65
Das kann sie doch besser

Rundlich: Kim Kardashian ziemlich unvorteilhaft

Kim Kardashian sieht nicht sehr vorteilhaft aus
Bildquelle:  AKM-GSI / Splash News
Seit Kim Kardashian (32) schwanger ist, scheint sie ihrer Vorliebe für leckere Speisen immer mehr zu frönen. Das ist unter Schwangeren bekanntlich nichts Neues, denn es ist kein Mythos, dass besonders in den neun Monaten die wildesten Kreationen den Weg auf den Teller finden.

Und weil Kim von Natur aus bereits eine Frau ist, die zu Kurven neigt und diese auch stets stolz zur Schau trägt, wundert es nicht, dass sie aktuell immer üppiger wird. Erst kürzlich zeigte sie sich nämlich in einem schwarz-weißen Kleid, das sie durchaus ein wenig unvorteilhaft wirken ließ. Denn leider saß das Ensemble nicht so weit, wie es hätte sein sollen. Um den Bauch fiel es zwar locker, dafür wollten Kims Rücken sowie ihr Po nicht recht in den Stoff passen. Der Abdruck des BHs war deutlich zu erkennen und ein Indiz dafür, dass das Kleid definitiv viel zu eng saß. Weiterhin wurde Kims Markenzeichen, ihr Po, perfekt in Szene gesetzt und erscheint derzeit noch üppiger als vor der Schwangerschaft.

Wahrscheinlich trägt der ungünstige Winkel, in dem die Aufnahme entstanden ist, dazu bei, dass das Starlet derart unvorteilhaft aussieht, aber dennoch lässt sich nicht leugnen, dass Kim das eine oder andere Kilo zugenommen hat. Und das ist in der Schwangerschaft auch absolut gestattet!
65 Kommentare

Für stolze 125.000$ im Monat

Waschzwang? Robert De Niro mietet 7 Badezimmer

Robert De Niro hat in seinem neuen Apartment ganze sieben Badezimmer
Bildquelle:  Getty Images
Nach einem heftigen Brand im Juni 2012 mussten Robert De Niro (71) und seine Frau Grace Hightower (59) ihre New Yorker Villa im Central West Park verlassen und waren sozusagen obdachlos. Unter ärmlichen Bedingungen müssen die beiden seitdem jedoch nicht leben. Ihre neueste Bleibe kostet sogar satte 125.000 US-Dollar im Monat.

Eigentlich wollten der Hollywoodstar und seine Gattin ihr ursprüngliches Zuhause renovieren und erneut beziehen, doch wurde dieser Plan hinfällig, als sich herausstellte, dass das Haus infolge des Brandes unbewohnbar war. So lebte das Paar seitdem zur Miete im West Village. Da dort nun aber auch Renovierungsarbeiten anstehen, ziehen die beiden Page Six zufolge zeitweilig in ein Fünf-Zimmer-Apartment in der Nähe ihres früheren Heims. Und diese Wohnung hat es in sich: Die kostspielige Bleibe umfasst nicht nur eine ganze Etage eines Turms nahe Central Park West, sondern auch gleich sieben Badezimmer. Da erscheinen die Bibliothek und der für Dinnerparties angedachte Speisesaal, die sich ebenfalls in dem Apartment-Block befinden, ja fast schon langweilig.

Insgesamt setzt sich der Block aus zwei Eigentumswohnungen zusammen, die zuvor für 70.000 Dollar im Monat an Cameron Diaz (42) Verflossenen Alex Rodriguez (39) und Investor Henry Silverman vermietet wurden. Was es Kurioses über Cameron zu wissen gibt, könnt ihr in diesem Quiz herausfinden:
Cameron Diaz
Für was ist Cameron bekannt?
Frage 1 von 10
Jetzt kommentieren!

