War Porno-Klaus etwa ein richtiger Schläger? Der Ex-Big Brother-Bewohner machte nun nämlich in einem Interview ein Geständnis: Vor einiger Zeit versammelte sich der Erotikdarsteller im Wald, um sich mit anderen zu prügeln.

Hätte man das Klaus etwa zugetraut? Der berühmte BB-Stratege erklärte bei OlivermuellerTV, was hinter seinen Waldaktionen steckte: „1999 ist mein Vater gestorben. Es gab eine Phase, da wusste ich nicht wohin, ich war Anfang 20, alles war Scheiße, alles Mist. Dann hab ich Leute kennengelernt, die meinten dann: 'Komm doch mal mit in den Wald'. Ich hab mir nix drunter vorstellen können.“ Anscheinend merkte Klaus aber ziemlich schnell, was zwischen den Bäumen so abging, denn er sagte weiter: „Im Wald haben wir uns getroffen. Wir waren so 30 Leute mit weißen T-Shirts mit 30 Leuten in roten T-Shirts, da haben wir uns gekloppt. Das war so 2002/2003; das war mein Ventil damals. Ich hätte aber wohl eher zum Psychologen gehen und lieber um Rat fragen sollen.“

Mittlerweile hat sich Porno-Klaus von solchen Prügeleien aber verabschiedet. Jetzt versucht er sich nach dem Ende der zehnten BB-Staffel als Sänger und geht demnächst erst einmal auf Deutschlandtour.

Wir haben hier das komplette Interview für euch. Darin macht Klaus übrigens auch intime Sex-Geständnisse, von denen wir euch ja bereits berichteten.

UK-"Big Brother"-Kandidat Cameron Cole, September 2018
Getty Images
UK-"Big Brother"-Kandidat Cameron Cole, September 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de