27
"Natürlich regt sich da was"

We Love Lloret: "Trockenf*ck" auf der Tanzfläche

We love Lloret: Die acht Partykracher legen eine heiße Sohle aufs Parkett
Bildquelle:  ProSieben
Und auch diese Woche geht es mit den Darstellern des Reality-Formats We Love Lloret feierlich weiter. Nachdem die acht Partygranaten bereits am vergangen Donnerstag bewiesen haben, wie trinkfest sie sind oder eben auch nicht, legten die Ruhrpottler dieses Mal eine extrem heiße Sohle aufs Parkett. Zumindest die Girls, die die Jungs damit ganz schön ins Schwitzen brachten.

Allen voran Maikiboy (22) konnte seinen Blick nicht von Ling Ling (21) und seinen restlichen Mitbewohnerinnen abwenden und verglich die Tanzeinlagen quasi mit Sex. „Die Leute sind am Tanzen, halt am Bum**n. Und dann sind unsere Mädels da und können hammergeil tanzen. Mit ihrem Arsch am wackeln...“ Ling Ling hat für diese Art Tanz, bei dem der Hintern am Tanzpartner reibt, auch einen festen Ausdruck: „Dieses extreme Tanzen, wo man mit dem Arsch reibt, das nennt man bei uns Trockenf*ck.“ Dann wissen wir ja jetzt Bescheid. Bei Maikiboy wirkten die Dancemoves zumindest schon mal: „Ja natürlich regt sich das was in der Hose. Ich bin ein Mann. Da kann man nicht anders.“

Und der nicht ganz so trinkfeste Emilio (19), der sich nach dem letzten Mal feiern in seinem eigenen Erbrochenem suhlte, bekam eine extra Showeinlage einer sexy Latina. „Einfach nur ein Traum, wenn eine Frau auf einmal so anfängt zu tanzen, boah, ich dachte mir, voll der Vibrator!“ Also ganz nach seinem Geschmack, schließlich gab er längst zu, auf Frauen zu stehen, die ein bisschen wilder sind. Doch wie wild wollen die Partykracher noch werden? Die acht Lloret-Gäste werden sich schon etwas einfallen, um die letzten Tage auch in Zukunft noch zu toppen.
27 Kommentare

Gegen den Jugendwahn

Beauty-Makel durch Mutterschaft? Blake Lively steht drauf!

Blake Lively hat keine Angst vor Schönheitsfehlern
Bildquelle:  Cindy Ord/Getty Images
Es beginnt schon mit den ersten Wochen der Schwangerschaft: Der Körper verändert sich. Und sind die Kinder erst mal da, tun wenig Schlaf, permanentes Stillen und Sorgen um den Nachwuchs ihr Übriges. Schönheitskuren sehen wohl anders aus. Diese Erfahrung macht gerade auch Neu-Mama Blake Lively (27). Doch sie lässt sich davon nicht stressen. Ganz im Gegenteil begrüßt sie die Veränderungen, die so manch andere Frau verzweifeln lassen, sogar!

"Die Leute sind besessen von Schönheit, Jugend und davon, für immer jung auszusehen und sich jung zu fühlen. Aber schaut euch einfach mal eine Frau an, die sich dem verschrieben hat: Sie ist gefangen, weil es tragisch ist, für immer jung zu sein", so Blake im Interview mit dem Magazin Allure. Damit schwimmt die ehemalige Gossip Girl-Serena wohl gerade in Holywood gegen den Strom. Sie habe durch ihr Neugeborenes erfahren, was wirklich zählt: "Ich habe das Gefühl, dass ich nun herausgefunden habe, was das Wichtigste für mich ist. Und alles um mich herum unterstützt das."

Wie gut kennt ihr eigentlich Blake Lively? Hier könnt ihr es herausfinden:
Blake Lively
Mit welcher Serie wurde Blake Lively weltberühmt?
Frage 1 von 7
Jetzt kommentieren!

