78
Yulie Kendra Gülzow sucht Mann

Tochter von VOX-Maklerin sucht große Liebe im TV

Yulie Kendra Gülzow macht bei "Take Me Out" mit
Bildquelle:  RTL / Stefan Menne
Schon bald startet die neue Datingshow „Take Me Out“, bei der sich 30 Damen beworben haben, um das Herz eines Singles zu erobern. Doch bevor der junge Mann sich für oder gegen eine der Anwärterinnen entscheidet, haben die Damen die Wahl und sie dürfen entscheiden, ob sie überhaupt noch zur Auswahl stehen wollen oder nicht.

Wenn man mal durch die Reihen der Kandidatinnen schaut, sticht eine sofort ins Auge. Eine junge Schönheit mit knallpinken Haaren. Bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass genau sie keine Unbekannte ist. Es ist die Tochter von VOX-Maklerin Claudia Gülzow. Yulie Kendra Gülzow (23) dürfte Fernsehzuschauern also nicht allzu fremd vorkommen, sah man sie doch schon bei“Shopping Queen“ und auch als Helferin ihrer bekannten Mama beim Promi-Dinner.

Auch den Mann fürs Leben hat sie schon mal per TV suchen wollen, doch wie sie Promiflash damals berichtete, war sie für den Bachelor einfach „zu tough“. Ob sie mithilfe der neuen Show einen Mann findet? Am 12. Januar werden wir es erfahren. Ihren Fans rät sie schon mal, die Show zu sehen und schreibt auf ihrem Blog: „Ps. Den 12. Januar könnt ihr euch auch schon mal merken, denn dann kommt Take me out mit mir auf RTL ;-) Dazu aber in ein paar Tagen mehr..!“
78 Kommentare

Nach 4 Wochen an der Spitze

Dieser Film stürzt "Fast & Furios 7" vom Kino-Thron!

"Fast & Furious 7" ist nicht mehr auf Platz eins der Kino-Charts
Bildquelle:  Landmark Media Press and Picture / ActionPress
Mit dem siebten Teil der Fast & Furious-Reihe landeten die Filmemacher einen riesigen Erfolg in den Kinos. Schon am ersten Wochenende fieberten Millionen von Menschen mit den Schauspielern im Actionstreifen mit. Doch jetzt nimmt ein neues Film-Epos die Spitze der Kino-Charts ein, denn "Avengers: Age of Ultron" verdrängt "Fast & Furious 7" von Platz eins!

Etwa vier Wochen stand der Raserfilm unangefochten dort. Jetzt muss er für die Marvel's-Reihe Platz machen. Zum Kinostart am Sonntag spielten Iron Man, Hulk, Captain America, Black Widow und Thor & Co. in den USA und Kanada etwa 188 Millionen Dollar ein, wie dpa berichtet. Den eigenen Rekord konnte die Fortsetzung von "The Avengers" jedoch nicht knacken: Im Jahr 2012 spielte der Film am ersten Tag bereits 207 Millionen Dollar ein. Die jetzigen Zahlen sind trotzdem super!

"Fast & Furious 7" fällt damit in den Kino-Charts auf Platz drei. Auf den zweiten Rang schaffte es "Für immer Adeline" mit Blake Lively (27).
Jetzt kommentieren!

2
Nach Ausraster gekickt

Vor die Tür gesetzt: War Candys "Newtopia"-Aus übertrieben?

Candy flog bei "Newtopia" raus
Bildquelle:  Sat.1
Als hätte das Format nicht schon genug zu leiden gehabt, folgte für Newtopia am Wochenende der nächste Skandal. Ausgerechnet Pionier Candy, der mit seinen erotischen Abenteuern mit Victoria bereits für großes Aufsehen sorgte, musste die Show nun endgültig verlassen. Aber war diese drastische Entscheidung vielleicht übertrieben?

