22
Silent Hill: Revelation 3D

Silent Hill Teil 2: Der Schocker geht in 3D weiter

Adelaide Clemens spielt die Hauptrolle in "Silent Hill: Revelation 3D"
Bildquelle:  Concorde Filmverleih
Großartige Neuigkeiten für alle Fans von Grusel-Schockern. Silent Hill (2006), die Verfilmung des gleichnamigen Horror-Videogames, geht nach sechs Jahren in die zweite Runde. Und dieses Mal kommt das Grauen in 3D!

"Silent Hill: Revelation 3D" heißt der neue Streifen. Wie schon im ersten Teil ist Sean Bean (53) in der Hauptrolle zu sehen, doch dieses Mal wird es sehr kompliziert, da es zwei Realitäten gibt und aus dem Christopher Da Silva vom ersten Teil von "Silent Hill" nun Harry Mason geworden ist. Die Erkenntnis, dass da nicht ganz alles stimmt, hat auch seine Tochter Heather Mason gewonnen, die von Adelaide Clemens (22) gespielt wird. Heather zog mit ihrem Vater von Ort zu Ort auf der Flucht vor etwas, das sie niemals verstand. An ihrem 18. Geburtstag kommt sie hinter die verstörende Wahrheit! Doch ihr Vater ist verschwunden und Heather muss auf die nervenaufreibende Suche nach ihm gehen...

Der Film läuft bei uns am 6. Dezember im Kino an. wir haben für alle Horror-Fans den Trailer schon einmal herausgesucht.

22 Kommentare

Nicht nur sexy, sondern schlau

Blackhat: Chris Hemsworth bald als Hacker im Knast

In "Blackhat" spielt Chris Hemsworth einen verurteilen Computer-Hacker
Bildquelle:  Universal Pictures DE
Bald zeigt sich Chris Hemsworth (31) von einer ganz neuen Seite, nämlich der kriminellen. Nach Filmauftritten als Superheld Thor, als Rennfahrer in "Rush" oder als märchenhafter Jäger in "Snow White and the Huntsman" sitzt er in seinem neuen Streifen "Blackhat" nun als Hacker-Genie Nicholas Hathaway tatsächlich mal im Gefängnis.

Als Cyber-Verbrecher die Welt bedrohen, soll Nicholas helfen, wird aus dem Knast entlassen und bekommt so die Chance, sich zu rehabilitieren. Statt mit seinem attraktiven Äußeren, das ihm zum Sieg bei der Sexiest Man Alive-Wahl verhalf, punktet Chris dieses Mal als Computer-Spezialist. Natürlich kommt aber auch in "Blackhat" die Action nicht zu kurz und Chris' Figur Nick befindet sich schnell mittendrin. Seine Fans werden also dennoch sexy Bilder ihres Lieblings, der im Film noch mit langen Haaren zu sehen ist, bestaunen können.

Bereits ab dem 5. Februar kann Chris Hemsworth in neuer Action bewundert werden. Wer bis dahin nicht warten kann - hier gibt es schon mal den Trailer:

Jetzt kommentieren!

Fanatischer Pizza-Fan!

Yummy: Jennifer Garner lässt's sich schmecken

Jennifer Garner steht tierisch auf Pizza
Bildquelle:  AKM-GSI / Splash News
Jennifer Garner (42) ist keine Kostverächterin. Nein, der Schauspielerin schmeckt es so richtig gut! Auch wenn man bei ihrer Figur nicht damit rechnet: Die Schauspielerin outet sich bei einem Spiel der Clippers im Staples Center in Los Angeles ein echter Pizza-Fan, wie man auf diesem Foto nur unschwer erkennen kann.

Anders als ihre Kolleginnen, die nur fleißig Fotos von leckerem Essen auf diversen sozialen Netzwerken verteilen, beißt Jennifer tatsächlich zu - in ein triefendes Stück fettige Pizza. Die Augen genüsslich geschlossen, die Zunge schon in freudiger Vorahnung nach draußen gestreckt sieht man: Die 42-Jährige hat wirklich Spaß am Essen. Zusammen mit Töchterchen Violet (9) und deren Freundin macht sie einen Mädelsabend beim Basketballspiel. Und was könnte dazu besser passen, als eine deftige Mahlzeit? Was für ein sympathisches Bild von einer erfrischend normalen Jen!

