Sie ist wohl das bekannteste Sixpack von Olympia, denn wenn Jessica Ennis (26), Siebenkämpferin, vor den Kameras herfegt, kann man den Blick kaum abwenden.

Nicht nur, dass die Athletin eine Wahnsinns-Figur ihr Eigen nennt, nein, sie wirkt auch bei jeder Aufnahme außerordentlich sympathisch. Stets hat sie ein Lächeln für die Paparazzi übrig und nimmt sogar die Diskussion über ihr Gewicht mit einem Augenzwinkern. Vor den Olympischen Spielen kursierte nämlich die böse Nachricht, Jessica sei zu dick und müsse darauf achten, dass ihre Fülle nicht ihre Leistungen beeinträchtige. In dieser Woche bewies die Britin jedoch allen Kritikern das Gegenteil und holte Gold in ihrer Disziplin. Aber auch fernab des Sportgeschehens macht die 26-Jährige eine wirklich gute Figur. Am Abend feiert sie ausgelassen in London und bewies dabei, dass ihr nicht nur bauchfreie Oberteile und knappe Radlerhosen sehr gut stehen. Jessica gab sich ladylike und erregte in einem lachsfarbenen Kleid das Interesse der Fotografen. Das Kleid, das am Oberkörper sehr eng geschnitten war, betonte ihre durchtrainierten Arme und saß perfekt an ihrer zierlichen Figur.

Die schwarzen Lackschuhe, die schön mit ihrer Tasche sowie dem Gürtel harmonierten, bildeten ein starkes Kontrastprogramm zu den Turnschuhen, in denen Jessica meistens zu sehen ist. In diesem eleganten Look schien sich die Olympionikin aber sehr wohlzufühlen und schritt galant aus dem Restaurant, in dem sie bis in die frühen Morgenstunden gefeiert hatte.