16
Liebes-Wirr-Warr ohne Ende

Miranda Kerr: Was ist dran am Ehe-Aus wegen Leo?

Miranda Kerr: Was ist dran am Ehe-Aus wegen Leo?
Bildquelle:  Brian To/WENN.com/Sean Thorton/WENN.COM
Seit 2010 sind Miranda Kerr (29) und Orlando Bloom (35) verheiratet und eigentlich ein echtes Traumpaar Hollywoods, denn die Liebe des Supermodels und des Herr der Ringe-Stars wurde längst durch ihr süßes Söhnchen Flynn Bloom (1) gekrönt. Doch in letzter Zeit kommt es verstärkt zu Meldungen, die den beiden eine Ehekrise unterstellen. Schon im Juli dieses Jahres musste Kerrs Manager ein Beziehungs-Ende der beiden dementieren und nun soll sogar noch ein anderer Mann im Spiel sein. „Momentan sind die beiden getrennt, um herauszufinden, wie es weitergeht“, meldet beispielsweise die amerikanische InTouch und will wissen, dass Leonardo DiCaprio (38) der Grund für die Beziehungspause der beiden ist.

Zwar würde Miranda perfekt in Leos Beuteschema passen, der sich ja auf Model-Freundinnen spezialisiert zu haben scheint, jedoch schiebt Orlandos Mutter diesen Gerüchten jetzt einen Riegel vor und erklärt in der Daily Mail: „All diese Gerüchte sind völlig falsch. Die beiden verbringen die Feiertage mit Orlandos Familie. Beide haben an dem anderen Ende der Welt gearbeitet und es wird die erste Gelegenheit, einige Zeit miteinander zu verbringen.“ Hoffen wir mal, dass Orlandos Mutter recht hat!
16 Kommentare

Nach anfänglichem Zögern

Fanastic Four: Das konnte Miles Teller überzeugen

Miles Teller zögerte erst, bei "Fantastic Four" mitzumachen
Bildquelle:  AKM-GSI / Splash News
Nach beeindruckenden Performances in Filmen wie "Footlose", "The Spectacular Now", Die Bestimmung oder "Whiplash" wird Miles Teller (27) schon länger als die neue große Entdeckung Hollywoods gehandelt. Mit seinem neuen Projekt könnte er jedenfalls definitiv einem breiten Filmpublikum bekannt werden: Miles Teller spielt Reed Richards alias Mr. Fantastic in "Fantastic Four", nachdem er zunächst im zweiten Teil von "Die Bestimmung", "Insurgent", zu sehen sein wird. Dabei überlegte sich Miles genau, ob er in dem Superhelden-Abenteuer mitspielen wollte. In einem neuen Interview verriet der Jungstar, warum er sich nach anfänglichem Zögern doch dazu entschloss, die angebotene Rolle anzunehmen.

Der Ausschlag gebende Punkt war offensichtlich der, dass sich die Filmhandlung um eine Truppe von Comic-Figuren dreht und nicht ein Charakter im Zentrum steht. Der Fakt, dass der Streifen von einem Ensemble Cast getragen wird, konnte Miles letztendlich überzeugen. "Wenn es Spider-Man gewesen wäre, wo der gesamte Film auf meinen Schultern geruht hätte und man eine isolierende Erfahrung macht, hätte ich nicht gewusst, ob das was für mich gewesen wäre", erklärte der 27-Jährige laut Digital Spy, "aber die Tatsache, dass wir gemeinsam diese Superhelden-Welt erleben würden, das ist eine ganz andere Sache."

Und ein Konzept, mit dem sich Miles Teller offenbar gut anfreunden konnte. Denn bekanntlich stand er dann tatsächlich zusammen mit seinen Co-Stars Kate Mara (31), Michael B. Jordan (27) und Jamie Bell (28) für "Fantastic Four" vor der Kamera.
Jetzt kommentieren!