Sie suchte die Liebe im TV

"Adam sucht Eva": So geht es Karina nach der Show

Karina aus "Adam sucht Eva" ist glücklich vergeben
Bildquelle:  Privat
Bei "Adam sucht Eva" wollte Karina die große Liebe finden. Große Gefühlsregungen anderer Art gab es auch bei ihrem "Adam". Doch mit der Liebe wurde es dann erst doch einmal nichts. Aber wie sieht es eigentlich Monate später bei dem attraktiven Lockenkopf aus? Promiflash hat bei Karina nachgefragt.

Nach ihrer Teilnahme in der Nacktshow hat sich nämlich einiges verändert, wie das Fotomodell erklärt. Auf der Straße werde sie das eine oder andere Mal erkannt und sogar nach Autogrammen gefragt. Besonders Männer haben sich nach der Nackt-Sendung sehr für Karina interessiert. Im Internet sei sie sogar oft angeschrieben worden: "Mich haben mehrere Männer kontaktiert, sogar bis heute schreiben sie mir auf Facebook. Aber live hab ich niemanden getroffen." Doch den Richtigen hat Karina trotzdem gefunden, wie sie im Promiflash-Interview erklärt: "Ich werde jetzt bald nach Luxemburg ziehen, dazu hat mich natürlich ein Mann gebracht. Ich bin nicht mehr Single. Seit Dezember bin ich vergeben." Wie schön für Karina, da hat sie doch offenbar alles richtig gemacht.
Jetzt kommentieren!

3
So aufwändig stylt sie sich

Stundenlang im Bad: Kylie Jenner im Make-up-Wahn

Kylie Jenner hat verraten, wie lang sie braucht, um sich zu stylen
Bildquelle:  Craig Barritt/Getty Images
Sie setzt eben Prioritäten... Vor Kurzem hat Kylie Jenner (17) noch zugegeben, dass sie sage und schreibe 40 Minuten braucht, um sich einen kunstvollen Schmollmund zu malen. Wer da befürchtet hat, dass das Reality-TV-Starlet dann noch viel mehr kostbare Zeit seines Lebens im Bad verbringt, um sich einen frischen Anstrich zu verpassen und das restliche Stylingprogramm durchzuziehen, lag wohl ziemlich richtig. Kylie hat jetzt nämlich verraten, dass sie tatsächlich mehrere Stunden braucht, nur um sich aufzubrezeln.

"Ein guter Ausgehabend beinhaltet zweieinhalb Stunden fürs komplette Make-up, Locken, was auch immer. Ich liebe falsche Wimpern - einzelne, Strips, Extensions", erklärte die 17-Jährige im Interview mit der US-Ausgabe des Magazins Teen Vogue. Dafür seien solche Styling-Orgien auch keine täglichen Events: "Ich trage nie wirklich Make-up, wenn ich es nicht muss, denn wenn ich mein Make-up mache, mache ich es auch gern richtig. Ich mache es nie einfach nur in 20 Minuten."

Ihr schaut euch trotzdem lieber Kylies Schwester Kendall Jenner (19) an? Dann ist dieses Quiz sicher das Richtige für euch:
Kendall Jenner
Wie lautet Kendalls zweiter Vorname?
Frage 1 von 7
3 Kommentare

Heute fühlt sie sich wohler

Hilary Duff selbstkritisch: "Als Teenie war ich zu dünn!"

Hilary Duff blickt heute kritisch auf ihr 18-jähriges Ich zurück
Bildquelle:  Splash News
Promis und ihre Figur - was ist das doch für ein leidiges Thema! Sobald eine Hollywood-Lady ein paar Kilogramm zulegt, muss sie sich unvorteilhafte Paparazzi-Pics von sich in Kombination mit reißerischen Titelstorys auf den Magazin-Covern ansehen. Ist eine Dame allerdings auffallend zierlich, wird ihr eine Magersucht unterstellt. Die perfekte Figur zu haben, ist also wahrlich nicht so einfach. Eine, die das leider nur zu gut kennt, ist Hilary Duff (27).

Sie wurde bereits als Kind berühmt und war zu Beginn ihrer Karriere sehr schlank. Jede noch so kleine Gewichtsschwankung in der Pubertät wurde genau beäugt. Sie wollte deshalb um jeden Preis schlank sein und war besessen von der Zahl auf der Waage. Als Hilary dann allerdings Mutter wurde, ging es wieder los. Sie hatte zugelegt und bekam die Babypfunde zunächst nicht so einfach weg. Doch das war einmal! Aktuell ist sie topfit, hat ihre Leidenschaft für Sport entdeckt und fühlt sich wohl in ihrem Körper, insbesondere da sie nicht mehr auf jedes Kilogramm achtet, sondern sich so nimmt, wie sie ist. "Lieber glücklich als dünn", ist ihr Motto.

