David Zauels (18) und Jonas Zauels (20), Oliver Giffels (18) und Dominik Dahm (18) - das sind vier Namen, die ihr euch merken solltet. Oder einfach Phrasement, denn das ist der Bandname der neusten Boyband aus Deutschland, die nun richtig durchstarten möchte. Promiflash traf die vier Jungs, die bereits eine Club-Tour durch Großbritannien hinter sich haben, in Köln und sprach mit ihnen über ihr neues Album, mit dem sie nun richtig durchstarten wollen.

„Es war viel Arbeit, aber wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis“, erzählt Sänger David. „Wir haben zehn eigene Songs und zwei Remixes.“ Ein wenig als moderne Beatles verstehen sich die Jungs, deswegen seien sie auch in England gewesen. „Das Album hat eine Geschichte, es wurde nicht einfach wild zusammengestellt“, erklären sie weiter. „Es heißt 'Cumberlandstreet No. 9′. In der Straße in Liverpool haben wir unser erstes Konzert in England gegeben. In der Geburtsstadt der Beatles!“ Und für sie hat es sich gelohnt, auf den Spuren ihrer Idole zu wandeln. „Es war ein sehr geiler Auftritt, deswegen haben wir das Album danach genannt. Das No. 9 steht für ein Lied von den Beatles: 'Revolution #9'. Davon haben wir uns inspirieren lassen.“

Der Spirit ihrer England-Tour wurde dann auch direkt in einen Song eingearbeitet: „Ein Song namens 'Candle' ist in England entstanden. Da geht es um die erste Nacht und eben diesen Club, in dem die Beatles auch gespielt haben. Es war eine tolle Nacht und die Leute fanden uns gut. Am nächsten Tag haben wir direkt unsere Eindrücke aufgeschrieben.“ Da lässt sich auch direkt heraushören, dass es ein sehr positives Album geworden ist, was die Jungs freudig bestätigen: „Es ist ein Album, das Spaß machen soll – ein fröhliches Album rund um unsere Liebe zur Musik, in dem wir unsere Gefühle verarbeiten. Im positiven Sinne.“

Wir sind gespannt auf „Cumberlandstreet No. 9“ und werden euch natürlich umgehen berichten, sobald die Scheibe dann endlich im Handel zu haben ist.