65
Die Bilder sind auf Facebook

Prügel-Fotos: Silvia Wollny von Dieter geschlagen?

Silvia Wollny zeigt sich mit einem Veilchen auf Facebook
Bildquelle:  Screenshot RTL II
Obwohl Silvia (47) und Dieter (53) längst getrennt sind, ist die Reality-Show Die Wollnys noch immer im TV zu sehen. Die Zuschauer können das Ehe-Aus live miterleben und dabei zusehen, wie sehr die Kinder unter diesem Zustand leiden.

Aber damit nicht genug, denn jetzt tauchen Fotos auf Facebook auf, die schlimme Zustände vermuten lassen. Silvia teilt auf ihrer Seite ein Bild, das sie mit einem Veilchen am Auge zeigt. Die Nahaufnahme skizziert deutlich einen blauen Fleck in ihrem Gesicht, der offenbar von Dieter stammt. Sie kommentiert Folgendes: "So ist das Leben. Habe für meine Kinder viel ertragen aber irgendwann geht es nicht mehr." Angeblich sei Silvia gestürzt, aber daran glaubt wohl niemand so richtig. Ihr Sohn Patrick stellt das Bild online und schreibt dazu: "Und das war meine Mutter letzte Woche wo sie mir erzählt hat sie sei wieder gefallen...und hat mir im nächsten Atemzug erzählt mein Vater sei ausgezogen. Da war mir alles klar! So jetzt seht ihr es mal aus dem richtigen Blickwinkel!! Erinnert euch an den Film Vier Blickwinkel."

Patrick, der nicht in der Sendung zu sehen ist und schon seit Längerem nicht mehr im Hause Wollny wohnt, möchte jetzt offenbar mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit gehen. Was tatsächlich hinter dem Foto steckt, kann bislang nicht geklärt werden. Sollte Dieter aber wirklich Gewalt gegen seine Frau angewendet haben, dürfte das bald ernste Konsequenzen nach sich ziehen.
65 Kommentare

5
Der Long-Bob gefiel ihr nicht

Angelina Heger kann nicht ohne ihre langen Haare

Angelina Heger hat wieder gerne lange Haare
Bildquelle:  AEDT/WENN.com
Die Extensions mussten raus und der Look sollte wieder natürlicher werden. Mit diesem Umstyling sorgte Angelina Heger (22) vor wenigen Monaten bei ihren Fans für Aufregung. Doch statt kurzer Mähne entschied sich die ehemalige Bachelor-Kandidatin für den Mittelweg - einen Long-Bob. Damit ist es allerdings auch schon lange wieder vorbei.

Schon kurze Zeit, nachdem sich Angelina von ihren langen Haaren getrennt hat, war nämlich klar: so ganz gefiel ihr das alles nicht. Ein beliebter Trend war ihre Frisur aber allemal: "Ich glaube nicht, dass ich diesen Trend ausgelöst habe - vor mir haben es ja auch ganz viele gemacht, denen ich es ja nachgemacht habe. Mir hat der Bob auch gut gefallen, aber irgendwie hat mir da was gefehlt, zum Reinpacken. Jetzt ist es wieder da und es ist nicht ausgeschlossen, dass die mal wieder kurz werden, aber jetzt erst mal mag ich die so behalten", erzählte sie gegenüber Promiflash. Also gibt es jetzt doch wieder die lange Mähne, die vielleicht ja auch ihrem Chrissi besser gefällt.

Warum Angelina gerade nicht auch im Haus von Promi Big Brother weilt, verrät euch diese "Coffee Break"-Folge:

5 Kommentare

2
Waghalsige Bergbesteigung

Krass! Jan Josef Liefers hatte Todesängste

Jan Josef Liefers begab sich in eine verhängnisvolle Situation
Bildquelle:  WENN
No risk, no fun - dachte sich wohl Jan Josef Liefers (50), als ihm die Idee zu einer gefährlichen Bergbesteigung kam. Damit, was dann geschah, hatte er wohl nicht gerechnet.

