Eigentlich ist es üblich unter den Stars, die Fotos ihrer Neugeborenen wirkungsvoll zu vermarkten. Besonders amerikanische Zeitschriften bieten Summen in Millionen-Höhe, um zum Beispiel Angelina Jolies (36) und Brad Pitts (47) Zwillinge abzulichten.

Aktuell könnte auch Sarah Connor (31) Geld mit ihrem kleinen Töchterchen Delphine Malou (sechs Wochen alt) verdienen. Denn die Kleine ist bereits jetzt schon Thema in Boulevardkreisen. Das mag einerseits natürlich daran liegen, dass sie eine sehr berühmte Mama hat und andererseits daran, dass Sarah ständig über ihr Baby spricht, wir es aber noch nicht zu Gesicht bekamen. Das erhöht die Spannung sowie die Neugier natürlich immens. Doch Sarah lehnt es strikt ab, ihr Töchterchen medienwirksam in Szene zu setzen, wie die Zeitschrift in berichtet.

Während ihrer Ehe mit Marc Terenzi (33) legte die Sängerin ihr Privatleben bis aufs Äußerste offen und möchte diesen Fehler nicht noch einmal begehen. „Sarah & Marc in Love“ war der verheißungsvolle Titel ihrer Dokusoap. Die Krönung des Ganzen: die Heirat im Fernsehen. So konnte der Zuschauer am kompletten Leben der Familie teilhaben, sah Streit, Tränen, Versöhnung und Freude. Doch Sarah hat umgedacht. Heute möchte sie ihre Kinder aus dem Rampenlicht heraushalten – zum Schutze dieser. Denn für sie wünscht sich die berühmte Sarah ein Leben fernab des Rampenlichtes!