Zwischen Marc Terenzi (33) und Sarah Latton (33) stimmt ganz eindeutig die Chemie. Sie verstehen sich super und natürlich wurden deshalb schon Stimmen laut, die vermuten, zwischen den beiden könnte mehr sein, als nur das Tanztraining für Let's Dance. Ganz falsch liegt man damit auch nicht, denn eine gewisse Freundschaft hat sich zwischen ihnen schon entwickelt, der Frage nach dem „mehr“ weichen die beiden allerdings gekonnt aus.

Trotzdem sind Sarah und Marc voller Lob füreinander. „Marc ist ein toller Schüler. Sehr ehrgeizig und diese Eigenmotivation finde ich toll und faszinierend, dass er das wirklich auch lernen möchte. Das macht mir natürlich umso mehr Spaß“, freut sich Sarah gegenüber Promiflash nach der Show. Und auch Marc ist begeistert von seiner Lehrerin: „Ich habe auch so eine tolle Tanzpartnerin. Sie hat so viel Energie, sie ist so gut, deshalb muss ich als Mann sehr sehr gut sein neben ihr.“

Auch Streit gibt es zwischen den beiden nicht. „Es ist wirklich so, dass wir uns nicht streiten und das ist toll. Wir arbeiten hart und haben viel Spaß zusammen“, erklärt Sarah weiter. „Wir verstehen uns super und ich finde, so eine besondere Chemie ist einfach toll, dann lässt es sich auch leichter arbeiten. Wir haben sehr viel Spaß, lachen beim Training und das merkt man auch. Und so sind wir auch außerhalb des Trainings“, so die Profi-Tänzerin.

Trotz der Harmonie und dem Spaßfaktor bleibt das Training nicht auf der Strecke und Sarah sagt ihrem Marc auch ganz klar, was er noch verbessern muss. Vor allem an der Kopf- und Körperhaltung muss noch gearbeitet werden, das weiß auch der Sänger. „Marc ist halt so ein cooler Typ und das reicht aber fürs Standard- und Lateintanzen nicht. Da muss ein bisschen mehr Power und Spannung sein“, merkt Sarah an. Aber sie ist sich sicher, das wird in den nächsten Shows noch besser - genau wie der Hüftschwung, den sich Marc extra antrainiert hat.

Apropos Training: Nicht nur bei der Tanzhaltung und den Schritten hat dieses schon Wirkung gezeigt, auch die Kilos purzeln bereits, wie der Ex-Boyband-Star stolz verkündet.