Es wurde in letzter Zeit richtig ruhig um Popsternchen Lindsay Lohan (23). Die Sängerin schaffte es eine Zeit lang ohne Skandal und ohne negative Zwischenfälle auszukommen – Wäre da nicht Pornoking Dennis DeSantis! Erst vor kurzem hatte Lindsay nämlich dessen 100.000 $-Schlitten geschrottet und anschließend ist sie auch noch abgehauen!

Nun fordert der Pornomogul einen Schadenersatz in Höhe von 12.000 US-Dollar vom Starlet Lindsay Lohan. Doch mit diesem Geld will DeSantis natürlich nicht seinen schrottreifen Maserati ersetzen, er berechnet die Kosten aus Sonderanfertigungen, Abschleppkosten und den Mietgebühren für den Wagen.

Das klingt recht kurios, aber man sollte hierzu wissen, dass DeSantis nicht nur Pornos dreht, sondern auch Autos vermietet und eben einen solchen Wagen hat Lindsay vor die Wand gesetzt. Doch durch die sonderbare Verrechnungsmethode kommt Lindsay richtig gut aus der Sache raus und muss keine weiteren Kosten und Strafen fürchten. Und ein neuer Maserati wäre LiLo wohl wesentlich teurer zu stehen gekommen.

Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Lindsay Lohan bei den MTVA EMAs 2018
Getty Images
Lindsay Lohan bei den MTVA EMAs 2018
Paris Hilton uns Kim Kardashian auf dem Oktoberfest 2006
Getty Images
Paris Hilton uns Kim Kardashian auf dem Oktoberfest 2006
Lindsay Lohan und Paris Hilton, Juni 2005
Getty Images
Lindsay Lohan und Paris Hilton, Juni 2005
Lindsay Lohan bei den MTV EMAs 2018
Getty Images
Lindsay Lohan bei den MTV EMAs 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de