Wenn alles nach Plan läuft, dann wird The Dark Knight Rises wohl DER Kino-Hit dieses Sommers. Seit dem tollen „The Dark Knight“-Film, der wirklich enorm erfolgreich war, warten die Fans gebannt auf die Fortsetzung von Regisseur Christopher Nolan (41) und werden definitiv alle dafür ein Kino-Ticket kaufen.

Auf den vielen Film-Plakaten mit Catwoman, Bane und natürlich Batman selbst wird der letzte Teil der Trilogie auch ausdrücklich als das Ende der Saga betitelt. Aber man weiß ja, dass sich so etwas bei großem Erfolg in Hollywood immer mal wieder ändern kann. Immerhin verkündete auch Michael Bay (47) gerade erst, dass er doch noch einen weiteren Ausflug ins Transformers-Universum unternehmen werde. Wie sieht es also mit Nolan aus, gibt es eine Chance, dass es für Bruce Wayne nach dem Film vielleicht doch noch weiter geht? „Nein!“, verkündete der Regisseur ganz deutlich im Interview mit der spanischen Ausgabe des Rolling Stone Magazines. „Ich habe die Geschichte von Bruce Wayne bereits aus drei verschiedenen Winkeln betrachtet und ich wollte dabei nichts aufsparen.“ Nach diesem letzten Teil sei die Geschichte komplett erzählt.

Dies ist keine große Überraschung, aber Nolan lässt somit zumindest alle Gerüchte verstummen. Christian Bale (38) gab ebenfalls schon länger bekannt, dass er nicht ein viertes Mal in das Gewand des dunklen Rächers schlüpfen werde. Aber immerhin steht es noch im Raum, dass DC in Zukunft auch die „Justice League of America“ verfilmen wird. Und spätestens dann würde es auch ein Wiedersehen mit Batman geben.