Es ist ihm sicher schwergefallen; doch als Mensch, der im Rampenlicht lebt, scheint sich Schauspieler Sylvester Stallone (66) verantwortlich gefühlt zu haben: Er gab ein weiteres, offizielles Statement zum tragischen Verlust seines Sohnes Sage (†36) bekannt und bittet die Öffentlichkeit um Mitgefühl und Zurückhaltung.

Dem Portal E!News liegen die Aussagen des verzweifelten Vaters vor: „Dies bezieht sich auf die Spekulationen und fragwürdige Berichterstattung rund um den Tod meines Sohnes Sage, denn wenn ein Elternteil ein Kind verliert, dann gibt es keinen größeren Schmerz. Deshalb möchte ich die Menschen bitten, das Andenken an meinen wunderbar talentierten Sohn zu respektieren und Mitgefühl für seine liebende Mutter Sasha zu empfinden - denn dieser qualvolle Verlust wird uns für den Rest unseres Lebens begleiten.

Am Freitagnachmittag wurde der 36-jährige Sohn des Stars, der 1990 an dessen Seite in „Rocky V“ spielte, tot in seiner verwahrlosten Wohnung aufgefunden. Ein erster Obduktionsbericht lieferte allerdings keine eindeutigen Ergebnisse zur Todesursache, erst in etwa zwei Monaten sollen alle Tests vollständig sein.

„Sage war unser erstes Kind und das Zentrum unseres Universums und ich bitte inständig darum, dass man die Seele meines Sohnes uns das Andenken an ihn in Frieden lässt,“ schloss der trauernde Vater seine Ansprache.