Einmal wie Batman oder Daredevil auf dem Dach eines Hochhauses zu stehen und die Stadt von oben zu betrachten als hätte man die Macht über sie, ist der Traum vieler kleiner Jungen. Liam Payne (20) ist eigentlich schon aus dem Alter heraus, scheint sich aber doch etwas zu viel von den Comic-Helden abgeguckt zu haben.

Am Wochenende war der Sänger mit Kumpels in London unterwegs. Offenbar war die Stimmung so ausgelassen, dass er sich zu einer Mutprobe überreden ließ. Todesmutig begab er sich auf einen schmalen Sims eines Hochhauses - und zwar im 34. Stock! Einer seiner Freunde machte ein Foto davon und lud es bei Twitter hoch. Auf dem Bild zu erkennen ist der 20-Jährige, wie er auf dem schmalen Vorsprung nur ein paar Zentimeter vom Abgrund entfernt in Superhelden-Pose steht. Offenbar ist ihm das Ganze im Nachhinein peinlich: "Ihr habt vielleicht heute ein Bild von mir gesehen, das auf dem Dach eines Gebäudes aufgenommen wurde. Ich bereue, dort gewesen zu sein und ein Foto davon gemacht haben zu lassen", schrieb er gestern reumütig bei Twitter, nachdem der Schnappschuss wieder gelöscht wurde. Später ergänzte das One Direction-Mitglied: "Es war eine dumme und unverantwortliche Aktion. Es tut mir leid und ich fordere keinen Fan auf, das nachzumachen. Es ist extrem gefährlich", entschuldigte er sich.