Im Livestream war zu sehen, dass sich der diskussionsfreudige Candy mit seinen Mitbewohnern aufs Schärfste angelegt hatte. Allen voran Kandidatin Diellza hatte unter den derben, teils sexistischen Sprüchen des Politikwissenschaftlers zu leiden - die Situation stand kurz vor der Eskalation. Candy drohte sogar damit, die anderen Pioniere ins Feuer zu werfen, für die "Newtopia"-Macher ein No-Go. Die Security griff deshalb ein und entfernte Candy vom Gelände, eine Rückkehr in die Show wurde seitens der Macher ausgeschlossen.

Doch wie steht ihr zu Candys plötzlichem Rauswurf? Eine gerechtfertigte Maßnahme oder ein vollkommen übertriebener Schritt? Stimmt doch einfach in unserem Voting ab und sagt uns eure Meinung!


2 Kommentare

Er konnte sie noch nicht sehen

Total verliebt: So süß schwärmt Prinz Harry vom Royal Baby

Prinz Harry ist total vernarrt in seine Nichte
Bildquelle:  WENN / SplashNews
Seit zwei Tagen ist die kleine Prinzessin von Herzogin Kate (33) und Prinz William (32) erst auf der Welt, doch schon jetzt hat der niedliche Wonneproppen alle Herzen im Sturm erobert. Die Presse überschlägt sich mit Berichten über "Sleeping Cutie", wie sie seit ihrem verschlafenen ersten Auftritt genannt wird, und die Briten sind vollkommen aus dem Häuschen. Auch Onkel Harry (30) kommt gar nicht aus dem Schwärmen - und dabei kennt er seine Nichte noch nicht einmal.

Schließlich ist der Rotschopf aktuell noch in Australien und trifft die Mini-Prinzessin erst Mitte Mai. Doch trotz der großen Distanz ist Harry total in den niedlichen Fratz verliebt und zwitscherte seine Begeisterung gleich einmal über den royalen Twitter-Account in die Welt hinaus. "Sie ist einfach wunderschön. Ich kann es kaum noch erwarten, sie endlich zu sehen", heißt es dort. Dieses Statement ist zwar kurz, aber spricht dennoch Bände - und immerhin hat er mehr als sein Papa Charles (66) herausgebracht. Da reichte es nämlich nur zu einem "hocherfreut" als einzige Gefühlsregung über die königliche Geburt.

Ihr kennt Harry in und auswendig? Dann nichts wie ran an unser Quiz!
Prinz Harry
Welchen Spitznamen verdiente sich Prinz Harry in den letzten Jahren?
Frage 1 von 7
Jetzt kommentieren!

1
Endlich gibt es ein Bild

1. Foto! Diese Füßchen gehören Sam Wothingtons Baby Rocket

Lara Bingle hat das erste Foto von Rocket Zot gepostet
Bildquelle:  Instagram / mslbingle
Während es die Royals am vergangenen Wochenende ganz schön eilig damit hatten, ihre kleine Prinzessin der Öffentlichkeit zu präsentieren, halten sich andere Promis eher bedeckt, wenn es um ihre neu geborenen Sprösslinge geht. So auch Sam Worthington (38) und seine Frau Lara Bingle (27), die Ende März Eltern geworden sind. Ein Foto ihres Jungen gab es allerdings noch nicht - bis jetzt!

Denn endlich hat Lara sich einen Ruck gegeben und das erste Bild ihres Sohnes, der auf den ungewöhnlichen Namen Rocket Zot hört, bei Instagram gepostet. Mehr als zwei winzige Füßchen bekamen die Fans allerdings nicht zu sehen, dazu den Kommentar: "Der 24. März 2015 war der beste Tag in unserem Leben." So niedlich die Baby-Füße auch sind, warten die Follower doch sehnlichst auf ein Foto des Gesichts von Rocket. Doch ob Lara und Sam ihren Sohn jemals öffentlich präsentieren, ist fraglich. Schließlich wurden sie schon bei Bekanntgabe des Namens böse angefeindet und halten sich seitdem noch mehr zurück, als sie es ohnehin schon taten.

