Dass Kate Moss (38) aus ihrem Körper regelmäßig Kapital schlägt, ist als Topmodel wohl selbstverständlich und nichts Ungewöhnliches. Nun verrät Kate allerdings, dass ein ganz bestimmtes Tattoo ihren Wert noch sehr viel mehr gesteigert hätte und spricht dabei ausgerechnet von einer Steiß-Verzierung. Denn dieses sei ein echtes Kunstwerk und wurde ihr vom britischen Akt- und Portrait-Maler Lucian Freud (†88) unter die Haut gestochen.

Bei dem Tattoo handelt es sich um zwei Schwalben, die sich quasi im Sturzflug auf den Po des Models befinden. „Es ist ein echter Freud! Ein Sammler würde bestimmt mehrere Millionen dafür ausgeben“, sagte sie stolz gegenüber der amerikanischen Vanity Fair und könnte damit gar nicht mal so falsch liegen, denn die Werke des Malers sind sehr begehrt und wechseln in mehrstelligen Millionen-Dollar Beträgen die Besitzer. Als Kate hörte, dass er seine Kameraden in der britischen Navy tätowiert hatte, wollte sie auch unbedingt, dass er sich auf ihr verewigt. „Ich war begeistert. Er fragte sofort, welches Motiv ich mir wünsche“, erklärt sie begeistert und dürfte damit eine Frau sein, die ihr Tattoo am Steiß wohl nie bereuen wird.