Am 31. August stirbt Polizistin Rebecca (Imke Brügger, 45) bei Unter uns den Serientod. Stolze 15 Jahre lang, war Imke in der Serie zu sehen. Ihr Tod – nicht nur für die Fans ein harter Einschnitt, auch den Kollegen fiel der Abschied schwer. Vor allem die bewegende Beerdigungsszenen ging den Schauspielern sehr nahe.

Tobias-Darsteller Patrick Müller (24) findet solche Abschiede immer traurig, wie er im Interview mit Promiflash verriet: „Weil wir uns alle aneinander gewöhnt haben, weil es auch privat zum größten Teil immer stimmt. Klar, irgendwie ist man berührt. Man weiß zwar, dass man irgendwas spielt, aber irgendwo ist man immer berührt.“ Für Patricks Ehefrau und Kollegin Joy Lee Juana Abiola-Müller (21) war es ebenfalls nicht einfach: „Ich bin seit drei Jahren dabei, ich hatte aber nie das Vergnügen mit Imke zu spielen. Aber es war natürlich schon traurig. So eine Beerdigung zu drehen ist immer traurig und schlimm und irgendwie ganz komisch.

Claudelle Deckert (36) hat hineggen so ihre ganz persönlichen Probleme mit dem Thema Tod: „Ich finde Beerdigungen allgemein schrecklich. Das hat etwas damit zu tun, dass ich über Tod und solche Sachen nicht gerne nachdenke. Und wenn es dann eine Figur ist, die stirbt oder im echten Leben deine Oma stirbt, ist es immer so eine beengende und einschnürende Situation. Bei solchen Geschichten am Grab, das erinnert mich immer an Momente, wo wirklich jemand gegangen ist.“ Doch auch speziell Rebeccas Beerdigung ging Claudelle ziemlich nahe: „Ich habe sie sehr, sehr, sehr gerne gehabt. Sie ist eine sehr liebe und tolle Frau. Es war ein trauriger Moment, weil wir wussten, dass Imke jetzt nicht mehr bei uns sein wird.“ Die Beerdigung ist am 14. September auf RTL zu sehen.