4
Ist er schon neu verliebt?

Nach 15 Jahren: Trennung bei Jan Hofer und Conny

Conny Modauer und Jan Hofer haben sich getrennt
Bildquelle:  Getty Images
Die ehemalige Schlagersängerin Conny Modauer war 15 Jahre lang die Frau an der Seite des Tagesschau-Sprechers Jan Hofer. Die gemeinsame Zeit der beiden ist nun zu Ende - Jan und Conny haben sich getrennt.

Auf ihrer Facebook-Seite verkündete die 56-Jährige offiziell das Beziehungsende. "Jan und ich haben nach intensiven Gesprächen feststellen müssen, dass unsere Liebe einer tiefen Freundschaft gewichen ist. Wir haben uns daher entschlossen, dass wir uns als Paar trennen, aber weiterhin in Freundschaft privat und beruflich zusammenstehen", so Conny, die ihren sechs Jahre älteren Ex 1999 bei einer Party auf Mallorca kennengelernt hat. Seitdem führten die beiden mehr als zehn Jahre eine funktionierende Fernbeziehung, über die Conny 2004 sogar ein Buch mit dem Titel "Liebe auf Distanz: Fernbeziehungen und wie man sie meistert" verfasst hat. An der Distanz scheint die Liebe wohl letztendlich nicht vorrangig gescheitert zu sein.

Wie die Bild erfahren haben will, soll Jan Hofer aber schon mit einer neuen Dame urlauben.
4 Kommentare

37
Auch sie ist ein Hacker-Opfer

Pikant! Nackt-Pics von Kim Kardashian kursieren

Kim Kardashian blieb offenbar vom derzeitigen Nacktfoto-Skandal nicht verschont
Bildquelle:  WENN
Es ist ein Skandal, der wirklich keinen Halt gemacht hat vor großen Namen des Showgeschäfts: Nackfotos sind aufgetaucht - von Jennifer Lawrence (24), von Kate Upton (22), von Kaley Cuoco (28). Und nun auch von Kim Kardashian (33)? Zwar ist diese besonders zeigefreudig, nackt wird sie sich aber wohl doch nur ihrem Kanye West (37) präsentieren wollen. Einen Hacker haben derartige Empfindlichkeiten vermutlich aber in den seltensten Fällen von seinem Vorhaben abgehalten, deswegen kann man nun also auch Kim unverhüllt zu Gesicht bekommen, wenn man es denn darauf anlegen würde.

So vermeldet es zumindest Radar Online, mit dem Verweis, dass man auf den besagten Fotos wohl Kims Oberweite in ihrer hüllenlosen Pracht bestaunen kann, sowie ihren weltberühmten Hintern. Mittlerweile sollen sich die Fotos rasend schnell verbreitet haben, ob diese allerdings echt sind, weiß man bisher noch nicht. Weder die 33-Jährige selbst noch einer ihrer Sprecher wollte sich bis dato zu den Aufnahmen äußern. Was wird aber vor allem Gatte Kanye zu dieser Geschichte zu sagen haben? Der ist nicht nur als Rapper, sondern eben auch als Vollzeit-Macho bekannt. Es bleibt spannend...

Bevor ihr als Fans euch Sorgen machen müsst um Kims Privatsphäre, lenkt euch lieber mit ein paar Fragen ab:
Kim Kardashian
Durch welches Format wurde Kim berühmt?
Frage 1 von 7
37 Kommentare

39
Bremen darf sich freuen

BuViSoCo-Könige: Revolverheld rocken zum Sieg!

Revolverheld haben beim Bundesvision Song Contest 2014 triumphiert
Bildquelle:  Patrick Hoffmann/WENN.com
16 Acts hätten an diesem Abend potenziell den diesjährigen, bereits zum zehnten Mal ausgetragenen, Bundesvision Song Contest gewinnen können. Die Konkurrenz war bunt gemischt, absolut vielfältig und vor allem hart. Viele sahen den Rostocker Marteria (31) ganz vorne, Andreas Bourani (30) für Bayern und Revolverheld als Vertreter von Bremen wurden ebenso als Favoriten gehandelt. Aber wer gewann denn nun am Ende tatsächlich?

