Er war der Entdecker von Pornostar „Gina Wild“ alias Michaela Schaffrath (40). Und auch Vivian Schmitt (33) wurde durch ihn zum großen Star in der Porno-Branche. Selbst in einer Episode von MTV Home tauchte er auf und lehrte Joachim "Joko" Winterscheidt (32) das richtige Stöhnen. Nun ist Porno-Produzent Harry S. Morgan ganz überraschend im Alter von 65 Jahren gestorben.

Wie Bild berichtet, wurde der Produzenten am Samstagmorgen in seiner Wohnung in Düsseldorf tot aufgefunden. Es ist weder etwas über die Todeszeit noch die Ursache bekannt. Harry S. Morgan, der eigentlich Michael Schey heißt, sei zu einem Drehtermin nicht erschienen, deshalb hätten ein Kameramann bei ihm vorbeigeschaut und sich mit dem Hausmeister Zutritt zur Wohnung verschafft, wo sie den Produzenten leblos auffanden.

Seine Kollegen der Produktionsfirma sind erschüttert und auch Vivian Schmitt, die nicht bloß mit Harry S. Morgan drehte, sondern auch mit ihm befreundet war, zeigt sich gegenüber dem Boulevard-Blatt betroffen: „Ich bin am Boden zerstört und mir fehlen die Worte. Michael war nicht nur mein Regisseur, sondern seit vielen Jahren auch ein sehr guter Freund. Er wird mir täglich fehlen.“