Ohne ausreichende Erfahrung wollte er vor einiger Zeit den 3.970 Meter hohen Eger in den Berner Alpen besteigen, erzählt der Schauspieler der Gala MEN. Besonders bei der Auswahl seiner Route überschätze er sich: "Wenn ich die gegangen wäre, wäre ich heute sicher nicht hier. Ich bin einfach losmarschiert, ohne zu wissen, wo die Gletscherspalten sind und wie man sich sichert." Nach einer Begegnung mit zwei Profis änderte er seine Route zwar, aber auch der empfohlene Weg war für den Bergsteiger-Neuling eine riskante Herausforderung: "Ich stand fast eine Stunde katatonisch im Halbspagat über einer Felsspalte und wusste nicht weiter. Ich konnte nicht zurück und nicht vorwärts. Ich dachte, hier wirst du jetzt sterben." Irgendwann nahm er dann doch seinen gesamten Mut zusammen und stieß sich ab. Damit rettete er sich womöglich selbst das Leben. Für Jan Josef Liefers war das die "krasseste Grenzerfahrung" seines Lebens, wie er im Gespräch verrät.

Vermutlich wird es nicht nur seine Ehefrau Anna Loos (43), sondern auch seine Fans freuen, wenn er solche waghalsigen Aktionen in Zukunft bleiben lässt und sich lieber seiner Schauspielerei widmet. Für die wurde er schließlich auch dieses Jahr erneut ausgezeichnet.
2 Kommentare

28
So schön war die Braut

Endlich! 1. Hochzeitsfotos von Angelina & Brad

Angelina Jolie ist zum ersten Mal als Braut zu sehen
Bildquelle:  People
Jahrelang haben Fans und Kollegen auf der ganzen Welt auf diesen Moment gewartet, Ende August war es dann endlich so weit: Angelina Jolie (39) und Brad Pitt (50) haben sich das Ja-Wort gegeben. Tatsächlich hatte es das Hollywoodpaar geschafft, dies ganz heimlich zu tun, umso größer war die Überraschung schließlich und umso intensiver die Spekulationen, wie das Fest wohl vonstattenging, bei dem nur 20 Gäste anwesend gewesen sein sollen. Die wohl wichtigste Frage: Wie sah Angelina an ihrem großen Tag aus? Nun gibt es nicht nur die ersten Bilder der Schauspielerin im Brautkleid, sondern sogar auch ein Foto vom Hochzeitskuss mit ihrem Brad!

Beinah andächtig blickt Angelina zu Boden, sie wirkt glücklich und vollkommen zufrieden auf dem Bild, das jetzt das Cover des People Magazine ziert und das zum ersten Mal auch einen Blick auf ihr Brautkleid gewährt. Wie eigentlich nicht anders zu erwarten, hatte sich die Schauspielerin für ein schlichtes, weißes Kleid mit Trägern entschieden - kein unnötiger Schmuck, kein übertriebener Glitzer. Umso auffälliger ist dagegen der Schleier, den sie trägt. Diesen zieren nämlich zahlreiche Zeichnungen ihrer Kinder - Blumen, Flugzeuge und Fantasiefiguren sind auf dem weißen Stoff zu finden. Somit haben Brad und Angelina auch an ihrem großen Tag einmal mehr bewiesen, dass ihre Kinder für sie das Wichtigste sind. Doch bei dem zauberhaften Kuss der beiden, der wiederum auf dem Cover des Hello! Magazine zu sehen ist, gerät dieser kreative Schleier sowieso fast in den Hintergrund.

Nun kennt ihr endlich Angelinas Hochzeitskleid! Was ihr sonst über die Schauspielerin wisst, könnt ihr in diesem Quiz testen:
Angelina Jolie
Wie heißt Angelinas Bruder?
Frage 1 von 10
28 Kommentare

28
Sie strahlen zusammen

Sylvie Meis: Ist dieser Mann wirklich ihr Neuer?

An der Seite dieses Mannes fühlt sich Sylvie Meis sichtbar wohl
Bildquelle:  Instagram / Sylvie Meis
Seitdem alle Welt mitbekommen hat, wie Sylvie Meis (36) sich von ihrem Ex Rafael van der Vaart (31) getrennt hat, ist die schöne Niederländerin vorsichtiger geworden. Über Details ihres Liebeslebens lässt sie die Öffentlichkeit lieber im Dunkeln. Dabei ist kaum vorstellbar, dass das Model noch immer Single sein soll, Angebote gibt es schließlich von allen Seiten. Doch jetzt hat Sylvie ein Foto im Internet geteilt, das vielleicht schon Aufschluss über den Beziehungsstatus der Blondine gibt.