Sie erinnert sich mit Grauen an ihre Jugend zurück. "Ich war zu dünn", urteilt Hilary über ihr 18-jähriges Ich. Um so auszusehen, musste sie so leben, dass es für sie nicht mehr gesund war. "Ich war unglücklich. Ich erinnere mich daran, dass sich meine Hände oft verkrampft haben, weil ich nicht genug Nährstoffe zu mir genommen habe", erzählte sie dem amerikanischen Magazin People. Heute ist sie zufrieden und will sich nicht mehr mit ihren dünnen Kolleginnen messen und sich unter Druck setzen lassen.
Jetzt kommentieren!

43
Sie suchen schon nach Namen

"Let's Dance"-Enissa: Baby-Fun mit Christian

Enissa Amani und Christian Polanc gelten schon als neues Traumpaar bei "Let's Dance"
Bildquelle:  RTL / Stefan Gregorowius
Sie verstehen sich so gut, dass sie es auch fernab des "Let's Dance"-Parketts kaum ohne einander aushalten. Sogar ihren Familien haben sie sich gegenseitig schon vorgestellt. Geht also doch mehr zwischen Enissa Amani (31) und Trainer Christian Polanc (36)? Die Moderatorin macht sich jedenfalls schon gerne Gedanken über ein Kind mit ihrem Tanzpartner.

Im Interview mit Promiflash erklärte sie nämlich auf die Frage, ob zwischen ihr und Christian eine innige Freundschaft entstanden sei, dass ihre Verbindung gar eine viel tiefere sei: "Nee, ich erwarte ein Baby von ihm! Ich bin in der fünften Woche, und wir müssen jetzt gucken, ich darf jetzt halt nicht anstoßen mit den anderen. Wir hoffen dann, wenn ich es tatsächlich ins Finale schaffe, wird man es so langsam sehen. Und das Baby wird heißen, das weiß ich noch nicht... Klein Llambi! Das Baby heißt dann Klein Llambi!"

Auch wenn diese Zukunftsvision offensichtlich nicht ganz ernst gemeint ist, charmant erscheint sie trotzdem.

Alle Infos zu "Let's Dance" findet ihr im Special bei RTL.de.
43 Kommentare

4
Sie macht lieber alles selbst

Kontrollwahn? Königin Letizia ist geplagt von Misstrauen

Königin Letizia hat Angst, dass private Details über sie an die Öffentlichkeit dringen
Bildquelle:  Splash News
Das Leben von Königin Letizia von Spanien (42) klingt nach allem anderen, nur nicht nach Zuckerschlecken. Neue Insider-Informationen machen deutlich, wie misstrauisch die schöne Spanierin gegenüber anderen Personen, insbesondere ihrem Personal, ist.

Wie die spanische Vogue berichtet, führt Letizia vor allem in Sachen Ernährung ein strenges Regiment. Um zu verhindern, dass verbotene Zutaten es doch irgendwie in ihr Essen schaffen, kocht die 42-Jährige lieber gleich selbst. Für die Zubereitung des gesunden Frühstücks ihrer Töchter Leonor (9) und Sofía (7) steht die Königin von Montag bis Freitag um Viertel nach Sechs auf. Außerdem hat sie angeblich panische Angst davor, dass Mitarbeiter private Details ausplaudern könnten. Darum verzichtet sie lieber auf Personal Trainer oder Nannys. Solche Einsparmaßnahmen kommen beim Volk eh gut an. Stattdessen bringt Letizias Vater die Kinder in die Schule und erledigt die Hausaufgaben mit ihnen. Sie selbst zwingt sich jeden Morgen um sieben Uhr zu halbstündigen Joggingeinheiten mit intensiven Sprints im Park El Pardo.

