Zum sechsten Mal lud Stefan Raab (44) zum TV total Turmspringen ein: 25 Prominente folgten diesem Aufruf und präsentierten sich halbnackt bei gewagten Sprüngen ins kühle Nass. Mit dabei waren unter anderem die Ex-Germany's next Topmodel-Fraktion mit Rolf Scheider (55) und Stuntmodel Miriam Höller (23), No Angels-Sängerin Lucy Diakovska (34), Synchronspringen-Titelverteidiger Joey Kelly (37) und Einzelpringen-Sieger des letzten Jahres Fabian Hambüchen (22).

Aus drei, fünf, siebeneinhalb und zehn Metern sprangen die Wassersportathleten todesmutig mit zum Teil waghalsigen Sprüngen in die Tiefe. Ein solcher kostete dem Turn-Star Hambüchen dann auch den Sieg, denn er wollte im Finale einen dreifachen Salto vom Dreimeter-Brett zeigen, konnte den Sprung aber nicht ganz beenden, bevor er die Wasseroberfläche erreichte. Den Sieg im Einzelspringen holte sich damit völlig überraschend Sat.1-Kommissarin Alexandra Rietz (39). Hambüchen belegte einen guten zweiten Platz und Dritter wurde Moderator Daniel Aminati (37).

Auch beim Synchronspringen gab es neue strahlende Sieger. Stand Joey Kelly zusammen mit Peter Imhof (37) im letzten Jahr noch ganz oben auf dem Siegertreppchen, konnten auch in dieser Disziplin diesmal zwei Frauen überzeugen: Miriam Höller und Beachvolleyballspielerin Ilka Semmler (25) waren die strahlenden Sieger und verdrängten die Titelverteidiger des Vorjahres auf den zweiten Platz. Platz drei ging an die deutsche Siebenkämpferin Jennifer Oeser (26) und die Stabhochspringerin Lisa Ryzih (22). Für Elton (39) und Stefan Raab reichte es 'nur' für Platz fünf, aber dafür gab es dieses Jahr wenigstens keine ernsthaften Verletzungen.