Ist das etwa Sylvie Neuer? Fragt sich gerade der eine oder andere Fan. Denn auf ihrem Facebook-Profil postete die Moderation ein Bild, welches sie und einen gut aussehenden jungen Mann sehr vertraut miteinander zeigt. Gerade im Urlaub auf Ibiza weilend, lässt das Model seine Follower mittels verschiedener Fotos daran teilhaben. Besonders fällt jedoch ein Schnappschuss auf: Sylvie im Arm eines brünetten Herren. Den nennt sie auf ihrem Profil sogar namentlich. Es handelt sich dabei um den Spanier Luis Medina Abascal. Der 33-Jährige ist angeblich sogar adeliger Abstammung. Ob dieses Foto eher beruflicher Natur ist, etwa in Form eines Fotoshootings oder ob die beiden wirklich verliebt sind, wird sich vielleicht bald zeigen. Sylvie jedenfalls strahlt auf dem Bild mit dem hübschen Luis bis über beide Ohren und sieht einfach glücklich aus.

Wie Sylvies Verhältnis zu Ex-Busenfreundin und neuer Partnerin ihres Ex-Mannes zu deuten ist, seht ihr in dieser "Coffee-Break"-Folge:

28 Kommentare

2
Mit 63 Jahren

Survivor-Sänger Jimi Jamison ist verstorben

Musiker Jimi Jamison ist verstorben
Bildquelle:  Survivor/Facebook
Seine Songs haben Millionen Menschen bewegt und mit seiner Musik sprach er in den 80ern einer ganzen Generation aus dem Herzen. Nun ist die Stimme von Survivor-Sänger Jimi Jamison für immer verstummt, der Sänger verstarb jetzt im Alter von 63 Jahren.

Noch am vergangenen Samstag stand Jimi mit seinen Bandkollegen in Kalifornien auf der Bühne, umso überraschender ist sein plötzlicher Tod für Freunde und Fans. Wie sein Agent gegenüber TMZ bestätigte, erlitt der Sänger Sonntagnacht einen tödlichen Herzinfarkt. Seit 1983 war er Mitglied der Band Survivor, die vor allem mit "Eye of the Tiger", dem Titelsong zu dem Kultfilm "Rocky", weltberühmt wurde. Zuvor konnte er mit seiner eigenen Band "Cobra" erste Erfolge feiern. Auf ihrer Homepage veröffentlichten seine Bandmitglieder folgendes Statement: "Die ganze 'Survivor'-Familie ist geschockt und trauert um ihren Bruder Jimi Jamison. Unsere Gedanken, Gebete und Liebe sind jetzt bei seiner Familie und seinen Freunden." Erst am 23. August hatte Jimi seinen 63. Geburtstag gefeiert.
2 Kommentare

Der beste Löffel gewinnt

"The Taste": Zweite Staffel trotz mangelnder Quote

Die Kochshow "The Taste" geht in die zweite Runde
Bildquelle:  SAT. 1 / Oliver S.
Deutschlands größte Koch-Castingshow geht in die zweite Runde. Die vier Star-Köche Tim Mälzer (43), Frank Rosin (48), Léa Linster (59) und Alexander Herrmann (43) werden wieder als Juroren antreten und den besten Löffel-Gaumenschmaus küren.

Beim letzten Mal kam die Sendung im The Voice-Style eher mäßig bei den TV-Zuschauern an. Waren zu Anfang die Quoten noch vielversprechend, sanken die Zuschauerzahlen gen Ende. Das Finale kam mit 9,6 Prozent Marktanteil in der Zeilgruppe der 14- bis 49-Jährigen nicht sonderlich gut an. Darum wundert es umso mehr, dass die Produzenten nun eine zweite Staffel wagen. Eine kleine Änderung wird es aber geben. Statt 100.000 Euro, die es letztes Mal für die siegreiche Gewinnern gab, wird es dieses Jahr nur 50.000 Euro zu gewinnen geben. Das Format bleibt wohl aber gleich: Die Juroren stellen am Anfang ihre Teams mithilfe von "Blind Tastings" zusammen. Ein Team besteht aus vier Kandidaten, die sowohl Hobby- als auch Profiköche sein können. Danach coachen die Star-Köche ihre Teams und treten zu Koch-Challenges an, wo auf kleinen Gourmet-Löffelchen ein ganzes Menü angerichtet und anschließend blind verkostet und bewertet wird.