Aber warum dieser Argwohn? Möglicherweise liegt er darin begründet, dass ihr eigener Cousin sie in seinem Enthüllungsbuch ziemlich schlecht aussehen ließ. Doch seit sie selbst Königin ist, hat sie die Zügel fest in der Hand. Die strenge Kontrolle, die sie ausübt, ermöglicht ihr ein gewisses Maß an Entspannung.
4 Kommentare

1
Der Hahn im Korb

Glücklich bei AWZ: Jo Weil liebt seinen neuen Job

Jo Weil scheint sich mit seinen neuen Kollegen von "Alles was zählt" gut zu verstehen
Bildquelle:  Facebook/JoWeil
Es dauert gar nicht mehr allzu lange - dann wird Jo Weil (37) bei Alles was zählt zu sehen sein. Dafür dreht der Schauspieler natürlich schon am Set in Köln. Wie viel Spaß ihm die Arbeit macht und wie sehr er seine Kollegen mag, beweist nun ein fröhlicher Schnappschuss auf seiner Facebook-Seite.

"Was für ein Tag! Die Sonne scheint und wir haben jede Menge Spaß beim Außendreh für Alles was zählt. Und gleich gibt es sogar noch Eis", schreibt Jo zu dem Foto, das er hochgeladen hat. Während Jo fröhlich im Vordergrund zu sehen ist, stehen hinter ihm seine weiblichen Soap-Kolleginnen. Juliette Greco (Lena Öztürk), Julia Augustin (Vanessa Steinkamp), Barbara Sotelsek (Sonja Brück) und Caroline Frier (Beatrice Meyer) geben dem Neuzugang Rückendeckung, grinsen und machen ein Peace-Zeichen.

Schon nach seiner bisherigen, doch eher kurzen Drehzeit scheint Jo wirklich am Set angekommen zu sein und sich wohlzufühlen. Wie schön, dass er seine neuen Kollegen jetzt schon so sehr ins Herz geschlossen hat.

Mehr von der Serie erfahrt ihr hier:
Alles was zählt
Seit wann gibt es "Alles was zählt"?
Frage 1 von 7
1 Kommentar

4
Krasse Veränderung

Kaum erkannt! Wer ist denn dieser schnieke Waldschrat?

Jim Carrey zeigte sich jüngst als schnieker Waldschrat
Bildquelle:  WENN
Ist das auf dem roten Teppich nicht der Typ aus "Cast Away"? Nein, weit gefehlt, es war ein anderer Schauspieler, der vor 15 Jahren in die Rolle des gestrandeten Chuck Noland schlüpfte. Der schnieke Waldschrat auf dem Foto ist allerdings mindestens genauso berühmt wie der gute alte Tom Hanks (58).

Es handelt sich bei dem bärtigen Mann tatsächlich um Jim Carrey (53). Ungewohnt grau und ungewohnt behaart im Gesicht zeigte er sich bei einer Ausstellungseröffnung im Los Angeles Country Museum of Art. Ob der 53-Jährige sich mittlerweile einfach mit dem Lauf des Lebens abgefunden hat und zu seinen grauen Haaren steht? Vielleicht hat sein Erscheinungsbild aber auch etwas mit seinem nächsten Projekt zu tun. In "The Bad Batch" geht es um eine Liebesgeschichte unter Kannibalen, die im verlassenen Texas der Zukunft leben. Dazu könnte ein derartiges Styling durchaus passen.

Wie gut kennt ihr den Hollywoodstar? Euer Wissen über Jim könnt ihr jetzt in unserem Quiz unter Beweis stellen.
Jim Carrey
Aus welchem Land stammt Jim Carrey?
Frage 1 von 7
4 Kommentare

43
Als Backstage-Reporterin

Comeback bei Let's Dance: Cora Schumacher ist wieder dabei

Cora Schumacher ist wieder zurück bei "Let's Dance"
Bildquelle:  RTL / Stefan Gregorowius
Schon in der zweiten Folge von Let's Dance musste Cora Schumacher (38) die Sendung verlassen. Ihr Auftritt erzielte bei der Jury sogar Negativpunkte, dabei sollte die Teilnahme an der Tanzshow doch eigentlich ihr großes TV-Comeback werden. Doch nur weil die hübsche Blondine nicht mehr mittanzt, heißt das nicht, dass sie sich diese Rückkehr vermiesen lässt. Jetzt wirkt die Ex von Ralf Schumacher (39) nämlich als Reporterin mit.