Aber nichtsdestotrotz: Zwei niedliche Füßchen können auch entzücken!
1 Kommentar

24
Jetzt seid ihr gefragt

Charlotte, Alice, Diana: Wie soll Kates Prinzessin heißen?

Englands kleine Prinzessin hat noch immer keinen Namen
Bildquelle:  Screenshot/ The Telegraph
Seitdem die kleine Prinzessin von Cambridge das Licht der Welt erblickt hat und ihren ersten öffentlichen Auftritt in den Armen ihrer Mama Herzogin Kate (33) verschlief, sind die Royal-Fans hin und weg. Zu süß ist die Urenkelin der Queen, doch eine Frage bleibt nach wie vor unbeantwortet: Wie wird "Sleeping Cutie" denn nun heißen?

Die Wettbüros in England laufen noch immer heiß, wenn es darum geht, den richtigen Vornamen des neuesten Mitglieds des Königshauses zu erraten. Dabei ist die Tendenz ganz eindeutig: Die Mehrheit geht davon aus, dass William (32) und Kate ihrer ersten Tochter den Namen Alice geben werden, doch auch für Charlotte oder Victoria stehen die Chancen gut. Ebenfalls mit im Rennen ist die Hommage an Williams Mutter Prinzessin Diana (✝36) - doch weil bei Hofe nicht immer die größten Sympathien für Lady Di herrschten, gilt diese Wahl als eher unwahrscheinlich und dürfte es wohl eher als zweiter oder dritter Vorname in den royalen Pass schaffen.

Nicht nur die Briten sind im Wettfieber, auch in Deutschland wird fleißig gerätselt, wie das Blaublut-Baby heißen soll. Ihr könnt jetzt in unserem Voting für euren Lieblingsvorschlag abstimmen.


24 Kommentare

3
Antrag im Schneegestöber

Taylor Kinney: So wundervoll war die Verlobung mit Lady GaGa

Taylor Kinney liebt seine Lady GaGa über alles
Bildquelle:  Getty Images
Am Tag der Liebenden hielt er ganz romantisch um ihre Hand an: Taylor Kinney (33) nutzte am Valentinstag dieses Jahres die Gunst der Stunde und machte seiner Langzeitfreundin Stefani Germanotta, besser bekannt als Megastar Lady GaGa (29), einen Heiratsantrag. Stolz präsentierte die nur kurze Zeit später ihren gigantischen Verlobungsring, in diesen Tagen munkeln Beobachter sogar um eine Schwangerschaft der Sängerin. Geäußert hat sich das Paar bislang nicht dazu.

Schauspieler Taylor lenkt lieber ein wenig vom Baby-Thema ab und verrät im Interview mit dem Trib Magazine, dass er seine Verlobung von langer Hand geplant hatte: "Ich habe es einfach gewusst. Mir ist nicht erst plötzlich ein Licht aufgegangen." Am 14. Februar fiel der Chicago Fire-Darsteller dann vor seiner großen Liebe auf die Knie. "Es war in Manhattan. Es hat geschneit und war wunderschön."

Eingefleischte Fans hätten da doch sicher zu gerne Mäuschen gespielt. Ihr könnt von Lady GaGa auch nicht genug bekommen? Dann habt ihr an diesem Quiz sicher eure Freude:
Lady GaGa
Mit wem wurde sie verwechselt, bevor sie die Haare platinblond trug?
Frage 1 von 7
3 Kommentare

2
Strahlender Paraden-Gast

Mädchen-Freude: Die Queen feiert Kates Baby in Pink

Die Queen freut sich natürlich auch sehr für William und Kate
Bildquelle:  Tim Edwards/WENN.com
Großbritannien erstrahlt aus gegebenem Anlass in diesen Tagen in Rosa und Pink. Ob die Tower Bridge in London, die Fans vor dem Krankenhaus oder eben auch die Queen (89): Anlässlich des Mädchens, das nun zur königlichen Familie gehört, ist eine Farbe dominant. Ihr besonderes Fashion-Statement setzte das Oberhaupt der britischen Krone am Nachmittag nach der Geburt bei einer Parade in Richmond Castle in North Yorkshire.