Ihr wisst nicht nur über Jennifers Ess-Gewohnheiten Bescheid, sondern kennt euch im Leben der hübschen Brünetten bestens aus? Dann testet euch hier im Quiz!
Jennifer Garner
Was durfte Jennifer bis zu ihrem 16. Lebensjahr nicht?
Frage 1 von 7
Jetzt kommentieren!

17
Kritik nach letztem Voting

Fans sauer! War Saras Dschungelcamp-Aus unfair?

An Tag 10 musste Sara Kulka das Camp verlassen
Bildquelle:  RTL
Es war die Überraschung des elften Tages im Dschungelcamp. Während die Zuschauer den ganzen Tag über munter anrufen konnten, wurde am Ende doch niemand rausgeschmissen. Während die Anrufe natürlich trotzdem gezählt werden, finden die Zuschauer diese Entscheidung so gar nicht in Ordnung. Schließlich kam diese Regelung etwas spät, vor allem für Sara Kulka (24).

Obwohl die Kandidaten unberechenbar sind, ist das Dschungelcamp, jedenfalls vom äußeren Rahmen her, perfekt durchgeplant. In der zweiten Woche steht jeder Tag bis zum Finale für einen Ausstieg. Geht jemand freiwillig, wie im Falle von Angelina Heger (22), muss dieser Tag natürlich ausgeglichen werden. Deswegen durften sich Tanja Tischewitsch (24) und Aurelio Savina (37) heute freuen. Denn einen von ihnen hätte es sonst getroffen. Das Ganze wurde aber auf morgen verschoben und die Fans erhalten noch einmal die Chance, für ihren Liebling anzurufen. Den Promiflash-Lesern passt das gar nicht. Denn hätte man sich einen Tag früher für eine Auszugsnullnummer entschieden, wäre alles anders gekommen. "Fand das jetzt mittendrin ziemlich unfair. Aussetzen hätte man direkt müssen. So wäre Sara vielleicht noch drin, weil mehr Leute angerufen hätten", schreibt zum Beispiel eine Promiflash-Leserin und ist mit dieser Meinung nicht alleine.

Ist das Model also zu unrecht aus dem Camp geflogen? Hätte die Blondine jedenfalls vorher schon ein "Vielleicht" bekommen, hätten ihre Fans noch einmal die Gelegenheit bekommen, häufiger für sie anzurufen. Fakt ist, morgen heißt es für Tanja und Aurelio noch einmal zittern.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
17 Kommentare

6
Neue Vorwürfe erhoben

Bill Cosby: Sex mit Frau von Hollywood-Produzent?

Bill Cosby wird erneut der Vergewaltigung beschuldigt
Bildquelle:  S Fernandez / Splash News
Bill Cosby (77) wird mittlerweile von einer ganzen Reihe Frauen vorgeworfen, sich an ihnen vergangen zu haben - zuletzt meldete sich in diesem Zusammenhang ein junges Model zu Wort, das 2008 vom Comedian sexuell belästigt worden sein soll. Nun ist wieder ein weiteres vermeintliches Opfer des heute 77-Jährigen hinzugekommen: Cindra Ladd, die Ehefrau des Hollywood-Produzenten Alan Ladd Jr., soll 1969 in New York von Cosby unter Drogen gesetzt und missbraucht worden sein.

In einem Essay, welches Cindra für die Huffington Post verfasste, schrieb sie: "Ich war damals eine 21-jährige Alleinstehende in der aufregendsten Stadt der Welt. Er war ein 32-jähriger, international bekannter Comedian und Fernseh-Star, einer der liebenswertesten und beliebtesten Entertainer im Business. Er fragte nach meiner Nummer und ich gab sie ihm." Zunächst hätte sich Cosby ihr gegenüber auch wie ein echter Gentleman verhalten, aber alles änderte sich, als er ihr eines Nachts eine verdächtige Pille gab, die gegen ihre Kopfschmerzen helfen sollte: "Ich habe einige Male gefragt, was das überhaupt ist. Jedes Mal meinte er nur: 'Vertraust du mir nicht?' Natürlich tat ich das. Er war immerhin Bill Cosby."