Zugegeben, als Zuschauerin oder Zuschauer hatte man wahrlich die Qual der Wahl: Ob man nun eher ein Freund von Rap-Tracks ist, lieber Singer-Songwriter-Musik mit harmonischem Gitarren-Sound bevorzugt oder eben doch die typische Band - alles war dabei. Jeder Act für sich hatte durchaus seinen Reiz, am Ende konnte selbstredend nur einer die Nachfolge von Deutsch-Poet Bosse antreten und diesen Abend in Göttingen als vollkommen gelungen abhaken. Nachdem alle Punkte aus allen Bundesländern endlich verteilt waren, stand ganz eindeutig fest: Revolverheld haben das Ding mit dem Song "Lass uns gehen" geholt! Einem Johannes Strate (34) kann man halt bundesweit nicht widerstehen. Da hat es sich für die Herrenrunde also richtig gelohnt, nach acht Jahren noch einmal an dem Wettbewerb teilzunehmen...
39 Kommentare

5
Es gab kleine Jam-Sessions

BuViSoCo: Wie kommen die neuen Einspieler an?

Revolverheld und Co. jammten diesmal in den Einspielern des BuViSoCo mit Stefan Raab
Bildquelle:  Instagram/revolverheld
16 Bundesländer, 16 Acts, die beim diesjährigen Bundesvision Song Contest bereits zum zehnten Mal gegeneinander antraten und um die Gunst des Publikums und den Sieg buhlten. Die Auftritte für sich waren allesamt sehenswert - und auch die Einspieler hatten zum Jubiläum frischen Wind eingehaucht bekommen! Statt des altgewohnten Konzepts jammte Moderator Stefan Raab (47) mit den jeweiligen Künstlern und Bands - kam das an?

Normalerweise war es so, dass einem 16 Mal in Folge "das wohl schönste Bundesland" vorgestellt wurde, indem einige Sehenswürdigkeiten der jeweilen Landeshauptstädte genannt wurden und die jeweiligen Vertreter ein wenig über ihre Heimat plaudern durften. Dabei wurden Fragen beantwortet à la "Der tollste Ort hier ist..." Dieses Jahr dann die Neuerung, die durchaus humorvoll und unterhaltsam daherkam! Kein Wunder, immerhin interpretierte Stefan einige alte Gassenhauer mit seinen Gästen neu, steckte ihnen etwaige Kinderinstrumente in die Hände und alberte auch sonst fröhlich mit den Musikerinnen und Musikern.

Nun die Frage an euch: Haben euch diese neu konzipierten Einspieler gefallen oder war es vergeudete Liebesmüh? Stimmt mit ab!


5 Kommentare

19
Matthias urlaubt in Barcelona

Beach Babe! Sexy Schweighöfer zeigt, was er hat

Matthias Schweighöfer macht gerade Urlaub in Barcelona
Bildquelle:  Facebook.com/ matthias.schweighoefer
Dass Schauspieler Matthias Schweighöfer (33) nicht schüchtern ist, weiß man spätestens seit seinen heißen Sexszenen in "Vaterfreuden". Und auch privat zeigt er gerne seinen durchtrainierten Körper. In den sozialen Netzwerken teilt er regelmäßig Fotos und Videos mit seinen zahlreichen Fans.

Das neueste Bild zeigt Matthias, wie er an einem Strand im blauen Wasser steht - natürlich mit entblößtem Oberkörper. Der Schauspieler befindet sich gerade, laut eigenen Angaben, im Urlaub in Barcelona und genießt das schöne Wetter. Seine Fans sind ganz hin und weg von dem freizügigen Foto und kommentieren es fleißig. Sie loben seinen durchtrainierten Body, schwärmen von seinem "sexy Astral-Körper" und meinen, er wäre "ein Bild für die Götter". Er scheint aber auch ordentlich trainiert zu haben - kein Wunder also, dass die Herzen der weiblichen Fans höher schlagen.

