Seit Monaten wird über eine angebliche Trennung des Hollywoodpaares Johnny Depp (48) und Vanessa Paradis (39) spekuliert. Auch wenn die Französin ein Ende ihrer Beziehung bereits im Januar dementiert hatte, ging das Gerede weiter. Normalerweise hält sich der Schauspieler mit Äußerungen zu seinem Privatleben auch dezent zurück, doch nun wurde es Johnny einfach zu viel. Auf dem roten Teppich zur Premiere seines neuen Films „Dark Shadows“ in London redete er nun endlich Tacheles.

Am Mittwoch stellte der Frauenschwarm seinen neuen Streifen dem britischen Publikum vor und wie häufiger in letzter Zeit erschien er ohne seine Partnerin. Ein gefundenes Fressen für die anwesende Presse, die ihn prompt auf das vermeintlich Liebes-Aus ansprach. „Die Gerüchte sind absolut nicht wahr“, verkündete Johnny einem Reporter der Zeitung The Sun leicht gereizt und erklärte sein bisheriges Schweigen zu diesem Thema weiter: „Egal, was ich dazu sage, die Leute glauben sowieso das Gegenteil. Ich kann nur sagen, dass es nicht vorbei ist.“

Seit Januar wurde immer wieder über den derzeitigen Stand der Beziehung zwischen Depp und Paradis spekuliert. Niemand wollte wohl so recht glauben, dass eine wilde Ehe so lange Bestand haben kann, war Johnny doch vor seiner Vanessa ein echter Rebell und Frauenheld. So dichtet man ihm auch diverse Affären an. Bleibt abzuwarten, ob Johnny mit seinem klaren Statement nun auch der letzten kritischen Stimme endgültig den Wind aus den Segeln genommen hat.