Und auch diese Woche geht es mit den Darstellern des Reality-Formats We Love Lloret feierlich weiter. Nachdem die acht Partygranaten bereits am vergangen Donnerstag bewiesen haben, wie trinkfest sie sind oder eben auch nicht, legten die Ruhrpottler dieses Mal eine extrem heiße Sohle aufs Parkett. Zumindest die Girls, die die Jungs damit ganz schön ins Schwitzen brachten.

Allen voran Maikiboy (22) konnte seinen Blick nicht von Ling Ling (21) und seinen restlichen Mitbewohnerinnen abwenden und verglich die Tanzeinlagen quasi mit Sex. „Die Leute sind am Tanzen, halt am Bum**n. Und dann sind unsere Mädels da und können hammergeil tanzen. Mit ihrem Arsch am wackeln...“ Ling Ling hat für diese Art Tanz, bei dem der Hintern am Tanzpartner reibt, auch einen festen Ausdruck: „Dieses extreme Tanzen, wo man mit dem Arsch reibt, das nennt man bei uns Trockenf*ck.“ Dann wissen wir ja jetzt Bescheid. Bei Maikiboy wirkten die Dancemoves zumindest schon mal: „Ja natürlich regt sich das was in der Hose. Ich bin ein Mann. Da kann man nicht anders.“

Und der nicht ganz so trinkfeste Emilio (19), der sich nach dem letzten Mal feiern in seinem eigenen Erbrochenem suhlte, bekam eine extra Showeinlage einer sexy Latina. „Einfach nur ein Traum, wenn eine Frau auf einmal so anfängt zu tanzen, boah, ich dachte mir, voll der Vibrator!“ Also ganz nach seinem Geschmack, schließlich gab er längst zu, auf Frauen zu stehen, die ein bisschen wilder sind. Doch wie wild wollen die Partykracher noch werden? Die acht Lloret-Gäste werden sich schon etwas einfallen, um die letzten Tage auch in Zukunft noch zu toppen.