Anders als bei Herzogin Kate (33), bei der in den letzten Wochen und Monaten immer gerätselt wurde, ob sie mit ihrem Kleid oder Mantel farblich etwas aussagen und einen Hinweis auf das Baby-Geschlecht geben will, war die Botschaft der Queen ganz eindeutig. Sie freut sich ebenso wie ihr Sohn über das neue weibliche Familienmitglied. Die Queen ist ja bekannt für ihre strahlenden Outfits, doch so ein kräftiges Pink sieht man nicht alle Tage an ihr. Neben dem pinkfarbenen Hut und einem Mantel in genau demselben Farbton, trug sie auch ein Halstuch mit rosafarbenem Blumenmuster. Und selbst darunter zeichnete sich noch ein pinkes Kleidungsstück ab und auch der Lippenstift war pink. Lediglich ihre schwarzen Handschuhe und Schuhe brachen mit dem Einheitslook.

In wenigen Stunden schon kann dann auch sie ihre Freude über das Baby persönlich ausdrücken. Da die Queen gerade nicht in London ist, wird sie ihre neue Urenkelin wahrscheinlich das erste Mal in Norfolk sehen.
2 Kommentare

1
Chad Coleman rudert zurück

U-Bahn-Ausraster! "Walking Dead"-Star entschuldigt sich

Chad Coleman ist am Wochenende in der U-Bahn ausgerastet
Bildquelle:  Judy Eddy/WENN.com
Chad Coleman kennen seine Fans vor allem als Tyreese aus The Walking Dead. In der Erfolgsserie geht es mitunter zwar ziemlich brutal zu, dennoch sah man den Schauspieler meistens ziemlich gelassen und ruhig. Am Wochenende jedoch sorgte Chad mit einem Ausraster in der New Yorker U-Bahn für mächtig Aufsehen - doch diese Eskapade ist dem TV-Star im Nachhinein wohl ganz schön unangenehm.

Wie TMZ berichtete, war der Serien-Darsteller wegen einer rassistischen Bemerkung anderer Fahrgäste in dem Abteil plötzlich aufgesprungen und hatte lauthals gebrüllt: "Ich bin Chad L. Coleman, Schauspieler. Man kennt mich aus 'The Walking Dead' und 'The Wire'!" Die skurrile Szene wurde allerdings von Passanten gefilmt und prompt ins Netz gestellt, weshalb Chad nun Stellung bezog. Nach eigenen Angaben sei er nicht betrunken gewesen, wie viele Anwesende vermuteten. Wegen der Unruhen in Baltimore und den damit einhergehenden Tod des jungen Afroamerikaners Freddie Gray habe sich eine Menge Frustration in ihm angestaut - die rassistischen Äußerungen in der U-Bahn haben das Fass dann zum Überlaufen gebracht.

Schließlich sei er als "N*gger" bezeichnet worden und hatte sich daraufhin nicht mehr selbst im Griff. Wie Coleman nun erklärte, bedauert er es sehr, dass er in dieser Situation die Kontrolle verloren hat, und entschuldigte sich für sein Verhalten.

Die Szene aus der U-Bahn könnt ihr euch hier noch einmal anschauen:

1 Kommentar

Grace Lee Whitney ist tot

Große Trauer: Der nächste "Star Trek"-Star ist gestorben

Grace Lee Whitney ist tot
Bildquelle:  ActionPress/Everett Collection, Inc.
Traurige Nachrichten für alle Star Trek-Fans, wieder müssen sie von einem ihrer Stars Abschied nehmen. Schauspielerin Grace Lee Whitney ist am Freitag im Alter von 85 Jahren verstorben. Sie gehörte zur Originalbesatzung des legendären Raumschiffs Enterprise und verkörperte Captain Kirks (William Shatner, 84) Yeoman, also persönliche Assistentin, Janice Rand in der ersten Staffel der beliebten Weltraum-Serie. In den folgenden Star Trek-Filmen sollte die Mimin wieder in ihrer Rolle zu sehen sein und war bis vor einigen Jahren war sie ein regelmäßiger Gast der gut besuchten Star-Trek-Conventions.

