Schauspieler Til Schweiger (48) ist in erster Linie für seine Komödien bekannt. Ob in „Keinohrhasen“ oder „Kokowääh“, seine Filme sind amüsante Familienfilme, die gute Laune verbreiten. Doch nun möchte er zeigen, dass er auch in ernsten Streifen eine gute Figur macht.

Für den Action-Thriller „Schutzengel“ stand er nun unter anderem mit Moritz Bleibtreu (40) und seiner Tochter Luna (15) vor der Kamera und der Film verlangte ihm einiges ab, wie Focus berichtet. Denn in seinem neuesten Film, in dem er auch die Regie leitete, spielt er einen früheren Elitesoldaten, der die verwaiste Nina beschützen will. Diese wird von Luna dargestellt und verkörpert eine Zeugin, die ein schlimmes Verbrechen mitansehen musste. Es gehe um große Emotionen und eine Geschichte die unter die Haut gehe. „Ich sitze jeden Tag im Schneideraum und muss immer wieder heulen“, so der 48-Jährige. Aber er wisse, wenn er immer wieder auf's Neue zu Tränen gerührt sei, dann müsse das den Zuschauern ebenso gehen.