Wer sich ins Big Brother-Haus sperren lässt, der weiß eines mit Sicherheit: Je derber und pikanter die Sprüche, die man von sich gibt, umso größer auch die Wahrscheinlichkeit, dass diese dem Fernsehpublikum nicht vorenthalten werden. Davon kann nun auch Hausbewohner Uwe ein Liedchen singen denn seine Äußerungen haben nun dazu geführt, dass ihm sein Titel „Mr. Hamburg“ wieder abgenommen wurde.

Ja, als Miss „Mister“ hat man es nicht einfach und schließlich haben die Verantwortlichen der entsprechenden Dorf-Wahl auch einen Ruf zu verlieren. Weil der durch Uwes Äußerungen gegenüber Cora scheinbar gefährdet war, ist Sex-Brother Uwe seinen Titel nach gerade mal einem Monat schon wieder los.

Vielleicht hätte das Nordlicht Fragen wie „Aber Bumsen geht?“ und „Gibt es (Auf Grund Coras kaputter Hüfte, Anm. d. Red.) dann Einschränkungen bei bestimmten Stellungen?“ lieber schonmal im Vorfeld an Dr. Sommer gerichtet, anstatt seinem Wissensdurst im Haus freien Lauf zu lassen. Oder aber seine romantischen Vorhaben gegenüber seiner Exfreundin haben die Verantwortlichen mit den Ohren schlackern lassen. „Ich werde nackt zu meiner Exfreundin rennen, sie mit der Schärpe fesseln und sowas von durchvögeln“ war wahrscheinlich nicht das, was Uwe mit seinem Sieger-Schärpchen machen sollte.

Wie gewonnen…


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de