Danach erinnert sich Cindra an nicht mehr besonders viel. So sei sie am nächsten Morgen nackt im Bett aufgewacht, Cosby hätte sich dabei verhalten, als sei nichts gewesen: "Mir war klar, dass er mit mir Sex hatte. Ich war schockiert und beschämt." Nachdem sie die Wohnung verlassen hatte, brach sie sogar im Aufzug zusammen. Zur Polizei ging sie damals allerdings nicht - und auch heute will sie keine Klage gegen den Hollywood-Star einreichen. Aber wieso macht sie ihre Geschichte dann ausgerechnet jetzt öffentlich? Cindras Antwort: "Ganz einfach, weil es das Richtige ist. Die Wahrheit verdient es, ans Licht zu kommen."
6 Kommentare

10
Sie erhebt schwere Vorwürfe

Klinik-Klage: Joan Rivers' Tochter rechnet ab!

Melissa Rivers hat die Klinik verklagt, in der ihre Mutter verstarb
Bildquelle:  Getty Images
Joan Rivers (✝81) Tochter vermisst ihre Mutter noch immer zutiefst - äußerst rührend waren die Worte, welche Melissa (47) jüngst über die verstorbene Hollywood-Ikone fand. Doch neben all der Trauer und den schönen Erinnerungen an eine Frau, die so lange und nachhaltig das Show-Geschäft prägte, scheint bei Melissa noch ein anderes Gefühl vorzuherrschen: Wut und Enttäuschung über jene Ärzte, die Joan in ihren letzten Minuten begleiteten. Nun hat sie eine Mega-Klage eingereicht gegen jene Klinik, in welcher ihre Mutter verstarb.

"Das Ausmaß an medizinisch schlechter Leitung, der Inkompetenz, der Respektlosigkeit und des empörenden Verhaltens ist schockierend und, offen gestanden, kaum nachvollziehbar. Nicht nur, dass meine Mutter Besseres verdient hatte, jeder Patient verdient Besseres", derart zitiert TMZ die Anschuldigungen Melissas. Allerdings geht diese nun nicht nur rechtlich gegen die medizinische Einrichtung vor, auch Joans Leibärztin, Gwen Korovin, muss sich ihres Verhaltens während der tragischen Vorkommnisse verantworten.

Melissas Anwalt soll gegenüber der Zeitung The NY Daily News zudem gesagt haben: "Hätten sich die Ärzte gegenüber Joan Rivers auch wie solche verhalten, und nicht wie Groupies, hätte man Joan Rivers letzte Woche wieder bei 'Fashion Police' gesehen."
10 Kommentare

2
Er hat keinerlei Hemmungen

Po, là, là! Welcher Promi-Bruder zieht hier blank?

Oliver Hudson zeigt seinen Po auf Instagram
Bildquelle:  Instagram / theoliverhudson
Kate Hudsons (35) Bruder Oliver (38) ist nicht nur Vater der süßen Rio Laura, er ist seit Kurzem auch auf Instagram aktiv und hat nun im wahrsten Sinne des Wortes einen imPOsanten Schnappschuss gepostet. "Es gibt keinen besseren Platz als zu Hause", kommentierte er das Foto, das ihn komplett nackt von hinten auf ein paar Berge blickend zeigt. Die Reaktion seiner kleinen Schwester ließ dann auch nicht lange auf sich warten. "Ist das wirklich nötig?", fragte Kate ihren Bruder empört.

Allerdings hatte sie wohl schon mit so etwas gerechnet, denn kurz, nachdem ihr Bruder seinen Instagram-Account erstellt hatte, warnte sie ihre Follower schon mal vor. "Ich möchte mich schon jetzt für ihn entschuldigen... Wenn ihr auf Brust-Haar-Selfies oder Golf-Fotos steht, dann ist er euer Mann. Ich weiß schon jetzt, dass ich und meine anderen Geschwister darunter leiden werden. Ich habe richtig Angst!" Offenbar hatte Kate damit gar nicht so unrecht, auch wenn sie dann wohl doch nicht mit so viel Offenheit gerechnet hat. Dabei kündete Oliver dies bereits in seinem ersten Post am 8. Januar an. "Ich möchte euch einladen, den echten Oliver zu erleben. Keine Filter, keine Hemmungen. Nur ich, bildlich und wortwörtlich genommen, splitternackt!"

