Hat denn da jemand ein bisschen abgeguckt? Die Performance, die Jennifer Lopez (42) bei ihrer Tour ablieferte, erinnerte doch leicht an Katy Perry (27) bei den „Much Music Video Awards“. Dort schälte sie sich aus einem Kokon, entpuppte sich zum Schmetterling und interpretierte im glitzernden Nackt-Anzug ihren Song „Wide Awake“.

Ähnlich verhielt es sich bei La Lopez, die mit Feder-Umhang und Mütze auf einem Podest auf die Bühne schwebte, beides von sich warf und darunter einen hautfarbenen Catsuit trug, der über und über mit Glitzersteinen verziert war. Wo Katy Perry aber ein wenig beschämt versuchte sich zu bedecken, gab J.Lo wie gewohnt alles auf der Bühne, samt sexy Hüftschwung und erotischer Bewegungen - von Scham kann bei ihr definitiv nicht die Rede sein, was bei ihrer Figur auch irgendwie unangebracht wäre. Außerdem waren bei Jennifer die Verzierungen üppiger als bei Katy, verdeckten dadurch mehr und ihre Unterwäsche war nicht sichtbar. Dadurch wurde Eindruck verstärkt, dass die Sängerin nichts außer den funkelnden Verzierungen am Körper trägt - ein wirklich gelungenes Bühnen-Outfit, wie wir finden!