Gestern lief die erste Folge der neuen Vox-Sendung Mein Promi-Restaurant, in der sieben Prominente auf ihrem Weg zum eigenen Etablissement mit der Kamera begleitet werden. Neben Ex-Topmodel-Juror Rolf Scheider (56) und GZSZ-Darsteller Jörn Schlönvoigt (25), sind beispielsweise auch Ex-Porno-Queen Dolly Buster (42) und Schlagersänger Jörg Krusche, bekannt aus Die Autohändler, mit von der Partie.

Letzterer wollte aus der alten Kölner Kneipe „Big Ben“ eine neue Discothek im Friesenviertel entstehen lassen, doch so einfach, wie Jörg sich das vorstellte, war es dann doch nicht. Schon beim ersten Betreten des Ladens wurde ihm klar, dass der verruchte Schuppen nicht so leicht auf Vordermann zu bringen sein würde. Und auch sein Geschäftspartner Teja Schönberger musste schnell zugeben, dass „Big Ben“ eher einer stinkenden Ruine glich. Dennoch machten sie sich – trotz gigantischer Umbau-Arbeiten – ans Werk.

Doch lange halten konnte sich die Kult-Bar leider nicht. Bereits im Dezember 2011 feierte Jörg nämlich die Eröffnung des Ladens, scheiterte jedoch an dem Projekt und musste „Big Ben“ wieder aufgeben! Genau wie dem ehemaligen Autohändler erging es übrigens schon einigen Inhabern des Ladens, der 1967 als die erste Diskothek Deutschlands öffnete. Doch es gibt laut dem Express schon wieder einen Club-Besitzer, der das „Big Ben“ sicherheitshalber aber erstmal umgetauft hat. Hoffentlich bringt das „Lucky One“ dem neuen Betreiber diesmal wirklich mehr Glück!