Dieses Versprechen hat er nun also eingelöst und bei seinen Fans recht unterschiedliche Reaktionen verursacht. "Das ist der weißeste Hintern, den ich je gesehen habe. Aber er ist auch ganz niedlich", kommentiert jemand, während ein anderer ganz nüchtern feststellt: "Damit hat er einen ganzen Arsch voll neue Follower gewonnen."

Ihr seid schon gespannt, was er als nächstes postet? Dann testet doch erst einmal, wie gut ihr eigentlich seine Schwester kennt:
Kate Hudson
Wie lautet der Name ihres zweiten Sohnes?
Frage 1 von 7
2 Kommentare

56
Nimmt er sich zu viel raus?

Unter Läster-Beschuss: Walter wird zum Freiwild

Walter wird zum Lästerobjekt
Bildquelle:  RTL/Stefan Menne
1 weiteres Bild anzeigen
Walter Freiwald (60) eckt im Dschungelcamp immer wieder an. Der TV-Star hat eben manchmal eine recht eigenwillige Art mit seinen Mitmenschen umzugehen und genau diese Art will irgendwie nicht so ganz bei den anderen Urwaldbewohnern ankommen. Für den gewieften Dschungel-Zuschauer toll, denn endlich kommt es zu einer handfesten Lästerrunde.

Jörn Schlönvoigt (28), Rebecca Siemoneit-Barum (37) und Aurelio Savina (37) finden sich zusammen, um ein gemeinsames Problem anzugehen. Walter wird so langsam aber sicher lästig. Jüngst aneinander geraten sind nämlich Rebecca und Walter. Das lässt den Lindenstraße-Star zu der Erkenntnis kommen: "Bei allen die jetzt noch hier sind, würde ich mich freuen alle wiederzusehen, außer Walter. Auf den leg ich keinen Wert." Diese Äußerung stößt im Lästertrio auf offene Ohren. Auch Aurelio ist mit dem Camp-Ältesten nicht auf einer Wellenlänge und so wird Walter zum Freiwild für weitere Verbalattacken. "Ihm ist egal, wie er ins Gespräch kommt", stellt Aurelio fest.

Sogar der sonst so neutrale und gutmütige Jörn kann sich zumindest durchringen, den negativen Schwingungen gegenüber Walter, wenn auch größtenteils schweigend, zuzustimmen.
56 Kommentare

3
Vorfall in einem Nachtclub

Handgreiflich: Attackierte Emile Hirsch eine Frau?

Emile Hirsch soll eine Frau angegriffen haben
Bildquelle:  Getty Images
Zuletzt gelangte Schauspieler Emile Hirsch (29) mit ganz zauberhaften Nachrichten in die Schlagzeilen: Er präsentierte voller Vater-Stolz und sichtlich beglückt seinen Nachwuchs. Doch was man nunmehr über den Mimen zu hören bekommt, ist alles andere als erfreulich: Angeblich wird gegen den Hollywood-Darsteller aktuell ermittelt, weil er eine Filmproduzentin angegriffen haben soll.

Die Frau, die bei Paramount Pictures angestellt ist, soll laut Informationen von Us Weekly angegeben haben, dass Emile gegen sie am vergangenen Sonntag im TAO Nachtclub handgreiflich wurde. So will eine Quelle berichtet haben: "Emile Hirsch und die Produzentin sind in eine Auseinandersetzung geraten. Deswegen hat sie auch angekündigt, gegen ihn eine Klage einzureichen." Um etwa 3.30 Uhr morgens soll sich die Szene zugetragen haben, ein Polizist erklärte diesbezüglich: "Wir untersuchen den Fall noch immer und können keine weiteren Details an die Öffentlichkeit weitergeben."

Wie die Zeitung New York Post bereits zuvor verlauten ließ, waren zwar Beamte zum Ort des Geschehens gerufen worden, allerdings sei niemand verhaftet worden. "Emile wartete ganz ruhig darauf, dass die Cops eintreffen würden. Er sprach bis etwa fünf Uhr morgens mit ihnen, danach ging er mit seinen Freunden heim", so ein weiterer Augenzeuge. Bisher wollte sich Emile noch nicht persönlich zu dem Vorfall äußern.
3 Kommentare

120
Camper müssen weiter zittern

Was? Kein überraschendes Dschungel-Aus an Tag 11!

