Offenbar ist Porno-Klaus noch längst nicht abgeschrieben. Auch wenn der ehemalige Big Brother-Bewohner als heimlicher Star der zehnten Staffel nicht als Sieger nach Hause ging, macht er noch eifrig von sich reden. Gestern zeigte er beim BB Allstar Fußballturnier in Bonn, was er als Popstar so drauf hat und machte obendrein noch in einem Interview intime Sex-Geständnisse.

Vielleicht war der Pornodarsteller im TV-Container einfach zu lange enthaltsam gewesen, dass er nun so viel über das Thema Sex spricht. Bei OlivermuellerTV erzählte er nämlich über seine Zeit in der Erotikbranche. Vor zweieinhalb Jahren entschied sich Klaus, dass es an der Zeit war, nach acht Jahren als Callboy endlich mal was Neues auszuprobieren – und zwar als Pornoschauspieler. „Ich wollte mich nicht mehr verkaufen“, so der Ex-BB-Stratege über das Ende seiner Callboy-Karriere.

Da die Erotikbranche allerdings ein hartes Geschäft ist, müssen ausgefallene Ideen her. „Es läuft besonders gut, wenn du an extravaganten Orten drehst. Ich hab auf dem Seitenstreifen an der Autobahn schon Videos gedreht und im Supermarkt hab ich auch schon mal gedreht. Es waren aber keine Kinder im Hintergrund.“ Promiflash berichtete bereits von seinem Supermarkt-Erlebnis, damals machte sich noch das Gerücht breit, Klaus habe in Anwesenheit von Kindern ein schmutziges Filmchen gedreht.

Doch Klaus stellte im Interview ein für allemal klar, dass es beim Sex gewisse Tabuthemen gebe, an die er sich auch halte: „Sexualität muss aus freien Stücken sein. Das bedeutet, niemand zwingt irgendwen zu irgendwas, nix mit Kindern, nix mit Tieren, das ist das A und O.“

Im September ist Porno-Klaus übrigens wieder im TV zu sehen, und zwar als Gast in einer Show. Um welches Format es sich dabei allerdings handelt, wollte er noch nicht verraten, nur so viel: „Ne Show, die es so noch nicht gab im deutschen Fernsehen.“

UK-"Big Brother"-Kandidat Cameron Cole
Getty Images
UK-"Big Brother"-Kandidat Cameron Cole
Cameron Cole, September 2018
Getty Images
Cameron Cole, September 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de