Das ist doch mal ein sympathischer Hollywoodstar! Tom Hanks (55) schenkte einem Pärchen 25 Dollar. „Warum?“ mag sich der geneigte Leser da jetzt fragen. Weil den beiden der aktuelle Film des Schauspielers Larry Crowne nicht gefiel, wollte er sie dafür entschädigen.

Sie äußerten ihre Kritik an Hanks letztem Kinofilm, als der gerade an einer Tankstelle in der Nähe seines Hauses in Kalifonien sein Auto betanken wollte. Laut dem amerikanischen Magazin National Enquirer soll sich der Hollywoodstar aufrichtig dafür entschuldigt haben und ihnen als Wiedergutmachung 25 Dollar aus seiner eigenen Tasche gezahlt haben. Dazu der Star: „Mann, es tut mir wirklich sehr leid, dass ihr so enttäuscht wart. Wie wäre es denn, wenn ich euch wenigstens das Geld für die Kinokarten erstatte?" Die beiden nahmen die Dollars dankend an und Tom versprach zum Abschied: „Nächstes Mal werden wir ‘nen besseren Job machen."

Erst kürzlich hatte Tom verraten, dass er die Arbeiten zu dem Film als „persönliche Mission“ empfunden hatte. „Ich sage euch, das verlangt wirklich was ab von mir. Bei beiden Filmen, ‘That Thing You Do’ [bei dem er ebenfalls Regie führte] und diesem hier, dauert es wirklich lange, alles zu entwickeln. Es durchdringt dich einfach mental. Bis man schließlich dahin kommt, dass man zu sich selbst sagt, ‘Ich möchte das nicht aufgeben. Ich möchte es niemand anderem übertragen!’ Es ist wie eine sehr persönliche Mission, auf der man sich plötzlich befindet." Autsch! Die harsche Kritik an seinem Film dürfte ihn also sehr getroffen haben. Armer Tom!