In der letzten Staffel Let's Dance wirbelte sie noch fit und graziös wie nie über das Parkett, nun kann sie sich nur noch sehr schwerfällig bewegen: Volksmusik-Star Stefanie Hertel (33) erlitt einen schlimmen Ski-Unfall. Die Sängerin hat sich nämlich beim Skifahren in der Schweiz unglücklich verletzt. Ihre sportliche Aktivität hat sie aber zum Glück nicht mehr als einen Bänderriss gekostet. Zwar ist das auch schon sehr schmerzhaft, aber es hätte schließlich viel schlimmer kommen können. Genauso sieht es Stefanie offenbar auch, denn obwohl sie nun einen großen Gips am rechten Bein trägt und auf Krücken laufen muss, lässt sie sich davon nicht abhalten, heute Abend schon wieder bei Carmen Nebel (56) aufzutreten.

Ihre gute Laune - trotz Verletzung - strahlt aber übrigens auch ihr Gips aus, denn der ist nicht etwa langweilig weiß, sondern kommt in sattem Rot daher. "Ich lass mir den Spaß nicht verderben", sagte sie gegenüber Bild und wird heute Abend ihr neues Album "Moment mal" präsentieren. Doch was hat es mit dem roten Gips auf sich? "Damit der Gips zum Dirndl passt, ist er auch extra rot!", verriet sie. Na dann, gute Besserung!