschte Janina als intellektuelles Wissenswunder, und auch Ela Taş blieb ihrer Rolle als rassiges Vollweib treu.

Die Langeweile-Überraschung: Mit dem Einzug von Michael Wendler (42) hatten sich die Zuschauer auf Ego-Shows, mädchenhaftes Gememme und vielleicht sogar, wie im Dschungelcamp, einen überstürzten Auszug erwartet. Doch dann: nichts dergleichen! Der Wendler war unerwartet zurückhaltend, phasenweise fast schon zu blass, bis er in den letzten Tagen im Luxus-Loft doch noch einmal zu alter Form zurückkehrte.

Die Überraschungs-Favoriten: Auch wenn er letztlich kurz vor dem Finale ausschied - für viele war es DIE Sensation, dass Hubert Kah (53) überhaupt so weit gekommen war. Kaum jemand hatte ihn auf dem Schirm gehabt, doch mit seiner schrulligen Art mutierte der Musiker zum Kult-Kandidaten mit riesiger Fanbase. Aber auch Aaron Troschke, der sich blitzschnell zum Publikumsliebling entwickelte, war so manchem Zuschauer vor seinem Einzug gar kein Begriff gewesen.

Die unterwartete Zicke: Angekündigt als "Container-Mutti" überraschte Claudia Effenberg (48) das Publikum mit arroganten Zickenauftritten und krassen Diva-Allüren. Doch mit den Tagen gewöhnte sich die Spielerfrau an die Entbehrungen im Kellerloch, wurde immer umgänglicher und eroberte viele Sympathien zurück, sodass sie am Ende sogar als letzte Frau die Rauswurf-Runden überstand.

Die Klischee-Erfüller: Roland Schill (55) spielte wie erwartet mit seiner Rolle als selbsternannter Lustmolch, Paul Janke (32) scharrte als Quoten-Sunnyboy und Dauer-Bachelor die Ladys um sich.

Die Unscheinbaren: Liz Baffoe (45) und Alexandra Rietz (43) hatten im Vorfeld wenig Skandal-Potential gezeigt und gingen im TV-Container auch tatsächlich etwas unter. Und wenn Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe (36) nicht zufälligerweise von außen in einen Trennungsskandal verwickelt worden wäre, hätte auch er eine ordentliche Schippe drauf legen müssen, um im Kampf um den Sieg eine Rolle zu spielen.

Auch wenn Ela Taş nicht besonders überraschte, so war sie für ein anderes Promi-Girl doch tatsächlich der Grund, nicht in den Container zu ziehen. Um wen es dabei geht, erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

9 Kommentare