Neben spannenden Action-Szenen und einem charmanten Agenten darf eines in keinem Bond-Film fehlen: eine sexy Lady! Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich wunderbar streiten, denn jeder Film-Fan hat seine ganz eigene Favoritin. Was liegt da näher, als demokratisch zu entscheiden, wer den Titel des heißesten Bond-Girls trägt?

Nach einem Voting der Sun ist die überraschende Siegerin Ursula Andress, die heute 76 Jahre alt ist. Sie wurde durch ihre Rolle im allerersten Bond-Streifen „Dr. No“ zur Hollywood-Legende. Als Honey Ryder schritt sie 1962 in einer weltbekannten Szene in einem für damalige Verhältnisse unverschämt knappen weißen Bikini in der Karibik am Strand aus dem Wasser. Als Hommage an dieses Stück Filmgeschichte adaptierte Halle Berry (46), die Zweitplatzierte im Ranking, diesen Filmmoment im Jahr 2002 in „Die Another Day“.

An dritter Stelle steht Claudine Auger (71), die in „Thunderball“ ihren großen Auftritt hatte. Die Vierte ist Eva Green (32), gefolgt von Denise Richards (41). Olga Kurylenko (33) und Sophie Marcaeu (45) landeten auf Platz 6 und 7. In die lange Liste der 007-Schönheiten reiht sich auch Bérénice Marlohe (33) ein, die im bevorstehenden Film „Skyfall“ auf der Leinwand zu sehen sein wird.