3
Unschlagbar mit Tanja

00 Freiwald: Walter überzeugt bei Undercover-Job

Tanja Tischewitsch und Walter Freiwald haben Großes vollbracht
Bildquelle:  RTL/Stefan Menne
Urwald-Thronanwärter Walter Freiwald (60) regiert in einem Land, weit weg von seiner Heimat, wo das Grün nur so sprießt und das Essen eher mau ausfällt: Im australischen Dschungelcamp hat sich der einstige Moderator bisher zum unterhaltsamsten Kandidaten der aktuellen Staffel gemacht - auch wenn seinen Mitstreitern nicht alles passt, was der Gute den lieben langen Tag tut. Und selbst wenn es am Ende nicht zur Krönung des redseligen Allein-Entertainers kommen sollte, so hat er an Tag 12 im Gestrüpp doch eine Tat vollbracht, die all seinen Untertanen zugutekam: Er hat für Schokokuchen gesorgt! Jubel dem guten Fast-König Walter und seiner Gehilfin Tanja Tischewitsch (24)!

Aber wie hat er es nun überhaupt angestellt, an diese Köstlichkeit zu gelangen? Im Geheimen wurde dem Teleshopping-Profi folgende Nachricht zugespielt: "Deine Aufgabe ist es, die Wasseruhr in der geheimen Höhle neben dem Wasserfall ununterbrochen am Laufen zu halten. Sie muss immer spätestens jede halbe Stunde mit dem durchlaufenden Wasser neu befüllt werden. Diese Mission muss unbedingt vor den anderen Dschungel-Stars geheim gehalten werden. Du bekommst dafür Tanja als Assistentin an die Seite gestellt. Kümmert euch abwechselnd um die Wasserversorgung der Uhr und sorgt für ein Alibi des jeweils anderen. Wenn Ihr die Höhle und die Aktion bis Sonnenuntergang geheim halten könnt, winkt eine Belohnung, bei Misserfolg droht eine Strafe."

Nichts leichter als das! Walter weihte Tanja flink wie ein Fuchs in die ganze Aktion ein und schaffte es dank seines Geschicks tatsächlich, zusammen mit der ehemaligen DSDS-Kandidatin der Herausforderung gerecht zu werden! Wehe dem, der glaubt, Walter hätte es nicht drauf - ein echter Profi in Sachen Undercover-Angelegenheiten ist an diesem Mann verloren gegangen. Schokokuchen war also die Leckerei, mit der Tanja und er für die gemeinsamen Mühen des Tages entlohnt wurden - doch Walter wäre nicht der Edelmann, der er nun einmal ist, wenn er das Schmankerl allein verdrückt hätte. Tatsächlich weihte er alle Unwissenden in die vergangenen Geschehnisse ein und trat an sie die Süßigkeit komplett ab. Nicht einmal ein kleines Stückchen behielt er für sich! Von wegen immer nur Krawall mit Walter - dieser Mann hat Schoko-Herzen höher schlagen lassen!

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
3 Kommentare

"Ich bin ein einsamer Wolf"

Michelle Rodriguez opfert Baby-Wunsch für Karriere

Für Michelle kommt die Karriere vor ihrem Kinderwunsch
Bildquelle:  Getty Images
Beziehung oder Karriere: ein Spagat, den viele Menschen aus ihrem Alltag kennen und der auch vor Hollywood nicht haltmacht. Michelle Rodriguez (36), deren Beziehung zu Zac Efron (27) im vergangenen Jahr in die Brüche ging, kann mittlerweile ein Lied davon singen. In einem Interview erzählte sie nun von ihrem Problem, eine langfristige Partnerschaft einzugehen.

"Ich bin ein einsamer Wolf. Ich regele viele Sachen gerne auf meine Weise", offenbarte die Schauspielerin gegenüber dem Interview-Magazin. Auf ihre Karriere als gefragter Hollywood-Star möchte sie jedoch nicht verzichten, was zu einigen Schwierigkeiten führt: "Ich tue was ich will, wann ich will und wie ich will. Ich würde diese letzten Jahre meiner Jugend, die ich im Business habe, nicht für ein Kind aufgeben wollen." Doch eines steht für Michelle bereits fest: Falls sie jemals ein Baby bekommen sollte, will sie sich eine Leih-Mutter organisieren.

Was wisst ihr über Michelle Rodriguez? Testet euer Wissen über die Fast & Furious-Darstellerin in diesem Quiz:
Michelle Rodriguez
Wie heißt Michelle mit vollem Namen?
Frage 1 von 7
Jetzt kommentieren!

