Von Sarah Mühlhauses (30) neuem Projekt haben wir euch ja schon berichtet. Die ehemalige Anna und die Liebe-Schauspielerin ist gerade dabei ein Theaterprojekt zusammen mit einigen Kollegen, darunter Patrick Kalupa (32) und den Insassen der größten Jugend-JVA Süddeutschlands zu entwickeln.

Die Idee, mit Jugendlichen Straftätern zusammenzuarbeiten, hatte Sarah selbst. Promiflash erklärt sie: „Es war mein Wunsch – ich liebe das Extreme und da ist auch der Reiz. Da wo es anfängt wehzutun, da kann man die spannendsten Dinge rausholen. Für die Jugendlichen eine große Chance, aber auch für mich.“ Zurzeit arbeitet sie noch in Berlin an dem Projekt, doch natürlich wird sie sich auch vor Ort aufhalten, um die Kontrolle über das Geschehen zu haben: „Wir sind noch dabei, das Konzept auszufeilen, Förderer zu finden - Das machen wir hier in Absprache. Ab dem Punkt, wo wir sagen, jetzt wird alles beginnen, werden wir vor Ort sein und zehn Wochen am Stück arbeiten.“

Wenn die Arbeit an dem Stück beendet ist, würden Sarah und ihre Unterstützer dies gern „in der JVA zur Aufführung bringen und würden uns auch freuen, wenn es für die Öffentlichkeit zugänglich ist.“ Sicher werden sich zahlreiche Interessierte finden, die schon gespannt auf das Stück sind. Wer nun allerdings hofft, auch Sarah auf der Theaterbühne zu sehen, der irrt: „Wir spielen nicht mit.“ Sarah sieht ihre und die Aufgaben ihrer Kollegen eher hinter den Kulissen: „Wir wollen mit den Jugendlichen die Themen herausarbeiten, die sie interessieren, ihre Kreativität wecken und ihnen eine Idee von dem geben, was sie alles aus sich heraus selbst schaffen können. Wie sie in die JVA gekommen sind und die Tat besprechen, wenn das möglich ist. Wir wollen, dass sie lernen, Verantwortung zu übernehmen - ein Gefühl für die Gruppe zu entwickeln, das Zusammensein.“

Doch zurzeit ist an die Aufführung noch gar nicht zu denken, denn hinter solch einem Projekt steckt natürlich eine Menge Arbeit: „Da gibt es einfach unendlich viele Sachen zu klären und ja auch die Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. Man muss mal sehen, wie das alles so läuft, das ist ein Riesenprojekt. Allein die Vorbereitungszeit wird das ganze Jahr in Anspruch nehmen.“ Promiflash wird Sarah für euch bei diesem Projekt begleiten und euch natürlich immer auf dem Laufenden halten!