Eine ungewohnte Situation für Cora. Zwar hat sie jahrelang mit Pressevertretern jeglicher Art zu tun gehabt, aber das Spiel jetzt ausgerechnet von der anderen Seite aus in Angriff zu nehmen, ist sicherlich eine Herausforderung. Denn für "RTL Exclusiv" übernimmt Cora jetzt den Posten der Backstage-Reporterin. Weil sie selbst auf der Tanzbühne stand, kann sich die Ex-"Let's Dance"-Tänzerin auch so gut in ihre Gesprächspartner hineinversetzen. "Ich weiß, wie das für die Kandidaten ist - so kurz vor der Show hat man keine Lust auf Interviews, da braucht man noch mal Zeit für sich", erklärte sie gegenüber RTL.de.

Na, vielleicht gelingt es ihr ja, mit diesem Wissen in Zukunft spannende Details aus den verbleibenden Stars herauszubekommen.

Alle Infos zu "Let's Dance" findet ihr im Special bei RTL.de.
43 Kommentare

3
Sie wohnen schon zusammen

Hochzeit & Kids? Das planen Mona Stöckli und Marcel

Mona Stöckli ist mit ihrem Freund Marcel total glücklich
Bildquelle:  Getty Images
Mona Stöckli (32) ist mittlerweile seit einem Jahr glücklich vergeben. Via Facebook lernte sie ihren neuen Freund Marcel kennen, mit dem sie nun überglücklich ist. Wie sehr, wird klar, wenn sie über ihre gemeinsamen Zukunftspläne spricht - wie jetzt im Interview mit Promiflash.

Die einstige Bachelor-Kandidatin und ihr Freund haben nicht lange gefackelt und ziemlich schnell Nägel mit Köpfen gemacht. "Wir sind relativ bald - sechs Monate nachdem wir zusammen waren - zusammengezogen", erzählte sie im Interview. "Warum warten, wenn man merkt, man kann nicht ohne einander und es passt", so Mona. Nur verständlich, dass sie dann auch schon ihre gemeinsame Zukunft planen. Wie sieht es also mit einer Hochzeit und Kindern aus? "Für den Rest lassen wir uns dann doch noch ein wenig Zeit würde ich sagen. Aber unsere Pläne sehen natürlich schon ein Wir vor - alles andere wäre doch komisch, oder?", meinte sie.

Dass die beiden wirklich glücklich miteinander sind, zeigt sich auch in ihrem Alltag. Denn Mona und Marcel machen fast alles gemeinsam. "Wir unternehmen sehr viel zusammen: sporteln gerne, reisen beide gerne und versuchen so viel Zeit miteinander zu verbringen, wie nur geht!"
3 Kommentare

3
Zum Geburtstag ihrer Schwester

Kim Kardashian: Süße Liebeserklärung an ihr Idol

Dieses süße Kinderfoto von Kourtney und Kim Kardashian stellte Letztere online
Bildquelle:  Instagram / Kim Kardashian
Es gibt ein Band, das wirklich verbindet: das zwischen zwei Geschwistern. Kaum eine Beziehung kann inniger oder vertrauter werden, als jene, die entsteht, wenn man zusammen aufgewachsen ist. Davon profitieren auch die Kardashian-Schwestern. Sie geben sich gegenseitig Halt und unterstützen sich in jeder Lebenslage. Dafür bedankte sich Kim Kardashian (34) jetzt bei ihrem größten Idol.

Ihre Schwester Kourtney ist es nämlich, die sie in jeder Lebenslage beeinflusst und sie geprägt hat. Den 36. Geburtstag des hübschen Reality-Stars nahm Kim zum Anlass, ihrer Schwester via Instagram mitzuteilen, wie sehr sie sie liebt: "Du warst immer für mich da, ich wollte alles genau so machen wie du, als wir Kinder waren, und jetzt bist du da und zeigst mir alles, was man als Erwachsene macht. Du bist die beste Mutter, und ich bin so glücklich, dass unsere Kinder zusammen aufwachsen, als seien sie Geschwister. Ich lerne so viel von dir jeden Tag. Ich liebe dich und ich bin so stolz, dass du meine Schwester bist. Ich wüsste nicht, was ich ohne dich machen sollte." Wow, das sind wirklich liebe Worte. Dazu postete die hübsche Promi-Dame noch ein Selfie von sich und Kourtney.

