Wenn an den Gerüchten etwas dran sein sollte, dann kann man die bisherigen Ausraster der Popsängerin Britney Spears (27) schon besser verstehen. Courtney Love (45) gab jetzt nämlich auf ihrer Facebook-Seite einige Rätsel auf, die vermuten lassen, dass Britney vom eigenen Vater sexuell missbraucht wurde.

Die Witwe von „Nirvana“-Sänger Kurt Cobain (†27) wollte anscheinend Klartext reden, blieb jedoch vage in ihren Äußerungen. Laut Perez Hilton soll Courtney über Jamie Spears geschrieben haben: „Britneys Vater hat sie belästigt.“ Und die 45-Jährige ging noch einen Schritt weiter, indem sie veröffentlicht haben soll: „Stell Dir vor, der Vater, der dich genötigt hat, hält dich als Sklavin und drängt dich, jede Nacht Lieder mit sexuellem Inhalt zu singen. Verrückt, oder?“ Was hat dieser Vorwurf zu bedeuten? Wurde Britney tatsächlich Opfer sexuellen Missbrauchs? Courtney jedenfalls scheint sich ihrer Sache sehr sicher zu sein, denn sie schrieb obendrein: „Ich habe das aus erster Hand und kämpfe hart – so hart wie sie ist.“

Und plötzlich soll Courtney richtig ausgerastet sein und auf Facebook bekannt gegeben haben: „Wenn sie ein schmutziges Spiel spielen wollen, ich bin bereit. Ich habe keine Angst vor den kleinen Trollen, die das getan haben, als es mir dreckig ging und die sich Anwälte nennen. Los gehts.“

Die Anwälte von Jamie Spears dürften mittlerweile wohl das Spielfeld betreten haben. Die Frage ist nur, was tatsächlich dran ist an den Behauptungen?!

Britney Spears und Sam Asghari bei der "Once Upon a Time in Hollywood"-Premiere in L.A.
Getty Images
Britney Spears und Sam Asghari bei der "Once Upon a Time in Hollywood"-Premiere in L.A.
Courtney Love bei einem Event, 1999
Getty Images
Courtney Love bei einem Event, 1999
Courtney Love 2019 in Los Angeles
Getty Images
Courtney Love 2019 in Los Angeles
Kim Kardashian und Britney Spears, 2012 in Beverly Hills
Getty Images
Kim Kardashian und Britney Spears, 2012 in Beverly Hills


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de