An Tag Elf musste niemand gehen
Bildquelle:  RTL
1 weiteres Bild anzeigen
Während gestern wohl die Mehrheit der Zuschauer über den Ausstieg von Sara Kulka (24) aus dem Dschungelcamp mehr als überrascht war, konnten Sonja Zietlow (46) und Daniel Hartwich (36) an Tag Elf in Sachen Überraschungseffekt auf jeden Fall mithalten.

Für die Zuschauer machten die beiden Moderatoren es weniger spannend, denn schon vor der Bekanntgabe des Anruferergebnisses erklärten sie: Heute fliegt keiner raus. Durch den freiwilligen Ausstieg von Angelina Heger (22) haben die Camper nämlich Schonfrist bekommen. Doch das Dschungelcamp wäre nicht das Dschungelcamp, wenn die Stars im Urwald nicht auf die Schippe genommen werden würden. Das Moderatorenduo ließ die Prominenz nämlich ordentlich zittern und machte normal mit der Verkündung weiter. Die Anrufer wurden aber natürlich trotzdem gezählt und so wurde den Campern mitgeteilt, wer eigentlich hätte gehen müssen. Es kam zum Stechen zwischen Tanja Tischewitsch (24) und Aurelio Savina (37). Aufgelöst wurde das Kopf-an-Kopf-Rennen nicht. Die Fans der beiden müssen jetzt also bis morgen noch kräftig zum Hörer greifen.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
120 Kommentare

48
Zu Tränen gerührt

Im Dschungel: Jörn bekommt Liebesbeweis von Syra

Jörn bekommt rührende Post von seiner Freundin
Bildquelle:  RTL
An Tag 11 werden die Dschungelcamper endlich von ihrem bösen Heimweh erlöst. Jedenfalls ein bisschen, denn sie bekommen Nachrichten von der weit abgeschiedenen Außenwelt. Besonders Jörn Schlönvoigt (28) bekommt einen sehr rührenden Brief von seiner Liebsten.

Bereits im Vorfeld machte Syra Feiser (31) klar: Sie steht ihrem Jörn auch im Dschungel auf jeden Fall bei. Als es zur heißersehnten Postvergabe kommt, beweist sie dies wieder einmal und rührt ihren GZSZ-Liebling damit zu Tränen. Muskelpaket Aurelio liest seinem Mitstreiter den Brief vor: "Ich denke jeden Tag an dich und bin unendlich stolz. Alle Ängste meinerseits sind vergessen. Danke, dass du ein Teil meines Lebens bist", schreibt Syra an ihren Freund. Rührende Worte, die Jörn noch mehr Kraft für die bestenfalls letzten 5 Tage im Dschungel geben. Aber auch Tanja Tischewitsch (24) kann sich über ein Lebenszeichen einer ihr nahe stehenden Person freuen. Ihre Mutter eröffnet ihr in dem Brief wie stolz sie auf ihre einzige Tochter ist und macht die schöne Ex-DSDS-Kandidatin damit zur wohl stolzesten Camperin in Australien.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
48 Kommentare

51
Er machte ihre Hausaufgaben

Tanja Tischewitschs Typen: Sie liebte 40-Jährigen

Tanja Tischewitsch plaudert mal wieder aus dem Nähkästchen
Bildquelle:  RTL / Stefan Menne
Tanja Tischewitsch (24) kommt im Dschungelcamp nur all zu gerne ins Plaudern. Während sie kürzlich noch von kuriosen Sexpartys auf Mallorca erzählte, fiel ihr jetzt eine neue ziemlich spannende Geschichte ein. Denn als 20-Jährige hatte sie einen 40-jährigen Freund, der ihr in so mancher Lebenslage half.