Ziemlich spezielle Verwandlung

Albtraum: Busy Philipps macht Töchterchen zur Gans

Busy Philipps hatte einen sehr speziellen Traum
Bildquelle:  SIPA/WENN.com
Nein, Busy Philipps (35) macht ihre kleine Tochter Cricket Pearl Silverstein (1) nicht etwa regelrecht zur sprichwörtlichen Sau, sondern sie verwandelt sie tatsächlich in ein Federvieh! So geschieht es nämlich in einem doch sehr speziellen Traum, den die "Cougar Town"-Darstellerin nun mit ihren Fans geteilt hat.

Sobald die Schauspielerin die Äuglein schließt, passiert offensichtlich so einiges in ihrem hübschen Köpfchen - zumindest ihr Mutterinstinkt scheint ihr da gerne mal einen Streich zu spielen. Wie ihre Gedanken über klein Cricket Pearl verrückt spielen, offenbarte Busy nun auf Twitter: "Ich weiß, niemand schert sich um die Träume anderer Leute, aber ich hatte diesen Traum, DASS MEIN BABY SICH IN EINE FLAUSCHIGE HELLTÜRKISFARBENE GANS VERWANDELN KÖNNTE."

Huch, da war die sonstige Super-Mama wohl selbst etwas erschrocken über diesen Traum, der sich zwischen gruselig und lustig befindet. Ihre Fans sehen es scheinbar gelassener. Sie scherzen bereits darüber, welche Farbe wohl die Eier haben, und gratulieren Busy zur coolsten Tochter überhaupt.
Jetzt kommentieren!

23
Geschmackloseste Prüfung ever?

Penis, Brustwarzen & Rosetten: Dschungel-Ekel pur!

Jörn Schlönvoigt und Maren Gilzer mussten lauter ekelhafte Sachen essen
Bildquelle:  RTL / Stefan Menne
Der Besuch im Dschungelcamp ist wahrlich kein Zuckerschlecken. Das mussten Maren Gilzer (54) und Jörn Schlönvoigt (28) jetzt am eigenen Leib erfahren. Die Dschungelprüfung an Tag 12 hatte es nämlich wirklich in sich. Während vorherige Challenges im Urwald schon fast zu leicht wirkten, war diese Ess-Würg-Aufgabe wirklich zum Abschalten. Die Stars mussten fast ausschließlich jegliche Arten von Körperteilen verschlingen, die man im normalen Leben nicht einmal anfassen würde.

"Belegtes Klötchen" (Schafshoden), "Krokoriegel" (gekochter Krokodilpenis), "Gularsch" (gekochte Schweinerosetten) oder "Titten Rot-Weiß" (Kuh-Brustwarzen) - so lauteten einige Gerichte der Speisekarte für die jüngste Dschungelprüfung. Ist dieser Ekel zu viel des Guten? Was die beiden Schauspieler da herunterschlingen mussten, ging wirklich auf keine Kuhhaut. Obwohl das Team satte fünf von sieben Sternen, dank Maren erkämpfen konnte, stellte dieser Nahrungshorror die anderen Ess-Prüfungen dieser Staffel doch irgendwie in den Schatten. Soll so etwa der fehlende Entertainment-Grad aus der Show herausgeholt werden?

Was meint ihr zur Prüfung - ging dieser Ekel zu weit? Stimmt jetzt ab in unserem Voting!


23 Kommentare

1
Die nächste Kicker-Trennung

WM-Liebes-Fluch: Robert Zieler ist wieder solo!

Ron-Robert Zieler wurde 2014 Fußballweltmeister
Bildquelle:  Getty Images
Nachdem die Herren der Fußballnationalmannschaft in Brasilien im vergangenen Jahr den vierten Weltmeister-Titel holten, ging peu à peu die Beziehung eines Top-Spielers nach der nächsten in die Brüche. In diesem Zusammenhang war dann auch ganz gerne einmal die Rede von einem Liebesfluch, der auf den Helden von Rio de Janeiro lastete. Nun hat es erneut einen der Sieger getroffen: Torwart Ron-Robert Zieler (25) und seine Partnerin Lisa-Marie haben Schluss gemacht!

