Eigentlich ist Rumer Willis (23) ein bisschen zu alt für Knieverletzungen dieser Art und doch trägt sie derzeit eine auffällige Wunde mit sich herum.

Besonders bei Kindern finden sich solche Verletzungen häufig, wenn sie hinfallen oder viel über den Boden krabbeln. Was genau bei Rumer zu der aufgeschürften Stelle geführt haben mag, ist nicht bekannt. Sicher ist nur, dass die Wunde nicht mehr frisch zu sein scheint, da sich bereits eine Kruste gebildet hat. Wahrscheinlich ist dies nur ein Schnitt, den sich die Tochter von Demi Moore (49) beim Rasieren zugezogen hat - danach sieht es zumindest aus. Vielleicht ist Rumer aber auch gestürzt und hat sich dabei die Schürfwunde zugelegt. So etwas passiert immer dann besonders schnell, wenn Alkohol oder andere bewusstseinsverändernde Stoffe im Spiel sind. Bekannt ist zwar nur, dass ihre Mutter Demi offenbar ein Problem mit Drogen oder Medikamenten hat, denn sie brach vor Tagen in ihrem Haus zusammen und sogar der Notarzt musste kommen. An besagtem Tag war auch Rumer bei ihrer Mutter und so liegt der Gedanke natürlich nah, dass auch sie derartigen Substanzen nicht abgeneigt ist.

Dies sind selbstverständlich nur Spekulationen, denn die Version, dass sich Rumer einfach nur durch ein Missgeschick die Verletzung zuzog, ist doch viel beruhigender.