Ihr Sohn bestätigte ihren Tod nun gegenüber The Fresno Bee. Seine Mutter sei in ihrem Haus in Coarsegold, Kalifornien gestorben, heißt es. Zu der Todesursache gibt es keine näheren Ausführungen.

Eine spannende Anekdote plauderte die Schauspielerin selbst noch im Jahr 2011 aus, gegenüber StarTrek.com berichtete sie nämlich, warum sie nach den ersten acht Episoden aus dem Cast gestrichen wurde, bis sie wieder in den Star-Trek-Verfilmungen auftauchte: Die sexuelle Spannung zwischen ihr und Kirk-Darsteller William Shatner sei zu groß gewesen! "Wir haben eine Szene gedreht und ich kann mich noch daran erinnern, dass es sie die Produzenten verängstigte. Sie sagten: ' Oh-oh, die kommen sich zu nahe, das wird zu heiß! Wir müssen sie aus den Drehbüchern schreiben, sonst hat man das Gefühl Kirk betrüge sie, wenn er sich auf anderen Planeten in andere Frauen verliebt."

Nach dem traurigen Tod von Spock-Star Leonard Nimoy (✝83) im Februar dieses Jahres, muss William Shatner jetzt ein weiteres Mitglied seiner Sternenflotte betrauern.
Jetzt kommentieren!

3
Der perfekte Reise-Look

Gut getarnt: Rihanna ganz chillig im Ethno-Cape

Rihanna ist gerade wieder in Los Angeles gelandet
Bildquelle:  INFphoto.com
Eigentlich steht Rihanna (27) ganz gerne im Mittelpunkt, hin und wieder mag es aber auch die Sängerin etwas ruhiger und greift zu stylishen Mitteln, um sich in der Öffentlichkeit zu tarnen. Vor allem, wenn man gerade aus einem entspannenden Hawaii-Urlaub wieder in Los Angeles landet, dürfte man wohl nicht direkt auf die blitzende Paparazzi-Meute treffen wollen.

Doch da diese nun einmal da sind, ob Star will oder nicht, hat Rihanna sich ein gemütliches Cape umgehängt, das ihr zudem den Flug etwas bequemer gemacht haben dürfte. Das schicke Cape ist mit schwarz-weißen Ethno-Mustern und Streifen versehen. Dazu trägt Rihanna weiße Sneaker, einen lässigen Pulli und sexy Jeansshorts - man sieht es mal wieder: In Rihannas Looks steckt irgendwie aus allen Stilrichtungen etwas mit drin! Wirklich cool...

Ihr seid immer wieder total angetan von Rihannas Modegeschmack und sowieso die größten Fans der 27-Jährigen? Dann findet doch in diesem Quiz heraus, wie gut ihr sie wirklich kennt!
Rihanna
Wo wurde Rihanna geboren?
Frage 1 von 7
3 Kommentare

3
Es hat einfach nicht gepasst

"Lindenstraße"-Star Liz Baffoe: Scheidung nach 3 Jahren Ehe

Liz Baffoe und ihr Mann haben sich getrennt
Bildquelle:  Schultz-Coulon/WENN.com
Liz Baffoe (45), die den meisten dank ihrer Rolle bei der Lindenstraße, die sie über elf Jahre lang verkörperte, bekannt sein dürfte, überrascht nun mit traurigen Nachrichten. Nach nicht einmal drei Jahren Ehe haben sie und ihr Mann Jens Krieger sich nun getrennt.