Damit ist der Mann, der aktuell bei Hannover 96 unter Vertrag steht, bereits der vierte Mann aus dem Team von Joachim Löw (54), dessen Beziehung die Zeit nach dem Turnier in Südamerika nicht überstanden hat. Gegenüber der Zeitung Bild erklärte er angesprochen auf das Aus mit der Hotelfachfrau, das bereits um die drei Wochen zurückliegen soll: "Das stimmt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen. Das ist Privatsache, da bitte ich um Verständnis." Angeblich soll das Paar allerdings friedlich und ohne eine größere Auseinandersetzung die Trennung beschlossen haben.
1 Kommentar

17
Es wird ein Frauen-Team

"Ghostbusters" Teil 3: Melissa McCarthy ist dabei!

Melissa McCarthy ist im Cast des dritten Teils der "Ghostbusters"-Reihe
Bildquelle:  Getty Images
Endlich sind erste Details zum kommenden Teil der Ghostbusters-Reihe offiziell bekannt geworden! Nachdem zuvor zwar schon spekuliert worden war, dass Paul Feig (52) diesmal ein weibliches Team auf die Jagd nach dem Übernatürlichen schicken würde, ist jetzt klar: Schauspielerin Melissa McCarthy (44) ist definitiv im Cast des Spektakels - sie hat ihren Vertrag bereits unterzeichnet!

Wie Us Weekly erfahren haben will, ist die Hollywood-Darstellerin allerdings nicht die einzige Dame, die in dem Streifen mitwirken wird. So sollen sowohl Kristen Wiig (41) als auch ihre Kolleginnen Leslie Jones und Kate McKinnon aktuell in Gesprächen stehen, die sie ziemlich wahrscheinlich in die Kult-Produktion katapultieren. Im Sommer soll das Ganze dann im Übrigen in New York City abgedreht werden. Vielleicht wird sogar Bill Murray (64) für einen kleinen Gastauftritt zu haben sein! In den ersten beiden "Ghostbusters"-Filmen hatte er die Rolle von Dr. Peter Venkman inne - ein Wiedersehen wäre doch schön. Mal sehen, was daraus wirklich wird!
17 Kommentare

56
Hass verbindet sogar mit Maren

Läster-Rache: Walter schießt gegen Feind Aurelio

Walter hat die Schnauze voll von Aurelio
Bildquelle:  RTL
Nachdem Walter Freiwald (60) gestern zum Freiwild in Sachen Lästerei geworden war, schießt der TV-Assistent jetzt zurück. Mittelpunkt seiner schlechten Laune: Aurelio Savina (37). Der ist ihm schließlich schon von Anfang an ein Dorn im Auge.

Was zu viel ist, ist zu viel. Walter kann mit seiner Abneigung gegen Aurelio nicht länger hinterm Berg halten und lästerte jetzt sogar mit seiner Ex-Erzfeindin Maren Gilzer (54) über den Italiener. Die gleichen Feinde schweißen scheinbar zusammen und so beschwert sich Walter eben bei Maren. Besonders Aurelios Thailand-Gerede hat beide gleichermaßen aufgeregt. "Ich lass' mir das nicht gefallen. Der zieht nur 'ne Fresse, die ganze Zeit. Irgendwann langt es", platzt es aus Walter heraus. Auch später im Gespräch mit Tanja ist Walter nicht mehr zu bremsen: "Der ist für mich unerträglich. Der ist so herrschsüchtig! Vielleicht ist er unsicher?", versucht er das TV-Sternchen mit einzubinden. Doch Tanja will nicht Lästern und schlägt Walter vor mit seinem Hassobjekt einfach einmal zu reden. Für den Moderator, der fast schon Bundespräsident geworden wäre, ist das jedoch keine Option.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
56 Kommentare

44
Tag 12 bringt Überraschung

Weder Tanja noch Aurelio: Diese Camperin ist raus!

Wer muss an Tag 12 gehen?
Bildquelle:  RTL
Gestern gab es für die Dschungelcamper noch einmal eine Schonfrist. Die war an Tag 12 dann aber vorbei und es kam wie es kommen musste. Einer der Urwaldbewohner auf Zeit muss sich von seinen Mitstreitern verabschieden und das Camp für immer verlassen. Nachdem gestern schon verraten wurde, dass Aurelio Savina (37) und Tanja Tischewitsch (24) auf der Wackelliste stehen, hat sich das Blatt heute noch einmal gewendet.