Anscheinend sind die Dreharbeiten zu seinem neuen Film "Die Nanny" beendet, sodass der sexy Schauspieler sich den Urlaub in Barcelona auch redlich verdient hat. Der neue Streifen soll am 26. März 2015 in die deutschen Kinos kommen.
19 Kommentare

118
Sie wäre am liebsten woanders

Schlimm! So sehr leidet Fürstin Charlène in Monaco

Fürstin Charlène fühlt sich in Monaco nicht wohl
Bildquelle:  SIPA/WENN.com
Endlich ist sie schwanger und langsam sieht man es auch: So richtig angekommen schien Fürstin Charlène (36) niemals wirklich in Monaco zu sein, aber es scheint so, als würden die glücklichen Umstände, in denen sie sich nun befindet, sie tatsächlich erleichtern. Dennoch soll die erste Dame des Fürstenhauses weiterhin leiden - auch wenn sie nun ein wenig mehr Hoffnung für sich sieht.

So berichtet Daily Beast davon, dass es in den letzten Jahren eine gewichtige psychische Belastung für die Fürstin gewesen sei, dass sie keinen Thronfolger zur Welt gebracht hatte. "Auch jetzt erwartet sie nicht, plötzlich warmherzig in der Gesellschaft von Monaco aufgenommen zu werden, aber sie denkt, dass sie nach der Geburt - vor allem, wenn es ein Sohn sein sollte - mehr Freiheiten hat und ihr eigenes Ding machen kann", so ein gut informierter Insider. Deswegen soll bei Charlène weiterhin der heimliche Wunsch bestehen, wieder in Südafrika zu leben - oder auch London oder Paris, überall, solange es nicht Monaco ist. Denn da sie es auch abgelehnt hatte, Französisch zu erlernen, konnte sie nie wirkliche Freunde finden. Eine isolierte und traurige Existenz, die Charlène hier fristen muss? Hoffentlich ändert sich mit dem Nachwuchs an dieser Situation etwas, sollte es wirklich so schlimm für sie sein, im Stadtstaat am Mittelmeer zu leben.
118 Kommentare

46
Schockierendes Geständnis

Oh là là! So viel trinkt Gérard Depardieu am Tag

Gérard Depardieu hat seine tägliche Alkoholmenge enthüllt
Bildquelle:  Getty Images
Dass Gérard Depardieu (65) dem Alkohol nicht gerade abgeneigt ist, bewies der französische Schauspieler in der Vergangenheit durch angetrunkene Pinkel-Pannen im Flugzeug und Suff-Fahrten mit seinem Roller. Diese Eskapaden können im Licht der neuesten Aussagen Depardieus nicht mehr wirklich verwundern. Denn der "Obelix"-Darsteller enthüllte nun die Alkoholmenge, die er am Tag zu sich nimmt - und die hat es wahrlich in sich.

Der 65-Jährige hat einen strikten Alkoholplan, an den er sich laut dem französischen Magazin So Film täglich hält: "Es geht vor 10 Uhr morgens los mit Rotwein oder Champagner. Dann mehr Champagner und eine halbe Flasche Pastis. Zum Essen zwei Flaschen Wein." Während dieser Alkoholkonsum bei den meisten Menschen schon zu einem mehr als heftigen Kater führen würde, fängt bei Depardieu nun erst die zweite Tageshälfte an: "Nachmittags Champagner, Bier und gegen 17 Uhr noch mehr Pastis, um die Flasche leer zu bekommen. Später dann noch Wodka und Whisky."

Alles in allem schaffe es der beliebte Komiker so auf bis zu 14 Flaschen am Tag, wie er stolz verkündete. Schlecht gehe es ihm danach nie: "Alles, was ich benötige, ist ein zehnminütiges Nickerchen und - voilà! - ein Schlückchen Rotwein und schon fühle ich mich wieder frisch wie ein Gänseblümchen." Bleibt zum Schluss nur noch eine Warnung: Kinder, bitte nicht nachmachen!
46 Kommentare

4
Tea Leoni findet warme Worte

Trotz Scheidung: David Duchovnys Ex liebt ihn!

