Armer Kerl! Der Schauspieler Channing Tatum (29) erzählte jetzt von einem äußerst schmerzhaften Unfall mit seinem besten Stück. Aber nicht obskure Liebesspiele waren der Auslöser, sondern die Dreharbeiten zu seinem Film „The Eagle oft he Ninth“.

Das Drama wurde letzten Oktober im kalten Schottland gedreht. Channing spielt die Rolle eines Soldaten. In einem Interview mit dem Magazin Details erzählte der ehemalige Stripper jetzt, wie es zu der Verletzung kam: „Die einzige Möglichkeit, sich warm zu halten, war, sich eine Mischung aus heißem Wasser und Fluss-Wasser in den Neopren-Anzug zu kippen. Als wir mit den Dreharbeiten für den Tag fertig waren und ein Crew-Mitglied fragte, ob ich mich noch aufwärmen wolle, sagte ich: Nein, ist schon ok. Dann dachte ich allerdings: Warum nicht? Dummerweise hatte ich vergessen, das Wasser aus dem heißen Kessel mit kaltem zu vermischen und so habe ich mir das kochende Wasser direkt in den Anzug gekippt. Während ich versuchte, den Anzug auszuziehen, um dem kochenden Wasser zu entkommen, lief es immer weiter an mir herunter. Es kam schließlich ziemlich weit unten an und hat mir die Haut an der Spitze meines Penis verbrannt.“ Autsch! Das war der größte Schmerz, den Channing jemals erleben musste. Glauben wir gern!

Zur Behandlung musste Channing in eine Klinik gebracht werden. Die nächste war aber eine Stunde entfernt, weshalb auch die beste Kühlung dem Schauspieler nicht lange Linderung verschaffen konnte. Aber inzwischen sind die Wunden wieder komplett verheilt.

Channing Tatum und Jenna Dewan, November 2014
Getty Images
Channing Tatum und Jenna Dewan, November 2014
Channing Tatum und Jenna Dewan im Februar 2016
Kevin Winter/Getty Images
Channing Tatum und Jenna Dewan im Februar 2016
Channing Tatum und Jenna Dewan im August 2017
Getty Images
Channing Tatum und Jenna Dewan im August 2017
Channing Tatum und Jenna Dewan im September 2017
Getty Images
Channing Tatum und Jenna Dewan im September 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de