Bekannt wurde Sara Gilbert (35) mit der beliebten TV-Serie „Roseanne“. Sie spielte die vorlaute Darlene, Tochter von Roseanne und Dan Conner, gespielt von Roesanne Barr (57) und John Goodman (58). Aber was macht der Serienstar eigentlich heute?

Sara Gilbert lebt seit 2002 in einer lesbischen Beziehung. Offziell geoutet hat sie sich jedoch erst in diesem Jahr in einer amerikanischen Talk-Show. Zusammen mit ihrer Lebensgefährtin, der Produzentin und Autorin Allison Adler (43), hat sie den sechsjährigen Sohn Levi und die dreijährige Sawyer.

Neben ihrer Serienrolle spielte sie in dem Thriller „Poison Ivy" und der Tragikomödie „Unterwegs mit Jungs" an der Seite von Hollywood-Star Drew Barrymore (35). Außerdem sah man sie in „Desert Blue" neben Kate Hudson (31) und Christina Ricci (30). Seither tingelt sie durch Serien wie „24“ und Ermergency Room und hatte Gastauftritte in „Hawthorne“, Grey's Anatomy, „Law&Order“, Private Practice und vielen weiteren.

Aber Sara kann mehr als „nur“ schauspielern: Im Jahre 1997 schloss sie ihr Studium der künstlerischen Fotografie an der Elite-Uni Yale mit Auszeichnung ab. Darüber hinaus ist sie bekennende Vegetarierin und engagiert sich leidenschaftlich für die Tierschutzorganisation PETA.

Und wusstet ihr, wer die große Schwester von Sara Gilbert im wahren Leben ist? Nicht etwa Sarah Chalke (33) alias Becky, die heute als erfolgreiche Ärztin in Scrubs operiert, sondern Melissa Gilbert (46), die jahrelang die Laura Ingalls in der Familienserie „Unsere kleine Farm“ spielte und Sara erst auf die Idee brachte, selbst Schauspielerin zu werden.