Denn weder der Italiener, noch die hübsche Brünette wurden von den Zuschauern nach Hause geschickt. Im Gegenteil es traf Rebecca Siemoneit-Barum (37). Hat die Ansage von Sonja Zietlow (46) und Daniel Hartwich (36) den beiden Wackelkandidaten etwa die Dschungelhaut gerettet? Immerhin wurden die Anrufer so motiviert für ihren Favoriten noch häufiger zu voten. Schlechte Karten hatte dagegen jedoch Rebecca. Ihre Fans wiegten sich wohl auf der sicheren Seite. Die übrigen sechs Bewohner können sich jetzt freuen, schließlich rücken sie der heiß ersehnten Dschungelkrone mit jedem Tag ein Stückchen näher und eines hat der Tag 12 wieder einmal gezeigt, trotz unterstellter Langeweile im Camp, bringt der Dschungelauszug jeden Tag neue Überraschungen.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
44 Kommentare

2
So gut verstehen sie sich

Von wegen Hass! Johnny Depp "turtelt" mit Gwyneth

Johnny Depp und Gwyneth Paltrow zeigten sich in der Ellen DeGeneres Show gut gelaunt
Bildquelle:  Scope Features / BullPress
Angeblich mussten Johnny Depp (51) und Gwyneth Paltrow (42) beim Dreh von "Mortdecai" feststellen, dass sie sich nicht gerade gut leiden können. Aber entweder lernten die beiden einander doch noch zu schätzen oder aber das böse Gerücht war schlichtweg nicht wahr. In den letzten Wochen absolvierten die zwei Schauspieler jede Menge Promo-Termine für ihren gemeinsamen Film und zeigten sich in trauter Harmonie. Besonders ihr Auftritt in der Ellen DeGeneres Show sollte mit allen Spekulationen aufgeräumt haben. Sie verstanden sich so gut, dass sogar kleine Sticheleien und Disse unter Kollegen gut gelaunt ausgeteilt wurden. Und manchmal verfielen sie fast in kleine "Turteleien".

Auf Nachfrage von Ellen DeGeneres (57), die unbedingt wissen wollte, welche Unart Johnny an den Tag gelegt habe, plauderte Gwyneth aus: "Wenn bei dir der Wecker losgeht, denkst du: 'Oh, es ist acht Uhr, ich muss aufstehen und zur Arbeit gehen.' Ich glaube, wenn bei Johnny der Wecker losgeht, denkt er: 'Oh, ich muss noch weitere sechs Stunden schlafen.' Er ist zu cool, um einen normalen 24-Stunden-Zeitplan zu befolgen." Ihr Co-Star konnte dem nicht widersprechen, sondern fügte einfach erklärend hinzu: "Meine Pünktlichkeit ist einfach minimal zu spät." Eine Analyse, die später auch von Paul Bettany (43), der sich zu dem Duo auf das Interview-Sofa gesellte, bestätigt wurde.

Übrigens zeugten nicht nur lustige Set-Anekdoten von einer Freundschaft zwischen Johnny und Gwyneth. Auch ihr Verhalten miteinander verdeutlichte eine große Vertrautheit. So betraten sie Hand in Hand das Studio, umarmten sich, lächelten sich an und Johnny legte sogar seine Hand auf Gwyneth' Knie. Also nach Antipathie sah das definitiv nicht aus!
2 Kommentare

297
Prüfung mit Bravur bestanden

Maren for Dschungelkönigin: Sie übertrifft Jörn!

Maren Gilzer rockt die Prüfung
Bildquelle:  © RTL
Für die Prüfung an Tag 12 werden Maren Gilzer (54) und Jörn Schlönvoigt (28) ganz schick ausgeführt. Da können sich die Dschungelcamper doch eigentlich freuen - schließlich haben sie schon lange nichts Vernünftiges mehr zu beißen bekommen. Da bietet sich der Dschungel-Gasthof "Würgenich" doch wahrlich an.

