Morgen ist es endlich wieder so weit: Popstars geht in die zehnte Runde! Auf so einige Neuerungen müssen sich die Kandidaten und die Zuschauer gefasst machen, doch eigentlich ist es zunächst mal besonders cool, dass die Jury dieses Mal neben Detlef D! Soost (42) nur aus ehemaligen „Popstars“-Kandidaten besteht. In der „Allstars“-Jury sitzen ja bekanntlich Ross Antony (37), Lucy Diakovska (36) und Senna Guemmour (32) und die freuen sich schon sehr, nun neuen angehenden Musikstars auf ihrem Weg zu helfen. Im Promiflash-Interview erzählten Ross und Senna, wie es für sie ist, nun auf der Seite der Juroren zu sitzen.

Der Ex-Bro'Sis-Sänger betonte sofort begeistert: „Ich wollte schon immer in die Jury.“ Und auch Senna zeigte sich sehr euphorisch: „Ich habe darauf hingearbeitet. Ich bin überglücklich, dankbar und es macht mir höllisch Spaß, auf der Seite der Jury zu sein. Aber ich muss sagen, es ist ein anspruchsvoller Job. Man muss auf jeden Fall belastbar sein.“ Während sich die ehemalige Monrose-Musikerin bewusst geworden ist, wie anstrengend der Job eigentlich ist und sich darüber freut, eine neue Stärke und Belastbarkeit an sich zu entdecken, hat Ross eher das seltsame Gefühl, bei „Popstars“ dasselbe ein zweites Mal zu erleben. „Zwar bin ich jetzt in der Jury, doch ich habe das Gefühl, dass ich denselben Weg ein zweites Mal gehe. Denn es ist nicht so, das wir als Juroren nur einmal in der Woche ein Urteil abgeben, sondern wir sind täglich mit dabei und wir geben alles, damit unsere Kandidaten weiterkommen. Also, ich warte immer darauf, dass mir jemand sagt: 'Du bist weiter oder du bist nicht weiter.' Wir müssen jetzt den Kandidaten zeigen, was wir in den letzen Jahren gelernt haben“, erzählte uns der 37-Jährige lachend.

Wie sich die ehemaligen Castingshow-Kandidaten in ihrer neuen Juroren-Rolle machen, können wir ja dann ab morgen bei „Popstars“ erleben. Und was Senna und Ross im Interview noch so alles verraten haben, erfahrt ihr bald hier auf Promiflash.