Welcher Kandidat das beste Rezept hat und am Ende den siegreichen Löffel-Gaumenschmaus kreieren wird, könnt ihr ab dem 8. Oktober immer mittwochs um 20:15 Uhr in Sat.1 sehen.
Jetzt kommentieren!

Eigentlich ist es ganz einfach

Smart: So funktioniert Taylor Swifts Glücksformel

Taylor Swift hat eine ganz einfache "Glücksformel" für sich entdeckt
Bildquelle:  FayesVision/WENN
Für alle Fans von Musikerin Taylor Swift (24) kündigt sich mit ihrem neuen Album eine waschechte Veränderung an: Wo man das Starlet sonst für ihre Country-Songs feierte, wird sie nun mit ihrer ersten Pop-Platte an den Start gehen. Ob alle diesen Wandel so gut aufnehmen werden? Taylor zumindest scheint alles andere als Angst vor den möglichen Hatern zu haben - denn sie hat für sich im Alltag und im Job eine ganz einfache Regel gefunden, die es ihr erlaubt, trotz negativer Stimmen positiv zu bleiben.

In ihrer neuen Single "Shake It Off" geht es genau um dieses Thema: Man wird bombardiert mit Häme und Kritik - was tun? Es einfach abschütteln! So meinte die Musikerin zu Gast bei Good Morning America: "Die Leute finden immer irgendetwas an dir und drehen es dann so, als wäre es etwas Komisches, Falsches, Nerviges, Absonderliches oder Schlechtes. Man darf nicht nur einfach sein Leben leben, obwohl es solche Menschen gibt, sondern man muss einfach mehr Spaß als sie haben!" Umsetzbar wird dieser Entschluss für Taylor, indem sie sich Freunde sucht, mit denen sie etwas gemeinsam hat, die einfach wissen, was sie tun wollen und eine Leidenschaft haben: "Man will sich doch mit klugen, aufregenden Menschen umgeben - ich denke, das bringt einen wirklich nach oben!"

Taylor hat also eine durch und durch positive Einstellung - auch gegenüber den kleinen Widrigkeiten ihres Promi-Daseins. Ob ihr noch mehr über die "22"-Interpretin wisst, könnt ihr an dieser Stelle austesten:
Taylor Swift
Womit verdiente Taylors Großmutter ihr Geld?
Frage 1 von 7
Jetzt kommentieren!

3
"Fack ju Göhte"-Mimin privat

Verzicht: So will Jella Haase die Welt verbessern

Jella Haase lebt als Vegetarierin
Bildquelle:  Patrick Hoffmann/WENN.com
Als Chantal in Fack ju Göhte gab sie die vorlaute Göre, die nur an sich selbst und ihrem Aussehen interessiert ist. Im wahren Leben zeigt sich die deutsche Schauspielhoffnung Jella Haase jedoch um einiges überlegter und umsichtiger, und zwar nicht nur im Umgang mit anderen Menschen. Die Berlinerin will nämlich ihren ganz persönlichen Beitrag zur Weltverbesserung leisten, indem sie als Vegetarierin lebt.

Während manch andere Person sich vor allem aus Figur- oder Gesundheitsgründen in Verzicht übt, liegt Jella in erster Linie das Wohl der Tierwelt am Herzen. "Ich kann mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, wie die Tiere in der Fleischproduktion leiden", erklärte sie im Interview mit der BZ. Mit ihrem Boykott erhofft sie sich, eine Verbesserung dieser Umstände bewirken zu können: "Jeder Mensch hat etwas, mit dem er die Welt ein Stück verbessern will oder kann. Das ist mein Beitrag: Ich esse weder Fleisch noch Fisch."

Wie Jella für ihre Leistungen als Schauspielerin gefeiert wird, könnt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge sehen:

3 Kommentare

2
So verkündet sie die Neuigkeit

Überglücklich: Carrie Underwood ist schwanger

Carrie Underwood ist schwanger
Bildquelle:  Instagram/Carrie Underwood
In den USA feiern die Menschen aktuell den Labor Day. Und um ihren Fans diesen wichtigen Feiertag noch etwas zu versüßen, verkündete Carrie Underwood (31) jetzt auf ganz besondere Weise ihre Schwangerschaft.