"Er war so total begeistert, oh du bist mein Jungbrunnen und so", plaudert die Ex-DSDS-Trällerin über ihren Exfreund. Irgendwann sei der ältere Partner ihr aber nur noch lästig gewesen und habe ihr zu sehr geklammert und das, obwohl der Gute ihr doch bei einigen für Tanja offenbar lebenserschwerenden Dingen zur Seite stand: "Der war jeden Tag vor meiner Tür mit Blumen, hat mir immer meine Hausaufgaben für die Berufsschule gemacht und wenn ich krank war, eine Tüte mit Zeitschriften und Hustenbonbons und so gebracht." Hört sich doch eigentlich ganz liebenswert an. Doch für Tanja zu viel des Guten. Bis jetzt jedenfalls, denn im australischen Camp kommt die schöne Brünette dann irgendwie doch wieder auf den Geschmack und will sich bei dem mittlerweile wohl 44-Jährigen vielleicht wieder melden.

Aurelio Savina (37) kann Tanja mit dieser Einstellung aber nicht um den Finger wickeln, denn der hält von so viel geballter Weiblichkeit irgendwie so gar nichts.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
51 Kommentare

65
Fieser Schlagabtausch

Désirée Nick teilt aus! Versagt Hartwich im Camp?

Bildquelle:  WENN
Armes Dschungelcamp! In diesem Jahr scheint es wirklich nicht zu laufen. Langeweile pur im Camp - selbst die Macher der Show gestehen sich das diesjährige Trauerspiel in den Moderationen immer wieder ein.

Die diesjährigen Kandidaten halten einfach nicht, was sie in vorherigen TV-Formaten versprochen haben. Alle halten sich zurück, nur Walter Freiwald (60) sorgt ab und an für etwas, das Unterhaltung sein könnte. Doch nicht alle geben dem Kandidaten die Alleinschuld am Desaster. Ex-Dschungelkönigin Désirée Nick (58) sieht in Daniel Hartwich (36) das Problem. "Für mich, muss ich Ihnen ehrlich sagen, war es beendet mit dem Abgang von Dirk Bach. Denn was uns da geboten wird von Moderatoren, das hat mit Comedy und Unterhaltung nichts mehr zu tun", verriet sie im Interview mit Promiflash.

Offensichtlich sind sich die beiden nicht besonders wohlgesonnen. In der gestrigen Folge bezeichnete Daniel Désirée als den "mit Abstand männlichsten Dschungelkönig aller Zeiten."

Das gesamte Läster-Interview mit der ehemaligen Dschungelkönigin seht ihr im Newsflash.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.
65 Kommentare

5
Merkwürdiges Band-Statement

Blink-182-Verwirrung: Ist Tom DeLonge raus?

Tom DeLonge ist angeblich nicht mehr Mitglied der Band "Blink-182"
Bildquelle:  Getty Images
Sie waren einmal total brave Jungs, aber schon längst haben sie sich zu echten Gesichtern des aktuellen Rock- und Punk-Geschehens gemausert: Die Band Blink-182 ist Kult! Jetzt allerdings gaben Travis Barker (39) und Mark Hoppus, ihres Zeichens Drummer und Bassist der Gruppe, eine nicht zuletzt für die Fans traurige Nachricht bekannt: Der dritte Mann im Bunde, Gitarrist Thomas "Tom" DeLonge, hat die Band verlassen!

Eigentlich waren die Herren gerade drauf und dran, mit den Aufnahmen zum kommenden Album zu beginnen. Doch offensichtlich verschob Tom die Arbeit immer wieder, sodass Travis und Mark nunmehr offiziell verkünden mussten: "Eine Woche, bevor wir ins Studio gehen sollen, bekamen wir eine E-Mail von seinem Manager, worin erklärt wurde, dass er auf unbestimmte Zeit nicht mehr an irgendwelchen Projekten von Blink-182 teilnehmen wolle, sondern sich lieber außerhalb des Musik-Business engagieren wolle."

Matt Skiba, Mitglied der Punk-Rock-Band Alkaline Trio, wird Tom vorläufig ersetzen, hieß es zuerst. Zur allgemeinen Überraschung hat sich Tom aber mittlerweile auch persönlich via Facebook zu den Meldungen geäußert - und behauptet glatt das Gegenteil von dem, was seine Kollegen eben erst verkündet haben. So schrieb er: "An alle Fans, ich habe die Band niemals verlassen. Tatsächlich telefonierte ich gerade wegen eines Blink-182-Events in New York City, als diese komischen Pressemitteilungen eintrudelten... Offensichtlich waren diese Statements von der Band 'abgesegnet'. Sind wir gestört - ja. Aber mein Gott..."
5 Kommentare