2012 fand die Trauung der beiden statt, bei der sie natürlich noch überglücklich waren. Doch damit ist es nun offenbar schon seit einiger Zeit vorbei. Wie Liz gegenüber der Bild-Zeitung bestätigte, lief es einfach nicht mehr so gut zwischen ihr und ihrem Mann. "Wir haben uns leider getrennt. Es hat nicht mehr gepasst", sagt sie. Seit Sommer 2011 war die Beziehung der beiden öffentlich, innerhalb eines Jahres haben sie dann auch den Gang vor den Altar gewagt.

Im letzten Jahr hatte Liz noch einmal für Aufsehen gesorgt, als sie bei Promi Big Brother teilnahm. Das Rampenlicht, das sie offenbar wieder suchte, sei aber nichts für ihren Mann gewesen. Was aber genau zur Trennung führte, hat Liz erst einmal für sich behalten. Durch ihre Berufe soll es aber beiden schwergefallen sein, Zeit füreinander zu finden.
3 Kommentare

34
"Game of Thrones"-Star

Sexy: So privat sieht man "Jon Snow" selten

Kit Harington zeigte sich ganz lässig in London
Bildquelle:  WENN
TV-Fans kennen Kit Harington (28) vornehmlich umgeben von dunklem Pelz, schweren Gedanken und eisiger Kälte. In der Erfolgsserie "Game of Thrones" verkörpert der Schauspieler den an der Nachtwache stationierten "Jon Snow", der den weiblichen Anhängerinnen der Show reihenweise die Köpfe verdreht. Dass er aber auch privat, fernab von Westeros, Esteros und weißen Wölfen ein echter Hingucker ist, beweisen die Aufnahmen einiger fleißiger Paparazzi aus London.

Lässig in Jeans, T-Shirt und Blouson gekleidet, schlendert er mit einem Kaffee in der Hand durch seinen Geburtsort, die dunklen Locken wie immer lose gestylt. Seinen ernsten "Jon Snow"-Blick hat der 28-Jährige allerdings auch als Privatmann gut drauf, dass er von Fotografen verfolgt wird, scheint ihm gar nicht zu gefallen. Ähnlich sieht das übrigens auch mit den lüsternen Blicken seiner weiblichen Fans aus, nur auf sein Äußeres möchte Kit nämlich nicht reduziert werden. Wahre GoT-Fans würden sich das im Traum nicht wagen und dennoch: Gerne guckt man trotzdem hin!
34 Kommentare

8
Das ging gehörig schief

Sex-Flop: Nick Jonas verrät Panne beim ersten Mal!

Nick Jonas' erstes Mal verlief nicht reibungslos
Bildquelle:  WENN
Ach ja, das erste Mal geht wohl nur bei den wenigsten Menschen pannenfrei über die Bühne. Das ist natürlich auch bei den Promis nicht anders, doch die meisten Stars und Sternchen behalten lieber für sich, wenn sie sich in Sachen Sex blamiert haben. Ganz anders geht es da Nick Jonas (22), denn der Sänger plaudert einfach allzu gerne über sein Lieblingsthema. Nun verriet er auch, was bei ihm und seiner ersten Bett-Gespielin schiefgelaufen ist.

Im Interview mit der Zeitschrift Elle wurde er nämlich gefragt, was er im Nachhinein an seinem ersten Sex ändern würde, und wusste gleich die passende Antwort: "Ich würde auf jeden Fall den Song ändern, der lief. Ich will wirklich nicht sagen, welches Lied es war, aber es war absolut deprimierend. Mein iPod stand auf 'shuffle'. Und das war definitiv eine schlechte Auswahl!" Mit seiner Flamme Olivia Culpo (22) läuft das inzwischen hoffentlich besser, schließlich weiß Nick jetzt, worauf es ankommt.

Außerdem hat Nick auch einige eigene Songs auf den Markt gebracht, zu denen sich gut Liebe machen lässt, doch Sex zum Klang der eigenen Stimme kommt für ihn nicht infrage: "Das wäre ja widerlich. Das habe ich noch nie probiert..."
8 Kommentare