Auf ihrem Instagram-Account postete die Countrysängerin jetzt ein Bild von sich mit ihren zwei Hunden. Daneben schrieb sie "Zu Ehren des Labor Days haben Ace & Penny eine Ankündigung zu machen. Ihre Eltern könnten nicht glücklicher sein." Bei genauerer Betrachtung fällt einem dann der Schriftzug auf den Hundeshirts auf. Auf dem einen steht nämlich "Ich werde ein großer Bruder" und auf dem anderen "Ich werde eine große Schwester". Für ihre Fans war die Baby-Bombe damit endlich explodiert und so überhäuften sie ihr Idol mit unzähligen Glückwünschen: "Ahhh gratuliere Carrie und Mike! Damit hast du mir echt den Tag versüßt. Gott segne euch als zukünftige Eltern mit vielen wundervollen Dingen" und "Ihr werdet großartige Eltern" sind nur einige der Kommentare.

Für sie und ihren Ehemann Mike Fisher ist es ihr erstes Kind. Wann das Baby genau auf die Welt kommt, ist zwar noch nicht bekannt, aber vielleicht denkt sich das Paar auch hierfür eine kreative Verkündung aus.
2 Kommentare

3
Er soll König Artus spielen

Königlich: Führt Charlie Hunnam die Tafelrunde?

Charlie Hunnam ist im Gespräch für ein neues Filmprojekt
Bildquelle:  SIPA/WENN
Für die Hauptrolle in Shades of Grey hatte es am Ende für Charlie Hunnam (34) nicht gereicht, er musste das Bett leider räumen und die Peitsche an seinen Schauspielerkollegen Jamie Dornan (32) weitergeben. Das gefiel vielen Fans allerdings überhaupt nicht. Aber es könnte schon bald einen kleinen Tröster-Film geben, der Charlie in einer nicht weniger vor Maskulinität strotzenden Rolle zeigt: Guy Ritchie (45) plant einen neuen Streifen über den legendären König Artus - dessen Verkörperung Charlie übernehmen soll.

Den Rittern der Tafelrunde und ihrem royalen Anführer wurde schon so manch ein Blockbuster gewidmet, nun möchte man einmal mehr dem rauen und durchaus unbequemen Mittelalter frönen und die Story aufgefrischt auf die Leinwand bringen. Charlie scheint laut The Hollywood Reporter zuweilen heißer Favorit auf den Titelcharakter von "Knights of the Roundtable: King Arthur" zu sein - unterschrieben wurde allerdings bis dato noch nichts.

Charlie und Rüstung, hoch zu Ross, das passt für euch wie die Faust aufs Auge? Oder seid ihr da eher skeptisch? Stimmt mit ab!


Charlie Hunnam
Wo kommt Charlie Hunnam eigentlich her?
Frage 1 von 7
3 Kommentare

34
Sie ist sauer auf die Medien

Kristen Stewart rechnet ab: Ihr wisst gar nichts!

Kristen Stewart rechnet mit den Medien ab
Bildquelle:  Vanity Fair
Kristen Stewart (24) hat wie alle Hollywood-Stars sehr unter Paparazzi und Presse zu leiden. Doch immer wieder ist sie überrascht darüber, dass manche Leute alles glauben, was die Magazine schreiben. Nun hat die Schauspielerin ihrem Ärger einmal Luft gemacht.

"Viele Geschichten sind wirklich witzig und manche Menschen bekommen gar nicht genug davon. Es ist quasi wie eine Daily Soap für sie. Ich versuche allerdings, mich nicht von den Storys verunsichern zu lassen. Denn über mein Privatleben wissen die Leute, auch wenn sie das vielleicht anders sehen, rein gar nichts. Wie könnten sie auch?", erklärt Kristen im Interview mit Vanity Fair, dessen aktuelles Cover sie ziert. Was sie dabei wirklich stört, ist jedoch, dass sich die Leute durch falsche Berichterstattung eine voreilige Meinung über sie bilden würden.

