Wie kann eine so schöne Frau wie Megan Fox (23) Komplexe bezüglich ihres Aussehens haben? Kürzlich berichteten wir, dass die arme Megan sich in engen Klamotten und mit Make-Up mehr als unwohl fühlt und es nicht leiden kann, als Sexsymbol bezeichnet zu werden. Dabei wurde sie bereits zum zweiten Mal von der Zeitschrift FHM als sexieste Frau der Welt ausgezeichnet.

Nun kommen die Gründe für Megans fehlgeleitete Selbsteinschätzung ans Licht: Die BILD berichtet, dass Megan nach dem strengen Glauben der Pentecostal Kirche erzogen wurde. Es handelt sich dabei um eine pfingstkirchliche Gemeinde, die die Ansicht vertritt, Sex diene nur der Fortpflanzung und wäre ansonstes etwas schlechtes und böses. Auch auf ein herausgeputztes Äußeres sollen Anhänger der Glaubensrichtung möglichst verzichten. Ein Pfarrer soll Megan sogar gesagt haben, ihre neue Frisur wäre verantwortlich dafür, dass ihre Mutter in die Hölle komme!

Nun soll es eine Sex- Therapie richten. Herzliches Beileid für den Partner, der die sexieste Frau der Welt therapieren muss! Doch der muss erst noch gefunden werden, denn Megan wandelt derzeit auf Solopfaden. Fest steht, es muss ein echter Siegfried sein, denn Megan steht nur auf richtige Kerle!

Brian Austin Green und Megan Fox bei den Golden Globes 2013
Getty Images
Brian Austin Green und Megan Fox bei den Golden Globes 2013
Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green
Megan Fox am Set von "Extra"
Getty Images
Megan Fox am Set von "Extra"
Megan Fox und Shia LaBeouf bei der Deutschlandpremiere von "Transformers - Die Rache"
Getty Images
Megan Fox und Shia LaBeouf bei der Deutschlandpremiere von "Transformers - Die Rache"
Brian Austin Green und Megan Fox im Januar 2013
Getty Images
Brian Austin Green und Megan Fox im Januar 2013
Megan Fox und Shia LaBeouf bei der Premiere von "Eagle Eye"
Getty Images
Megan Fox und Shia LaBeouf bei der Premiere von "Eagle Eye"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de