Es gibt mal wieder jede Menge ekelhafte Sachen zu essen, vor allem tierische Genitalien. Doch für Maren kein Problem, sie schluckt alles herunter und lässt damit den Mann an ihrer Seite recht alt aussehen. Jörn nämlich zeigt sich ähnlich zurückhaltend wie schon in der vergangenen Ess-Prüfung und kann sich zu oft einfach nicht überwinden, die Teile herunterzuschlucken. Aber zum Glück gibt es ja noch Maren, die holt den Karren noch einmal so richtig aus dem Dreck und verputzt all das, was der kleine Jörn nicht schafft. Damit dürfte sich die Schauspielerin mit Sicherheit so mancherlei Sympathien erspielt haben - und Jörn vielleicht auch einige verloren? Man wird es im nächsten Voting erfahren.

Der GZSZ-Star kann am Ende der Prüfung jedenfalls nur feststellen: "Du bist der Wahnsinn!" Denn nur durch Marens Einsatz bekamen sie letztlich fünf Sterne.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
297 Kommentare

61
Er prahlt im Camp mit Angebot

"Wetten, dass..?!": Wurde Walter wirklich gefragt?

Walter Freiwald wurde angeblich für "Wetten, dass.. ?!" angefragt
Bildquelle:  RTL/Stefan Menne
Ach so! Walter Freiwald (60) belustigte gerade erst die Nation mit der Tatsache, sich als Bundespräsident beworben zu haben. Während sich viele über den Größenwahn des TV-Stars wunderten, liefert der jetzt im Dschungelcamp eine Berechtigung für sein Selbstbewusstsein, schließlich wurde er für eine ganz besondere Show angefragt.

Wetten, dass..?! Walter Freiwald seine eigenen Geschichten nicht mehr übertreffen kann? Falsch gedacht, denn an Tag 12 lässt er eine weitere Bombe platzen. Ganz nebenbei im Buschtelefon erklärt Walter, dass er für die Erfolgsshow "Wetten, dass..?!" angefragt wurde und tatsächlich abgelehnt hat. Kaum zu glauben, dass der 60-Jährige dieses Angebot wirklich ausgeschlagen haben soll, schließlich suchte er doch gerade noch im Dschungel verzweifelt nach einem Job. Ob diese Story also wirklich stimmt? Unterhaltungswert hätte die Show mit Walter in jedem Fall gehabt. Man stelle sich nur mal einen Moderator vor, der erst einmal all seine Gäste lauthals kritisiert, sich selbst am meisten feiert und dann noch gleichzeitig als Bundespräsident die Politik des Landes schmeißt - ein Traum.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
61 Kommentare

6
Die Selfie-Queen ganz anders

Kim Kardashian: Selbstironische Super-Bowl-Werbung

Kim Kardashian macht jetzt Super-Bowl-Werbung
Bildquelle:  Instagram/JordanJames2014
Der Super-Bowl gilt als absolutes Riesen-Event in Amerika. Extra für diesen Tag werden in jedem Jahr neue Werbungen produziert, denn die Einschaltquoten zu dieser Sendezeit sind enorm. Kein Wunder, also dass T-Mobile zu einem ganz besonderen Werbe-Star gegriffen hat und so eine extra Portion Aufmerksamkeit erwartet: Kim Kardashian (34) gibt sich die Ehre und zeigt sich von einer eher unbekannten Seite - höchst selbstironisch.

Der Werbespot dreht sich rund um das Thema von monatlich ungenutzten Internet-Datenvolumen, darauf weist Kim in ihrer Funktion als Selfie-Queen hin. "Datenvolumen, für das ihr gezahlt habt. Mit dem ihr Selfies von meinem Make-up, meinem Hinterteil, meinen Outfits, meinem Urlaub und meinen Outfits sehen könntet. Trauriger Weise alles verloren", erklärt die 34-Jährige in dem Werbespot. Die Reaktionen im Netz sind jetzt schon gespalten. Während die einen Kim für ihre ironische Art und Weise feiern, finden die anderen es einfach erschreckend, dass T-Mobile den Reality TV-Star für diesen Spot verpflichtet hat.

Hier könnt ihr euch Teile des Clips in der aktuellen "Coffee Break"-Folge selbst anschauen!

6 Kommentare