Dass Kelly Osbourne (25) streng nach ihren eigenen Regeln lebt, ist schon längst bekannt. Jetzt äußert sie sich zu dem Thema "Schlampen" : "Ich glaube nicht, dass es einen schmalen Grad zwischen einer normalen Frau und einer Schlampe gibt. Entweder du bist eine Schlampe oder du bist es nicht. So einfach ist das."

Kelly möchte damit ausdrücken, dass es nicht wahr ist, dass bestimmte Klamotten, Frisuren oder Make-up eine konservative Frau in ein Sexbiest verwandeln können. "Das ist Quatsch", versichert Kelly. Ihrer Meinung nach, wird es einer verruchten Frau schließlich auch nicht gelingen, ihr schlampiges Verhalten durch konservative und brave Kleidung zu verdecken.

Kelly selbst hat in den letzten zwei Jahren optisch sehr viel an sich gearbeitet - mit einem positiven Resultat: Sie trägt anstatt schwarzen nur noch farbenfrohe Klamotten, anstatt tief-pink gefärbten Haaren nur noch helle, lavendelfarbene. Was jedoch am meisten auffällt: Kelly hat unglaublich viel abgenommen und ist umso wütender, wenn sie den Vorwurf hört, sie hätte mit Schönheits-OPs nachgeholfen.

"Ich habe beim Training zu Let´s Dance abgenommen. Ich kann es nicht hören, wenn jemand sagt, ich hätte mir die Lippen aufgespritzt oder etwas an den Oberschenkeln abgesaugt. Der größte Schwachsinn, denn ich gehört habe ist, ich hätte ein Magenband!"

Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Getty Images
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Sharon und Ozzy Osbourne auf dem roten Teppich, 2017
Getty Images
Sharon und Ozzy Osbourne auf dem roten Teppich, 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de