Zurzeit sind Kristen Stewart (22) und Robert Pattinson (26) wieder Dauerthema in den Medien und dabei dauert es doch noch so lange, ehe Breaking Dawn, Teil 2 in die Kinos kommt. Aber beide jungen Schauspieler haben sich schon abseits von Twilight in neuen Projekten weiterentwickelt und so kam es, dass sowohl Kristen als auch Robert kürzlich beim Filmfestival Cannes ihre neuen Filme vorstellen konnten.

Natürlich sind Robsten ein verliebtes Paar, aber offensichtlich versuchen sie auch beide, ihre Karriere voranzutreiben. So wollte Kristen mit „On the Road“ eine andere Seite als die „Twilight“-Bella von sich zeigen und Rob mit „Cosmopolis“ Lob einheimsen. Gibt es da nicht unwillkürlich eine gewisse Konkurrenz bei Robsten? Aber die Jungstars sind sehr professionell und lassen solche Gefühle gar nicht erst zu. Robert erklärte im Interview mit der belgischen Ciné Télé Revue: „Ein Jahr lang hatten wir nun beide die Chance, uns in dem Job, den wir lieben, weiterzuentwickeln, besonders in diesen wunderbaren Filmprojekten.“ Statt Konkurrenz hervorzurufen, verbindet Kristen und Robert das geteilte Bestreben, als Schauspieler noch besser zu werden. Während Kristen von Robs „Cosmopolis“-Leistung begeistert ist, lobt Rob den Ehrgeiz seiner Liebsten: „Kristen ist sehr ambitioniert. Sie schafft es einfach immer, gute Skripts zu finden, sie hat eine Nase dafür. Ich bewundere sie.“

Harmonie pur also bei Robsten! Sie lieben sich und unterstützen sich in ihrem Job – schöner könnte es ja gar nicht sein. Und wir freuen uns auch, sie noch in diesem Jahr wieder als Edward und Bella zu sehen.