David Duchovny und Tea Leoni haben sich nach 17 Jahren Ehe getrennt
Bildquelle:  Joseph Marzullo/WENN.com
Es sollte nicht sein, selbst wenn bereits ein 17 Jahre lang gemeinsam bestrittener Weg hinter ihnen liegt: Die Ehe von Schauspieler David Duchovny (54) und Tea Leoni (48) ist gescheitert. Und dennoch verbinden sie nicht nur die geteilten Erinnerungen, auch dank der beiden Kinder, die aus der Beziehung hervorgingen, werden die beiden für immer fest verbunden bleiben. Tea sieht die Trennung daher aus der Perspektive einer liebenden Mutter, die den Vater ihrer beiden Sprösslinge niemals verachten würde.

"Er hat mir die zwei wunderbarsten Geschenke auf diesem Planeten gemacht. Ich wüsste nicht, wie ich jemals Hass ihm gegenüber empfinden könnte. Wir haben uns immer geliebt, wir lieben diese Kinder", so Tea im Interview mit dem Magazin Parade. Die 48-Jährige gab im selben Atemzug aber auch zu, dass sie nicht so naiv sei zu glauben, dass es keine verletzten Gefühle bei ihnen gäbe und vieles unschön wurde - auch in ihrer Beziehung gab es ganz klar jene Momente des Trübsinns. Nichtsdestotrotz will sie festgehalten wissen: "Diese Kinder sind zu wichtig, das sieht er genauso wie ich, das weiß ich. Er ist ein guter Kerl."
4 Kommentare

49
Freizügiges Red-Carpet-Outfit

Oh là là, Katja! Frau Kühne zeigt Haut & Traumbody

Katja Kühne zeigt sich gerne sexy
Bildquelle:  Facebook/Katja Kühne
Warum Christian Tews (34) die attraktive Katja Kühne (29) verschmähte, ist vielen Männern ein Rätsel. Besonders die sexy Selfies, die Katja gerne von sich postet, bringen viele Männer um den Verstand. Mit einem ganz aktuellen Foto von einem Red-Carpet-Outfit sorgt die Blondine jetzt wieder für Herzflattern beim starken Geschlecht.

"Das Kleid ist umwerfend schön. Der Abend kann losgehen. Face of Germany und dann auch noch in Dresden", zeigt sich Katja auf Facebook ganz euphorisch. Die Mutter eines kleinen Jungen trägt ein eng anliegendes weißes Kleid, das ziemlich viel Haut zeigt. Durchsichtige Stellen geben den Blick frei auf Rücken und Seite der 29-Jährigen. Beinahe sieht es so aus, als würde sie unten ohne gehen.

Für alle, die das Outfit ebenso schön finden wie Katja, will sie bald verraten, wo es das gute Stück zu erwerben gibt. Aber erst hat Katja ja noch etwas vor! "Ich freue mich sehr auf ganz viele bekannte Personen, meine Freunde und natürlich meine Fans", schrieb sie voller Vorfreude.
49 Kommentare

1
Er war dem Kokain verfallen

Erst jetzt enthüllt: De Niros wilde Drogen-Zeit

Es erscheint eine Biografie über Robert De Niro
Bildquelle:  WENN
Robert De Niro (71) gehört zu den berühmtesten, erfolgreichsten und talentiertesten Schauspielern Hollywoods. Die meiste Zeit seiner jahrzehntelangen Karriere pflegte er ein Saubermann-Image. Doch nun kommen Geschichten über den Schauspieler ans Tageslicht, die seinen guten Ruf gefährden könnten.

