Gestern Abend wurden die Grammy-Awards in Los Angeles verliehen. Große Gewinnerin des Abends war Sängerin Beyonce (28), die mit sechs Preisen nach Hause gehen konnte. Ihr Song „Single Ladies (Put A Ring On It)“ wurde zum Song des Jahres gekürt.

Auch Country-Sensation Taylor Swift (20) räumte insgesamt vier der goldenen Grammophone ab, darunter „Album des Jahres“ für „Fearless“. Emotionaler Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Michael Jacksons (†50) Kindern Prince Michael und Paris im Staples Center, wo sie vor wenigen Monaten Abschied von ihrem Vater genommen hatten. Jetzt waren sie dort, um den Ehrenpreis für ihren Papa in Empfang zu nehmen. In seiner Dankesrede sagte der älteste Jackson-Sprössling: „Alle seine Lieder hatten eine einfache Botschaft: Liebe. Wir werden diese Botschaft weiter verbreiten.“ Ein Quintett um Usher (31), Jennifer Hudson (28), Celine Dion (41) und andere sangen in Gedenken an den verstorbenen King of Pop seinen berühmten „Earth Song“. Das Besondere dabei: Die Performance konnten sowohl das Saalpublikum als auch die Fernsehzuschauer in 3D verfolgen.

Aber nicht nur bewegende, sondern auch heiße Momente gab es. Mit ihrem Auftritt in Korsage verdrehte die Abräumerin des Abends Beyonce den Männern den Kopf. Und auch Pink (30) sorgte mit ihrer spektakulären Show für Aufsehen. Schaut Euch das Video an:

Jay-Z, Blue Ivy und Beyoncé bei einem NBA-Spiel in New Orleans
Theo Wargo / Getty Images
Jay-Z, Blue Ivy und Beyoncé bei einem NBA-Spiel in New Orleans
Katy Perry und Taylor Swift im Januar 2010
Larry Busacca/Getty Images for NARAS
Katy Perry und Taylor Swift im Januar 2010
Minnie Maus, Goofy, Mickey Maus und Donald Duck
Getty Images
Minnie Maus, Goofy, Mickey Maus und Donald Duck


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de