"Ich möchte nichts mit diesem großen Bullshit zu tun haben und dem auch nichts hinzufügen, weil davon einfach gar nichts stimmt. Das soll auch keine Verteidigung sein, das ist einfach die Wahrheit", rechnet Kristen weiter ab. Da scheint jemand die Schlagzeilen der vergangenen Wochen aber gar nicht witzig gefunden zu haben.

Einen Blick in Kristens Vergangenheit könnt ihr aber in dieser "Coffee Break"-Folge werfen:

34 Kommentare

Nach Mega-Zoff mit Kameramann

Kanye West enthüllt: "Mein Vater war Paparazzo"

Kanye West hat enthüllt, dass sein Vater früher Paparazzo war
Bildquelle:  SIPA/WENN.com
Kanye West (37) ist mittlerweile bekannt dafür, nicht gerade zimperlich mit Paparazzi umzugehen, wenn ihm etwas gegen den Strich geht. Sein Prozess gegen Kameramann Daniel Ramos hat nicht zuletzt wegen der provokanten Aussagen des Musikers für Schlagzeilen gesorgt. Jetzt wurden weitere Details aus den Anhörungen bekannt, und was Kanye dort preisgab, erscheint nun umso erstaunlicher: Sein Vater gehörte nämlich auch zur Zunft der Promijäger.

"Mein Vater war selbst ein Paparazzo. Mein Vater war ein medizinischer Illustrator, ein Black Panther, ein christlicher Eheberater", erklärte der "Gold Digger"-Interpret laut Daily Mail vor Gericht. Deshalb habe er auch großen Respekt für viele Paparazzi: "Es gibt einige nette Typen da draußen, die einfach versuchen, ihre Familie zu ernähren." Nur sehe er nicht alle so, wie er Ramos' Anwalt mitteilte: "Und dann gibt es solche Arschlöcher, wie den Typen, den Sie repräsentieren." Trotzdem wehrte sich der Künstler gegen den Vorwurf, den Kameramann vorsätzlich verletzt zu haben. "Es tut mir leid, dass ich versucht habe, nach seiner Kamera zu greifen. Aber ich habe offensichtlich nicht versucht, ihn zu verletzen. Ich bin nicht hier, um Leute zu verletzen", so der 37-Jährige.

Im März wurde Kanye am Ende des Verfahrens zu zwei Jahren Bewährung und 250 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Während er seine Strafe ableistet, könnt ihr euch die Zeit hier mit einem Quiz zu seiner Person vertreiben:
Kanye West
Wie lautet sein zweiter Vorname?
Frage 1 von 7
Jetzt kommentieren!

11
Neue Enthüllungen

War Designer Alexander McQueen (✝40) HIV-positiv?

Alexaner McQueen war HIV-positiv
Bildquelle:  Daniel Deme / WENN
Die Nachricht über den Tod von Alexander McQueen (✝40) vor vier Jahren erschütterte die Modewelt. Kaum ein anderer Designer erfreute die Menschen mit solch extravaganten Kreationen und war besonders bei den Stars so beliebt. Umso schockierender ist die aktuelle Nachricht über seine angebliche HIV-Infektion.

Im Alter von 40 Jahren nahm sich Alexander McQueen in seiner Londoner Wohnung das Leben. Wie jetzt bekannt wurde, soll es für seinen Suizid einen bisher unbekannten Grund gegeben haben. Bislang war nur bekannt, dass er unter Drogensucht und Depressionen litt, die durch den Tod zweier geliebter Menschen - seiner engen Freundin der Modejournalistin Isabelle Blow und seiner Mutter ausgelöst wurden. Jetzt kam heraus, dass scheinbar auch eine unheilbare Erkrankung, die ihm schwer zu schaffen machte, den Modemacher in den Tod getrieben habe. Die Autorin Maureen Callahan behauptet in ihrem neuen Buch "Champagne Supernovas" nämlich, dass der Designer zum Zeitpunkt seines Todes HIV-positiv war. Diese Tatsache soll er zuvor selbst seinem Freund Chris Bird auf einer Party gestanden haben. Laut dem Buch soll dieser auf das Geständnis mit den Worten "Nun, das war ziemlich blöd, oder?", reagiert haben. McQueen erwiderte daraufhin ein einfaches "Ja". Wann er sich mit dem Virus ansteckte und wie lange er davon schon wusste, ist bisher nicht bekannt.
11 Kommentare