Außerdem stellte sie ein Kinderbild online, auf dem die beiden Schwestern noch ganz klein sind und im Zwillingskleid in die Kamera grinsen. Einfach richtig süß!

In diesem Quiz könnt ihr euer Kardashian-Wissen testen!
Kim Kardashian
Wie hieß die Reality-Serie rund um die Kardashian-Familie?
Frage 1 von 7
3 Kommentare

33
Sensibler Sänger

Tränen bei DSDS: Darum brachen bei Robin alle Dämme

Robin Eichinger weinte in der gestrigen DSDS-Folge bittere Tränen
Bildquelle:  RTL / Frank Hempe
Castingshows bringen ihre Teilnehmer immer wieder an ihre Grenzen - nicht nur, was die eigenen Möglichkeiten angeht, sondern auch in Sachen Emotionen. Das zeigte sich auch gestern wieder bei DSDS, als Robin Eichinger bittere Tränen weinte.

Aber warum brachen bei dem 22-Jährigen plötzlich alle Dämme? Die Antwort: Robin wurde schwer enttäuscht. Er bekam als einziger der Kandidaten keinen Brief aus der Heimat. Während alle anderen noch mal einen Motivationsschub erlebten und vor allem aus Freude über die liebe Post weinten, konnte Robin es nicht glauben. Die Betreuer verkündeten, dass für ihn kein Brief gekommen sei. "Nicht von meiner Mutter? Nicht von meinem besten Freund? Im Ernst?", drückte er seine Ungläubigkeit aus.

Zum Glück kam die Unterstützung von anderer Seite, denn Laura und die anderen spendeten dem enttäuschten Sänger Trost. Und für Robin ging es auch ohne Post von Mutti in die nächste Runde. Er gehört zur diesjährigen Top 10.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.
33 Kommentare

9
Kate wird bald wieder Mutter

Ebenfalls Zweitgeborener: So wurde Prinz Harry vorgestellt

Prinzessin Diana stellte 1984 ihren zweiten Sohn, Prinz Harry, vor
Bildquelle:  ActionPress
Im Juli 2013 kam man nicht umhin zu bemerken, dass Herzogin Kate (33) stark an Prinzessin Diana (✝36) erinnerte, als sie ihren Erstgeborenen der neugierigen Welt präsentierte. Viele meinten, in ihrem ähnlichen Outfit wolle sie der verstorbenen Mutter ihres Mannes Respekt erweisen. Nun steht Kates zweite Geburt an und wieder stellt sich die Frage, ob es Parallelen zur Geburt von Prinz Harry (30) 1984 geben wird.

Wie auch bei Diana liegen bei Kate ebenfalls zwei Jahre zwischen den Kindern. Diana entschied sich 1984 für einen knallroten Mantel über einer weißen Bluse, als sie ihr in eine weiße Decke gewickeltes Baby den Fotografen zeigte. Sollte Kate tatsächlich ein Mädchen bekommen, wird sie wohl in einem ähnlichen Farbton vor das Krankenhaus treten. Bevor Harry damals allerdings all den fremden Leuten gezeigt wurde, durfte jemand ganz Besonderes ihn kennenlernen: sein großer Bruder William (32). Wenige Stunden nach Harrys Geburt wurde er zu seinen Eltern ins Krankenhaus gebracht. Sicher wird auch George (1) sein neues Geschwisterchen schnell zu Gesicht bekommen.

Im Gegensatz zur jungen Diana damals, ist Kate bereits viel geübter im Umgang mit der Presse. Schon nach ihrer ersten Geburt zeigte sie sich offen und fröhlich den Fotografen, während Diana auch nach ihrer zweiten Geburt noch sehr schüchtern wirkte. Sicher wird Kate auch in wenigen Tagen ihre Freude wieder mit der Öffentlichkeit teilen.
9 Kommentare