Seit der royalen Traumhochzeit von Prinz William (29) und Herzogin Kate (30) warten wir darauf, dass die beiden Kates Schwangerschaft verkünden. Schon häufiger geisterte das Gerücht durch die Presse, dass Kate ein Kind erwarte, sogar von Zwillingen war schon die Rede. Doch offensichtlich waren die Spekulationen bisher falsch, denn noch immer genießt das royale Paar seine traute Zweisamkeit.

Zugegeben: Bei so vielen königlichen Pflichten und der Arbeit bei der Royal Air Force bleibt William und seiner Kate wahrscheinlich noch nicht allzu viel Zeit, um sich in Ruhe um die Familienplanung zu kümmern. Doch nun befindet sich der Prinz gerade in der Entscheidungsphase, da er nicht allen Aufgaben gerecht werden kann. So verriet der britische Thronfolger in der Sendung The Jubilee Queen gegenüber Gastgeberin Katie Couric (55), dass er gerade überlegt, ob er erneut mit dem Militär reisen wird, oder aber die Royal Air Force komplett aufgeben soll, um seinen königlichen Pflichten zu Hause nachzukommen. „Ich bin immer noch dabei, mich zu entscheiden. Das ist wirklich schwierig, denn ich genieße die Zeit bei der Air Force. Aber der Druck meines anderen Lebens nimmt zu und den zu bekämpfen oder zu versuchen, ihn mit dem Militär in Einklang zu bringen, hat sich als schwierig herausgestellt“, erklärte der 29-Jährige.

Vielleicht ist aber dennoch schon eine Tendenz zu erkennen, wofür der Prinz sich am ehesten entscheiden wird. Es gibt nämlich einen guten Grund, mehr Zeit in England und damit bei seiner Frau zu verbringen. „Noch wichtiger ist, dass ich gerne Kinder möchte“, verriet William im Interview, „Ich kann es kaum erwarten, eine Familie zu haben und Catherine und ich freuen uns schon auf unsere zukünftige Familie.“ Auf die Frage, wann es denn soweit sein würde, wollte der gesprächsfreudige William dann aber nicht mehr antworten: „Von mir erfahrt ihr nichts. Meine Lippen sind versiegelt.“ Trotzdem klingt es so, als wolle das Paar langsam ernst machen mit der Familiengründung – vielleicht stellt sich das nächste Schwangerschaftsgerücht dann auch endlich als wahr heraus.