Auch im nächsten Jahr werden Dieter Bohlen (58) und seine Jurykollegen wieder einen neuen Superstar suchen, der den amtierenden Gewinner Luca Hänni (17) ablöst. Die Bewerbungen können schon eingereicht werden, die Vorfreude steigt bereits auf der Seite der Fans. RTL wirbt gerade mit jungen Leuten für die zehnte Staffel, die am besten nachvollziehen können, wie es ist, ein Teil der Castingshow zu sein.

Denn vier ehemalige Kandidaten erzählen in einer Videobotschaft von ihren Erfahrungen bei DSDS und ihren Gefühlen, die sie während der Zeit entwickelten. So schwärmt die Zweitplatzierte der achten Staffel, Sarah Engels (19): „Das war einfach unglaublich, dass ich noch eine zweite Chance bekommen habe. Erst rausgewählt, dann nachgerückt und bis ins Finale geschafft. Durch DSDS, ja, da bin ich stark geworden. Ich habe gesungen und alles andere um mich herum vergessen. Wie in einer anderen Welt. Die Leute haben gejubelt und geklatscht, und das hat mich total glücklich gemacht. Du weinst, du lachst, und du schreist – und all das passiert auf einmal. Diese Gefühle sind einfach unglaublich, das gibt’s nur bei DSDS.“ Hört sich so an, als hätte die Verlobte von Pietro Lombardi (19) bei „Deutschland sucht den Superstar“ die Zeit ihres Lebens gehabt. Und auch der Vize-Gewinner der vergangenen Staffel, Daniele Negroni (16), ist dankbar für alles, was ihm bei dem TV-Format widerfahren ist. Er sagt: „Dass ich bei DSDS so viel Lob bekomme, hätte ich nie gedacht. Ich wollte es in den Recall schaffen, mehr wollte ich gar nicht. Und dann bin ich tatsächlich so weit gekommen. Wenn eins klar ist, dann, dass ich mit der Musik weitermachen werde. Heute habe ich ein Ziel vor Augen und bin stolz auf mich. Ich bin ein viel netterer Mensch geworden, gucke positiver ins Leben. Ich habe eins durch DSDS gelernt: Jeder kann es schaffen!“

Bestes Beispiel ist auch Luca Hänni, der eine Maurer-Lehre absolvierte und nun regelmäßig auf der Bühne steht. „Früher habe ich DSDS immer im Fernsehen geguckt, und immer wenn ich die Leute auf der Bühne gesehen habe, habe ich gedacht, 'Hey Luca, das musst du ändern. Da musst du selbst mitmachen.' Der Recall auf den Malediven war so ein tolles Erlebnis, so eine Aussicht auf das weite Meer. Dann die großen Shows und das Finale. Man, ich war Maurerlehrling und habe es geschafft bis zum Superstar. Und das kannst du bei DSDS erreichen.“ Vor allem die Girls stehen bei den Teilnehmern Schlange. Das weiß auch Ardian Bujupi (21) nur zu gut. „Okay, ich bin nicht Superstar geworden, aber trotzdem ist mein Leben voll krass. Alle wollen dich, die Mädels flippen aus! Ich mein‘, wer träumt nicht davon?“

Mal sehen, welche durchgeknallten, sympathischen und talentierten Kandidaten uns in der Jubiläumsstaffel überraschen werden.