Wenige Tage nach seinem Tod hat die niederländische Königsfamilie am Freitagnachmittag in der Dorfkirche von Lage Vuursche Abschied von ihrem geliebten Prinz Friso (✝44) genommen. Die Beerdigung des Adeligen fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, denn verständlicherweise möchte man mit der Trauer allein sein.

Ein trauriger Nachmittag war es besonders für Beatrix (75), denn für eine Mutter ist es natürlich schwer, den eigenen Sohn zu Grabe zu tragen. Laut news.at zählten zu den Trauergästen neben den niederländischen Royals auch der internationale Adel. So erwies auch der norwegische König Harald (76) seinem Patenkind Friso die letzte Ehre.

Der Trauerzug in Richtung letzter Ruhestätte wurde angeführt von Frisos Mutter, seiner Witwe Mabel (45) und den beiden Töchtern Luana (8) und Zaria (7). Gleich dahinter folgte sein Bruder König Willem-Alexander (46), seine Frau Máxima (42) und die drei Töchter. So geschlossen hatte man die niederländische Königsfamilie lange nicht gesehen.

Nachdem die private Trauerfeier beendet war und der Leichnam von Prinz Friso beigesetzt wurde, verließ die königliche Familie auch wieder gemeinsam den Friedhof. Mabel und ihre Schwiegermutter versuchten sich gegenseitig und den Kindern immer wieder Trost zu spenden. Auch Máxima und Willem-Alexander haben die Arme um ihre Töchter gelegt. So ging ein sehr trauriger Tag für die Niederlande zu Ende.