Bald erscheint in den Vereinigten Staaten eine Biografie, die sich Roberts Leben widmet. In dieser wird seine ganze dunkle Drogenstory enthüllt. Demnach lebte er Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre ein wildes und von Rauschgiftkonsum geprägtes Nachtleben. Kokain zählte angeblich zu seiner Lieblingsdroge. Gegenüber der Öffentlichkeit wahrte der Oscar-Preisträger den Schein, doch privat habe er sich in einer Abwärtsspirale befunden. Trauriger Tiefpunkt war der Drogentod seines Freundes John Belushi (✝33), der 1982 an den Folgen eines Drogenrauschs starb. In dessen Todesnacht war er zusammen mit Robert De Niro abgestürzt.

Offenbar stellte John Belushis Ableben einen Wendepunkt im Leben des berühmten Mimen dar. Darauf folgte eine unvergleichliche Karriere als Schauspieler. "De Niro: A Life" wird im Oktober in den USA veröffentlicht.
1 Kommentar

9
Ganz schön modebewusst

Stylishe Newcomerin! Jella Haase hat den Dreh raus

Jella Haase ist ziemlich modebwusst
Bildquelle:  WENN
2 weitere Bilder anzeigen
Jella Haase bezauberte neulich beim First Steps Award in Berlin nicht nur in Wolfgang Joops Label Wunderkind, sie bewies auch einmal mehr, dass sie in Sachen Mode tatsächlich ein echtes Wunderkind ist. Die junge Aktrice zeigt immer wieder Modemut und trifft damit voll ins Schwarze.

Auch wenn ihre Altersgenossinnen gerade mit Vorliebe Crop Tops tragen, zeigt Jella sich lieber in schicken Kleidern auf dem Red Carpet, die nicht zu viel Haut zeigen. Auch Hosen-Hemd-Kombis trägt die 22-Jährige gern. Dabei darf es durchaus bunt, metallic schimmernd oder gemustert zugehen. Die richtigen Begleiter auf einem Event: High Heels und eine Clutch. Jellas Look ist selten girly, vielmehr mag die Schauspielerin schlichte Schnitte. Ein bisschen erinnert sie damit an ihre Kolleginnen Heike Makatsch (43) oder Pheline Roggan (33), die sich ebenfalls schlicht aber wirkungsvoll für die roten Teppiche stylen.

Dass Jella sich ihrer Vorbildfunktion als Modebotschafterin bewusst ist, zeigt auch, dass sie stets auf ihrer Facebook-Seite erklärt, woher die edlen Teile stammen, mit denen sie sich ablichten lässt.
9 Kommentare

5
Sie wurde 84 Jahre alt

Desperate Housewives-Polly Bergen ist verstorben

Polly Bergen ist im Alter von 84 Jahren verstorben
Bildquelle:  WENN
Sollte es irgendwann einmal wieder zu einer Reunion der Darstellerinnen von Desperate Housewives kommen, dann wird eine leider fehlen: Polly Bergen, die in der Serie die Mutter von Felicity Huffmann (51) spielte, ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Im Laufe ihrer langen Karriere wurde die Darstellerin unter anderem bei den Emmy Awards ausgezeichnet.

Wie The Hollywood Reporter berichtet, bestätigte bereits die Sprecherin der Verstorbenen, Judy Katz, dass Polly in ihrem Zuhause in Sothbury, Connecticut im Kreise ihrer Familie und engen Freunde Abschied genommen hat. Seit Ende der 1990er Jahre hatte sie mit einem Emphysem zu kämpfen gehabt, eine Folge ihres langjährigen Nikotinkonsums. Bereits im Alter von 20 Jahren machte sie die ersten Schritte im Hollywood-Geschäft, zuletzt war sie auch in der erfolgreichen Produktion "The Sopranos" zu sehen gewesen. In einem Interview aus dem Jahr 2001 soll sie in Erinnerung an ihre Gesangskarriere als Jugendliche gesagt haben: "Alles, was ich wollte, war es, ein Star zu werden. Ich wollte keine Sängerin sein. Ich wollte keine Schauspielerin sein. Ich wollte ein Star sein." Als ein solcher wird sie sicherlich auch auf ewig in Erinnerung bleiben.
5 Kommentare